Grüne fordern Elektroroller statt Motorroller

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Grüne fordern Elektroroller statt Motorroller

Beitragvon open source energy » 08.02.2012, 08:58

In China fahren sehr viele E-Roller, in Chengdu habe ich zu 98% solche gesehen. Was mir aufgefallen ist, dass viele ohne Licht gefahren sind um vermutlich die Reichweite zu erhöhen.

Bei einem Roller sollte man doch mit 4-5kWh/100km zurecht kommen, ein 10kWh Akku sollte daher ausreichen. Ich denke das Problem ist eher, dass die Lebensdauer des E- Antriebs nicht mit den Fahrleistungen der Roller korrelieren.
Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.

elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014
Benutzeravatar
open source energy
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 23907
Registriert: 09.08.2010, 12:01
PV-Anlage [kWp]: 2110
Info: Händler

Re: Grüne fordern Elektroroller statt Motorroller

Beitragvon Mühli » 08.02.2012, 09:53

Lol, du bist gut...der größte Vectrix hat 5,4kWh...und kostet 12t€
Schau dir so ein Zweirad mal an, dann merkst du, dass es gar nicht leicht ist, da das doppelte unterzubringen.
Und beim Vectrix kostet die kWh mal flotte 1000€ Aufpreis.
Außerdem werden die Kisten derbe schwer.
Leider sind die auch nicht so zügig, mit nem 250er Scooter kann man die nicht vergleichen

Gruß
6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011
Benutzeravatar
Mühli
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6934
Registriert: 02.09.2008, 22:45
Wohnort: Lkr. Deggendorf
PV-Anlage [kWp]: 25,87
Info: Betreiber

Re: Grüne fordern Elektroroller statt Motorroller

Beitragvon Boelckmoeller3 » 08.02.2012, 10:41

Reinheit hat geschrieben:.....Von einer Motorleistung von 29 kW kann ich auf der Website nichts finden; nur etwas von einer Akkukapazität zwischen 3,7 und 5,4 kWh. Da werden die Fahrleistungen wohl geringfügig schlechter sein. ;)
Und ein Verbrauch von 7-8 kWh auf 100 km bedeutet doch, daß man mit diesen Akkus nach 28 bis 46 Minuten nachladen muss …


Ja, da findet man "nur" 21kW, wenn man danach sucht.
Es macht natürlich nur für tägliche Strecken bis 50km oder mit Ladepause beispielsweise auf der Arbeit auch länger Sinn und für tieffliegende Rollerfahrer eigentlich nicht
Wenn man so einen Roller kauft sollte man schon eine gewisse geistige Reife erlangt haben, so dass man zumindest nicht mehr zwanghaft "tieffliegen" will und muss ..Eine zu aktive Gashand wirkt sich ja auch in vielen Bereichen (Umwelt, Verschleiß, Sicherheit) eher negativ aus.
Umsteigen muss man auch wirklich wollen und da scheint es bei dir doch noch schwer am Willen zu fehlen. :D

Viele Grüße:

Klaus
"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12979
Registriert: 23.03.2006, 12:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Re: Grüne fordern Elektroroller statt Motorroller

Beitragvon Sonnenstudio » 09.02.2012, 23:42

Gestern habe ich in einem Fahrradladen, der gerade neu eröffnet hat, Pedelecs gesehen, die Akkus mit 10 Ah verkaufen. Mittlerweile weiß ich, wieviel Leistung da drin steckt. 10 Ah trete ich in zwei Stunden in meine solare Inselanlage über ein Fahrrad-Rollengestell. Und das ist die Bruttoleistung. Fazit: Mit 10 Ah kommt man nicht weit und die Akkus halten wohl nicht lange.

Wie das erst bei einem Elektroroller aussieht, will ich gar nicht erst wissen. Die Zeit ist noch gar nicht reif dafür. Ich warte noch ein paar Jahre, bis es wirkliche Alternativen zu Benzinrollern gibt. Oder ich trainiere so hart, dass ich nur 20% Unterstützung bei einem Pedelec brauche.
Hier entsteht in Kürze eine Signatur
Sonnenstudio
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 254
Registriert: 13.11.2011, 11:02
PV-Anlage [kWp]: 0,42
Info: Betreiber

Re: Grüne fordern Elektroroller statt Motorroller

Beitragvon Mühli » 09.02.2012, 23:46

Naja, kommt schon drauf an, was und wie lange man strampeln will.
Ob du Rennfahrer bist und ständig über 50km/h fahren willst, oder Omi, die am Berg etwas Unterstützung braucht....

