Wechselrichter wie dimensionieren?

Alles über Photovoltaik Wechselrichter...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Wechselrichter wie dimensionieren?

Beitragvon Wohlan » 08.07.2018, 16:37

Eine Noob-Frage: Wie komme ich von den kWp einer Anlage (z.B. 6,0 kWp) zur richtigen Dimensionierung eines Wechselrichters?

1)
In den Datenblättern eines WR lese ich "Max DC Leistung Eingang".
Muss man da was umrechnen?

2)
Hier verteilnetzbetreiber-vnb--f17/70-regelung-oder-netzmanagement-verluste-bei-70-ka-t79307.html las ich was über 70% hart und weich.
Was für eine "zusätzliche Steuerung" braucht es da für 70% weich? Was für Teile? Oder können das manche WR einfach so? Und wonach müsste ich da in den Datenblättern schauen?

3)
Bei einem SMA WR las ich die Aussage "ist für den betrieb mit einem 30mA RCD geeignet". Was ist ein RCD?
Wohlan
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 39
Registriert: 01.09.2017, 16:47
Info: Interessent

Re: Wechselrichter wie dimensionieren?

Beitragvon LumpiStefan » 08.07.2018, 16:52

Die Dimensionierung des WR hängt vor allem von der Lage, Ausrichtung und Dachneigung ab. Ebenso dann auch ob 100% mit RSE, 70% hart oder weich und ggfs. der Blindleistungsvorgabe. Bei 6kWp Modulgröße kommen wohl WR von 6kW bis 4,5kW in Frage..
Für 70% weich brauchst Du einen Verbrauchszähler. Manche WR können das direkt verarbeiten, manche können mittels Datenlogger (z.b. SolarLog) gesteuert werden, die den Verbrauchszähler auswerten.

RCD ist typischer Weise ein FI-Schutzschalter.

Stefan
49 Sunways SM215 + SMA 10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9588
Registriert: 16.03.2007, 17:28
Wohnort: Sindelfingen
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Re: Wechselrichter wie dimensionieren?

Beitragvon hgause » 08.07.2018, 17:23

Stelle doch Dein(e) Angebot(e) einfach im Angebotsforum angebote-f41/ ein und Dir wird geholfen :wink:
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 10062
Registriert: 24.06.2010, 13:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: Wechselrichter wie dimensionieren?

Beitragvon Weidemann » 08.07.2018, 18:43

@Wohlan:
Ich glaube bei deinem Wissensdurst solltest du auch mal diese Linksammlung durcharbeiten:
allgemeine-anlagenplanung-f69/wichtige-informationen-rund-um-die-anlagen-planung-t104686.html
;-)

Und außerdem ausführlich mit SunnyDesignWeb spielen, wenn das Registrierungsproblem dich mal rein lässt.
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 8230
Registriert: 09.08.2009, 11:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: Wechselrichter wie dimensionieren?

Beitragvon Wohlan » 08.07.2018, 19:02

LumpiStefan hat geschrieben:Die Dimensionierung des WR hängt vor allem von der Lage, Ausrichtung und Dachneigung ab. Ebenso dann auch ob 100% mit RSE, 70% hart oder weich und ggfs. der Blindleistungsvorgabe. Bei 6kWp Modulgröße kommen wohl WR von 6kW bis 4,5kW in Frage..

Lage, Ausrichtung und Dachneigung kenne ich ja und nehmen wir man 70% weich an. Meine Frage ist halt, wie komme ich damit zu einer Auslegung? Gibt es eine Formel? Oder eine Website oder eine Programm, das mir dann sagt, was passt?
Du hast mir einen Wertebereich genannt und freundliche Zietgenossen in einem anderen Thread auch schon. Ich frag' mich halt: Wie kommen die da drauf?

LumpiStefan hat geschrieben:Für 70% weich brauchst Du einen Verbrauchszähler. Manche WR können das direkt verarbeiten, manche können mittels Datenlogger (z.b. SolarLog) gesteuert werden, die den Verbrauchszähler auswerten.


D.h. ich suche in den Beschreibungen eines WR nach "Verbrauchszähler"?
Ich möchte halt selbst die Modelle durchstöbern und herausfinden, welcher das kann (zB von SMA)
Wohlan
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 39
Registriert: 01.09.2017, 16:47
Info: Interessent

Re: Wechselrichter wie dimensionieren?

Beitragvon Wohlan » 08.07.2018, 19:04

Weidemann hat geschrieben:@Wohlan:
Ich glaube bei deinem Wissensdurst solltest du auch mal diese Linksammlung durcharbeiten:
allgemeine-anlagenplanung-f69/wichtige-informationen-rund-um-die-anlagen-planung-t104686.html
;-)


Hab' ich schon grob durchgeschaut, aber leider zu diesen meinen Fragen hier keine konkrete Antwort gefunden.
Wenn's da steht, braucht sich niemand die Mühe zu machen, dann reicht mir auch der Link.

Weidemann hat geschrieben:Und außerdem ausführlich mit SunnyDesignWeb spielen, wenn das Registrierungsproblem dich mal rein lässt.

Tja, das fänd' ich auch nett. :wink:
Ich habe 3 Browser ausprobiert und es hilft alles nix.
Wohlan
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 39
Registriert: 01.09.2017, 16:47
Info: Interessent

Re: Wechselrichter wie dimensionieren?

Beitragvon Wohlan » 08.07.2018, 19:06

hgause hat geschrieben:Stelle doch Dein(e) Angebot(e) einfach im Angebotsforum angebote-f41/ ein und Dir wird geholfen :wink:


Ich möchte mir gerne selbst erstmal überlegen, welcher WR aus meiner Sicht der beste wäre.
Tips aus diesem Forum habe ich ja auch bekommen. Ich möchte aber die Logik, wie man da hin kommt, schon gerne selbst verstehen.
Wohlan
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 39
Registriert: 01.09.2017, 16:47
Info: Interessent

Re: Wechselrichter wie dimensionieren?

Beitragvon Weidemann » 08.07.2018, 19:13

Also hier kurz und knapp:

-Dimensionierung für Südanlage normal irgendwo zwischen 100% (= 0% Verlust) und 70% (=ca. 3-5% Energieverlust aufs Jahr gerechnet). Da gibts kein richtig oder falsch, sondern wies wirtschaftlich und technisch insgesamt zusammenpasst.
-Dimensionierung andere und gemischte Ausrichtungen nochmal kleiner, siehe meine Beiträge hier: http://www.photovoltaikforum.com/allgem ... 63118.html
-Blindleistung je nach Leistungsbereich kommt noch oben drauf, z.B. wenn du 5 kWac willst: 5 kWac / 0,95= 5,26 kVA nötige WR-Scheinleistung
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 8230
Registriert: 09.08.2009, 11:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: Wechselrichter wie dimensionieren?

Beitragvon seppelpeter » 08.07.2018, 19:13

6KWp auf dem Dach * 0,7 für 70% Regelung / 0,95 für 5% Blindleistung ergibt die erforderliche WR Leistung für 70-hart.

Entweder hat der WR dann schon etwas Luft für 70-weich, sofern man das umsetzen will, oder man nimmt den nächst größeren WR.

Ob sich 70-weich "lohnt" ist vor allem eine Frage der Ausrichtung der Module.

Bei Einsatz eines Fronius WR würde ich 70-weich immer mitnehmen, weil es günstig ist und die Verbrauchsvisualisierung mit btingt.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14250
Registriert: 19.03.2014, 17:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber


Zurück zu Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kalle bond und 2 Gäste