Anlagen mit vereinfachter Anmeldung

Große PV in kurz: 20 Geld ausgeben, dafür 40 Geld bekommen und die Anlage gratis dazu. Klingt komisch, ist aber noch so.

Ja, wirklich, große Anlage kostet unterm Strich nichts, bringt aber viel Gewinn! Möchtest du ein Gewinner sein?


Balkon-PV nur, wenn große Anlage unmöglich.


Hr "Laudeley heißt in Wirklichkeit Gundel Gaukeley" (Zitat  kalle bond )


Abschnitt im Aufbau. Diskussion hierzu in Balkonkraftwerke - Zusammenfassung für Interessierte - danke auch an Marc1978 . Ein paar Stichpunkte:


84105-img-20190616-190434-compress22-jpg


Als scherzhaft auch Gorilla-PV bezeichnet werden Anlagen, die mit vereinfachter Anmeldung betrieben werden dürfen oder nicht gesetzeskonform betrieben werden.

  • LEBENSGEFAHR bei falscher Installation! Wer nicht vom Fach ist: Elektriker hinzuziehen!
  • VERBOTEN, UNZULÄSSIG:
    • Anschluss an Schuko-Steckdose
    • Rückwärts drehender Zähler, z.B. Ferraris-Zähler ohne Rücklaufsperre
    • Mehrere solcher Anlagen wenn 0,6 kVA WR überschritten werden
  • Festanschluss (Herd-Anschlussdose wird gelegentlich erwähnt) oder Einspeisesteckdose nötig - im Widerspruch dazu stehen die Aussagen in Anmeldung P&P 250 W Anlage Syna
  • Max. 600 VA (0,6 kVA) Wechselrichterleistung. Mehr als 600 Wp Modulleistung zulässig - technische Daten des WR und der Module beachte
  • Parallelschaltung je 1 Modul Ost / West an z.B. EVT560 (Hersteller Envertech) wird im Forum häufig erwähnt
  • Registrierung im MaStR nötig!
  • Wer zu Anlagen mit EEG-Vergütung eine Balkon-Anlage hinzufügt ohne sie wie eine reguläre Anlage anzumelden riskiert bzw. verwirkt seine EEG-Vergütung!
  • Moderne Messeinrichtungen (Zähler) sind meist phasensaldierend
  • Viele VNB nehmen Aufträge zum Zählerwechsel nur von konzessionierten Elektrikern an
  • Beiträge von @EmpowerSource sind lesenswert