best oft Photovoltaikforum

Best of Photovoltaikforum:



Hans kommt völlig außer Atem und wütend von der Arbeit nach Hause. Seine Frau fragt ihn, warum er so wütend sei. Er antwortet: "Ich habe den Bus knapp verpasst und bin dann den ganzen Weg nach Hause knapp hinter ihm hergelaufen!

"Freu Dich doch", antwortet seine Frau, "so hast du doch 2 Euro Fahrgeld gespart!"

"Ja, schon, aber wenn ich hinter einem Taxi hergelaufen wäre, hätte ich 10 Euro gespart!"


Ich habe hier schon hunderte Threads gesehen mit "möchte meine Anlage erweitern, hätte ich es nur gleich richtig gemacht" aber noch keinen einzigen mit "Hilfe, ich habe zu groß gebaut".




Nur als Gedankenanstoß: Wenn dein Geld nicht ausreicht, vergrößerst du dann besser den Geldbeutel oder das Einkommen?


Der Speicher ist jetzt schon zu groß für eine sinnvolle Nutzung, vor allem im Verhältnis zur PV-Anlage.


Nur um nichts teilen zu müssen, schmeißt man lieber gut die Hälfte der Jahresproduktion weg.


Du bist also auch der Meinung wenn du eine Überproduktion an Gemüse hast das man das besser auf die Müllkippe wirft als der Allgemeinheit zu Gute kommen lassen soll.


Die Kunst ist, dich so über den Tisch zu ziehen, daß du die Reibungshitze als Nestwärme empfindest. 8)


so lange die (heim-)Speicher in der Dunkelflaute leer sind, bleiben sie Spielzeug für Zeiten, wo eh "genug" Strom da ist.


bidirektionale BEV als Regelleistung, Pumpspeicher kurzfristig und PtG zum rückverstromen als langfristiger Speicher

sind da eine andere Hausnummer.

Dazu noch regelbare Lasten, insbesondere Industrie und Wärmesektor werden das Bedienen können.


Nur innerhalb der deutschen Grenzen zu denken, ist ökologisch und wirtschaftlich Kleinstaaterei. Nur bis zum eigenen Netzanschlusspunkt zu denken, ist Kleinstaaterei auf die Spitze getrieben.


Ja das kommt davon, wenn man ein Boot mit einem Loch kauft und anstatt der Frage wie bekomme ich das geflickt frägt, welche Eimer soll ich zum Schöpfen kaufen/nehmen. Genau das machst du.


Erst kürzlich sagte ein Freund zu mir (den ich zuvor von 7 kWp mit Speicher auf 21 kWp ohne Speicher umgebogen habe) er sei mir so unendlich dankbar, dass ich ihm in allerletzter Sekunde (der Vertrag war so gut wie unterschrieben) die Augen geöffnet habe.


Ich muss mehr Baldrian trinken, damit ich weniger ans PV bauen denke!


könnte der Moderator eine Spalte in den Avatar einfügen:


"Vom Moderator gelöschte Beiträge: 1"


:ironie:


Für eine Relevanz sind es viel zu wenig Heimspeicher und Ziel der Heimspeicher ist ja nicht das Netz über die Nacht zu bringen sondern den Eigentümer.


Zitat

ich hab einen Speicher mit notstrom. Beim letzten Stromausfall hatten wir dann Licht. Kein Internet, da die Vermittlungsstelle auch keinen Strom hate und auch kein Handy. Super für das Geld hätte ich auch eine Taschenlampe kaufen können. Wäre der Stromausfall im Winter gewesen, wäre mein Speicher sowieso leer. Insofern, naja...

Hätte ich kein SAT Fernseh, dann hätte ich auch kein Fernseh schauen können. Die meisten meiner Nachbarn haben Kabel und das ist auch ausgefallen.


Das Leben als Moderator:


Zitat

Guten Morgen Moderator.


Wenn sie nicht in diesem Therad mal für Ordnung sorgen und das ganze Geschwafel von anderen Usern nicht rauslöschen, so daß da wieder ein verständlicher Therad draus entsteht, werde ich den Umgang hier im Forum in andere Foren mitteilen. Ich habe den ganzen Verlauf gesichert. Klasse tolles Forum.


Zitat

Zudem verlange ich das die Nutzer die den Unsinn verbreiten abgemahnt werden.


Zitat

Desweiteren behalte ich mir eine schlechte Rezession bei Google vor.

=======================================

=======================================

Apropos 1000ste Seite: Dieser Strang - mein Kompliment an Kollektor - ist inzwischen fast ein kleines Dokument der jüngeren Finanzgeschichte geworden. Von der Finanzkrise angefangen über die Eurokrise bis hin zu den massiven Eingriffen der Notenbanken wie der EZB.



"Sie wissen ja sicher, möglichst komplett den Strom selber verbrauchen und nichts einspeisen."

Das macht noch nicht einmal aus der eingeschränkten Weltsicht eines Steuerberaters Sinn. Wäre ungefähr das gleiche, wie wenn er einem Winzer empfehlen würde, möglichst komplett den Wein selbst zu saufen...