10Ah können viel sein...kommt auf die Spannung des Akkupacks an. Bei 48 Volt is es immerhin 0,5kWh.
Für mich als 3km-fahrer wäre das schon bei weitem genug. Aber noch geht es rein per Pedes.

Gruß
6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011
Benutzeravatar
Mühli
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6934
Registriert: 02.09.2008, 22:45
Wohnort: Lkr. Deggendorf
PV-Anlage [kWp]: 25,87
Info: Betreiber

Re: Grüne fordern Elektroroller statt Motorroller

Beitragvon kalle bond » 10.02.2012, 13:06

open source energy hat geschrieben:In China fahren sehr viele E-Roller, in Chengdu habe ich zu 98% solche gesehen. Was mir aufgefallen ist, dass viele ohne Licht gefahren sind um vermutlich die Reichweite zu erhöhen.


Vielleicht ist es nur eine Gewohnheit, das bis zur völligen Dunkelheit ohne Licht gefahren wird. Ist mir sowohl in Städten als auch außerhalb aufgefallen (vor zwei Jahren, meistens Autos - Benziner und Diesel und Roller, sowohl E als auch Stinker).

Grüße Kalle Bond
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9266
Registriert: 12.05.2011, 12:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Grüne fordern Elektroroller statt Motorroller

Beitragvon Boelckmoeller3 » 10.02.2012, 13:16

Hallo,

wenn durchschnittlich trainierte Leute stramm in die Pedale treten und damit meine ich jetzt nicht diese Antisportler die womöglich noch rauchen dazu, schaffen die vielleicht 150-200 Watt Leistung über 30 Minuten oder auch mal eine Stunde. Dann ist aber auch Ende. Mit 0,5 kwh im Akku müsste man schon ordentlich weit kommen.

Viele Grüße:

Klaus
"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12979
Registriert: 23.03.2006, 12:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Re: Grüne fordern Elektroroller statt Motorroller

Beitragvon bimon » 13.02.2012, 18:03

Die Werte laut http://de.wikipedia.org/wiki/Pedelec#Reichweite finde ich schon ganz ordentllich.
Sehe abseits von recht gebrechlichen Personen zwar nicht den großen Sinn von Pedelecs ggü. Fahrrädern und kann mir dessen Gebrauch deshalb auch nur schwer vorstellen. Darum mal die Frage: lässt sich ein durchschnittlicher Pedelec-Nutzer damit wirklich vorrangig ohne Zuhilfe kutschieren?
bimon
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2457
Registriert: 25.09.2009, 23:04
Info: Betreiber

Re: Grüne fordern Elektroroller statt Motorroller

Beitragvon SolarDieb » 17.02.2012, 12:54

In der Türkai sind die E-Roller selbstverständlich. Ohne das genau zu wissen denke ich das der Anteil bei mehr als 70% am Motoroller Markt anzusetzen ist. Dort hat man den Vorteil das man die E-Roller das ganze Jahr nutzen kann. Bei 40° C im Schatten (welcher Schatten?) und Strecken von mehr als 10 km (Wohnung zur Arbeit) und Benzinpreisen die einem dem Atem stocken lassen, bei einem Mindestlohn von ca. 500,- € p.M. meist nur 8 Monate im Jahr, eine Lösung auf die man selbst dann kommt, wenn man weder Physik noch höhere Mathematik hatte und einem das Wort Ökologie fremd ist.

120 W Leistung bei 30 min auf dem Trainer sind schon heftig und das trotz regelmäßigem Training. Da bleibt keiner trocken selbst wenn die Klimaanlage angenehme 22° C garantiert. 200 W 60 min? Gleich 25 Jahre alt, 190 cm groß 80 kg und Waschbrettbauch. Also der durchschnittliche Deutsche.
SolarDieb
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 123
Registriert: 30.12.2011, 17:15
PV-Anlage [kWp]: 4.600
Info: Betreiber

Re: Grüne fordern Elektroroller statt Motorroller

Beitragvon leos » 04.06.2016, 09:41

Ich bin mir sicher, dass Elektroroller zukünftig immer mehr boomen, denn diese sind umweltschonend, energiesparend und zudem noch relativ billig. Andere Länder haben das schon erkannt und auch Deutschland wird bald Maßnahmen ergreifen, um mehr Elektroroller in DE zu haben. Auch ich habe seit 8 Monaten einen Elektroroller und bin damit mehr als zufrieden. Ich konnte mich auf der Seite http://elektrorollertest.com gut dazu informieren und fahre jetzt immer mit dem Elektroroller zu Arbeit :)

Beste Grüße
leos
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: 04.06.2016, 09:37
PV-Anlage [kWp]: 6
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Zweiräder und Quads



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste