Abkürzungen, erste Schritte, FAQ, Übersicht

Die wiederholt als "Gold wert" gelobten FAQ sind der letzten Seite dieses Blogs zu finden. (1x1, Grundwissen, Einsteiger-Hilfe usw.) Direkte Adresse: https://www.photovoltaikforum.com/wissen/entry/2-faq-wertvolle-informationen-zu-pv-anlagengr%C3%B6%C3%9Fe-stromspeicher-wirtschaftlichkeit/




    Ausgangslage: Ein String Richtung NNO mit 13 Modulen an einem SMA Tripower 10.0. Der String ist ab ca. 15Uhr im Sommer stark verschattet (im Winter ab 12Uhr, zur Sonnenwende sogar schon ab 11:30).

    Im obigen Diagramm zeigt der schwarze Pfeil (links unten) auf die Ertragslinie des Strings mit nur 13 Modulen, der rote Pfeil (rechts unten) auf die neue Linie des verlängerten Strings (22 Module). Leider ist/sind beide Tage nicht optimal, aber um eine grobe Einschätzung zu geben:

    An der Verschattung hat sich jetzt geändert: zwischen 15:30 und 16:45 sind einige Module mehr noch so gerade in der Sonne -> und es werden noch ca. 1,5kW (!) an Strom erzeugt.

    Es ist "natürlich" kein Wunder dass bei mehr Modulen auch mehr Strom erzeugt wird, aber: Von den jetzt 22 Modulen sind zum Zeitpunkt der "Messung" auch nur knapp 7-8 mit Sonne beschienen. Das Schattenmangement funktioniert also und die Aussage manches Solateurs: "Ein Schattenmodul zieht den ganzen String runter"
    kann endgültig als Humbug…

    Weiterlesen



    Ich habe - um es mal auszuprobieren und: weil ich es kann - die Verstringung an meinem Wechselrichter geändert.
    Der Grund dafür ist folgender: Verstringt sind 2x12 Module - also 12 Module in Serie parallelgeschaltet zu (noch) einmal 12 in Serie.

    Es ergibt sich dadurch eine Verzwölffachung der Modulspannung und eine Verdoppelung des Stromes (Die Srienschaltung erhöht die Spannung und der Strom bleibt gleich, durch die Anschließende Parallelschaltung verdoppelt sich dann der Strom).
    Die Module sind alle gleich ausgerichtet, also alle nach SSW.

    Im Sommer ergibt sich folgendes Problem:

    12 Module(siehe unten) liefern so ungefähr 360Volt unter Last, bei Wärme etwas weniger. An warmen bis heißen Tagen geht die Spannung dann auf 300-320Volt zurück und der Wechselrichter bekommt erkennbar Schwierigkeiten noch einen Arbeitspunkt zu finden, außerdem fällt auf einen Teil der Module Schatten vom Schornstein, zumindest in der Theorie sollte das Ergebnis von 1x24 Modulen besser sein, als von 2x12…

    Weiterlesen

    Im Beitrag String, String und PolyString habe ich meine SüdWest Seite vorgestellt. Hier sind 2 Strings à 12 Module als PolyString verschaltet.
    Also 12 Module in Serie (Spannung erhöht sich) und dann parallel.

    Je nach Verschattung ist der PolyString im Nachteil, weil fällt in String 1 ein Modul wegen Verschattung aus, dann regelt der Wechselrichter die Spannung entsprechend herunter und "irgendein" Modul in String 2 fällt mit aus. Wenn also ein Modul zu diesem Zeitpunkt 30Watt liefert, dann fallen 60Watt weg.

    :ironie:Um das in der Praxis zu vergleichen muss ich "nur" zwei annähernd gleiche Tage finden und diese mniteinander vergleichen.


    Ein Kurve aus 2019 eines nahezu perfekten Tages. Zwischen 09Uhr und 12 Uhr sieht man in der Spannungskurve einiges "gekrisel" dass ist Schatten vom Schornstein, der langsam über die Module wandert. Der Sprung sind 381Volt zu 296 Volt, etwa 86Volt, wenn wir die Daten der Module zu Grunde legen werden hier gerade 2,8-3,0 Module "ausgeblendet". Zur Erinnerung:…

    Weiterlesen

    Ich habe eine (zu teure) NordWest/SüdOst Anlage mit 9,805kWp und eine selbst gebaute 6,6kWp Anlage - Carpot nicht aufgeständert.

    Die NordWest/SüdOst Anlage ist auf einem Hausdach mit 20°/22° montiert, die kleinere Zahl ist die NW Zahl.
    NW hat 13 Module x 265Watt und somit = 3445Watt
    SO hat 24 Module x 265 Watt und somit = 6360 Watt

    Wegen eines "kleinen" Verschattungsproblems läuft der Nordwest-String nicht optimal.

    Diese Anlage ist von einem Solateur geplant worden und hat im Jahre 2017/18 ca. 15800Euro gekostet.

    Die Anlage auf dem Carport ist selbst geplant" hat 18 x 340Wp HC Module von JA! Solar. Laut PV Sol hat die Anlage mit ca. 10% Einstrahlungsverlusten durch Verschattung zu kämpfen.

    Daten vom 28. März 2020, spezifischer Vergleich beider Anlagen:


    Die grüne Kurve ist der "kleine" Wechselrichter. Der Wechselrichter der großen Anlage startet mit der Produktion etwas eher, als der kleine WR. Laut Dokumentation hat der kleine WR (SunnyBoy 5.0 AV-41) einen Eigenverbrauch von 65Watt, bevor…

    Weiterlesen

    Mit dem EU PHOTOVOLTAIC GEOGRAPHICAL INFORMATION SYSTEM kann die erwartbare Ernte je Ausrichtung (Himmelsrichtung) und Dachneigung ermittelt werden.

    Bild danke Green_Pirate
    1. Ort links absenden / in Karte klicken
    2. rechts Systemverlust von 14% auf 10% reduzieren
    3. (Anlagengröße bei 1 kWp belassen zwecks Vergleichbarkeit * :!:)
    4. Dachneigung (= Slope; 0 ° = flach) und
      Ausrichtung (= Azimuth) eingeben
      • 180 Nord
      • -135 Nord-Ost
      • -90 Ost
      • -45 Süd-Ost
      • 0 Süd [voreingestellt]
      • 45 Süd-West
      • 90 West
      • 135 Nord-West
    5. "Visualize results"
    6. Unten links "Yearly PV energy production [kWh]" (* erwartbare kWh/kWp, kurz h, "Volllaststunden") ablesen - und im Forum je Dachfläche nennen.
      :!:Bitte keine Screenshots aus PVGIS ins Forum. Die Ertragsstunden (* kWh/kWp) die unten links eingekreist sind genügen. Text kopieren, kein Bild, kein PDF :!:

    Weiterlesen

    Abkürzungsverzeichnis (Link)

    "Gold wertes" PV-Grundwissen - Informationen zu PV-Anlagengröße, Stromspeicher, Wirtschaftlichkeit, Eigenverbrauch, Optimierung, Simulation, erwartbarer Ernte, Auslegung, Wärmepumpe, rechtlichen und steuerlichen Grundlagen, Netzanschlussbegehren zwecks EEG-Vergütung und Einspeisezusage, Inbetriebnahme, Cloud-Community (Strom-Cloud), Beratung, Kosten Solarstrom u.v.m.

    "heute morgen überflogen, und dabei in 15 min mehr erfahren als in 3 Terminen à 2 Std. mit sogenannten Experten." (Zitat  whiley85)

    Willkommen im PV-Forum (Stand 22.04.2021). Hinweis: Viele Überschriften enthalten oder sind Links, z.B. ins Speicher-Wissen.


    eine maximal große Anlage - es gibt keine Grenze bei 7,69/10/15/25/30 kWp - mit vergüteter Überschusseinspeisung OHNE Solarstrom-SPEICHER bringt den größten Nutzen und Gewinn! Das bestätigt die Verbraucherzentrale NRW.

    Speicher "sind wie 100km Umweg fahren um beim Tanken 2ct/l zu sparen" (Zitat mdonau), vernichten und kosten Geld und…

    Weiterlesen