Wechselrichter-Lebensdauer?

Alles über Photovoltaik Wechselrichter...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Wchselrichter haltbarkeit ?

Beitragvon Boelckmoeller3 » 06.10.2018, 19:11

Wechselrichter-Hersteller die vor Ablauf ihrer gegebenen Garantien pleite waren hatten wir ja schon.
Davon einen Wechselrichter mal reparieren zu lassen oder sich ein Austauschgerät zu besorgen oder im schlimmsten Fall mal ein neues Gerät anzuschaffen, das alles als Unternehmer ohne die Umsatzsteuer und gewinnmindernd bei der Steuer, wird auch kein PV-Betreiber arm. Sonst hätte er irgendwas bei seiner Kalkulation schon falsch gemacht. :)
"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13027
Registriert: 23.03.2006, 11:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Re: Wchselrichter haltbarkeit ?

Beitragvon pfesolar » 07.10.2018, 17:00

Hallo...

hab hier 1 Sunways NT 6000 (850V) .... IBN 2006 am laufen bisher ohne Ausfälle :!:
und 1 Danfoss TLX 8k pro+ ..... IBN 2012 am laufen bisher ebenfalls ohne Ausfälle ... :!:


... Wäre es nicht mal eine IDEE so ne Art Tabelle mit Alter der Wechselrichter zu erstellen wo man gut vergleichen könnte und auch die evtuellen Fehler mit reinzustellen.... :juggle: was meint ihr :!: :?:


MfG
Aus Sonne wird Strom...

36 x Schott ASE-165-GT-FT/MC (165W), 5,94 kWp, Sunways NT6000
30 x LG monoX LG260S1C - G2 (260W), 7,8 kWp, Danfoss TLX 8k pro+, EinsMan, Eigenverbrauch
SW 40°, DN 45°

JK: 8; D: 1
Benutzeravatar
pfesolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2302
Registriert: 26.08.2009, 17:17
Wohnort: Westsachsen
PV-Anlage [kWp]: 13,74
Info: Betreiber

Re: Wchselrichter haltbarkeit ?

Beitragvon Bento » 07.10.2018, 17:30

Hallo pfesolar,

fände ich gut! :wink: Würdest du das machen wollen? :shock:

Hast du eine Ahnung wieviel zigtausende WR-Fabrikate es gibt? Da muss man gaaaaaaaaanz viiiiiiel Zeit haben.
Und letztendlich bist du auf die Angaben hier aus dem Forum angewiesen. Wenn ein Hersteller meint, seine Zahlen würden "unglücklich" aussehen, dann pusht er sie eben etwas. :wink:
Außerdem vergleicht du dann WR, die draußen Wind und Wetter ausgesetzt sind bzw. in einer Sauna hängen mit dem optimalen Montageort im Keller.
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7433
Registriert: 08.10.2006, 15:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Wchselrichter haltbarkeit ?

Beitragvon pfesolar » 14.10.2018, 17:30

Bento hat geschrieben:Hallo pfesolar,

fände ich gut! :wink: Würdest du das machen wollen? :shock:

.... Da muss man gaaaaaaaaanz viiiiiiel Zeit haben.....


.... du sprichst es an... :wink: ... die Zeit ist das Problem... :juggle: ... schaffe gerade mal mein Ertrag zum Wochenende zu posten und paar mal die Woche trüber zu fliegen..... :roll: interessant fände ich es schon so ne Tabelle zum vergleichen der Lebensdauer/Probleme/Schäden an verschiedenen WR`s.... :!:

MfG
Aus Sonne wird Strom...

36 x Schott ASE-165-GT-FT/MC (165W), 5,94 kWp, Sunways NT6000
30 x LG monoX LG260S1C - G2 (260W), 7,8 kWp, Danfoss TLX 8k pro+, EinsMan, Eigenverbrauch
SW 40°, DN 45°

JK: 8; D: 1
Benutzeravatar
pfesolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2302
Registriert: 26.08.2009, 17:17
Wohnort: Westsachsen
PV-Anlage [kWp]: 13,74
Info: Betreiber

Re: Wchselrichter haltbarkeit ?

Beitragvon Retrerni » 14.10.2018, 18:01

Aus meiner Sicht ist das Unterfangen kaum erfolgreich aufzusetzen, da die meisten zur Verfügung stehenden Diagnosen bei weitem zu ungenau sind (und oft nicht wirklich gesichert ist, dass es am WR liegt). Lediglich bei den häufigen Fehlern - die hier aber sowieso schon meist diskutiert werden - ist der Hintergrund halbwegs gesichert.

Ciao

Retrerni
Benutzeravatar
Retrerni
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 18335
Registriert: 09.11.2007, 22:56

Re: Wechselrichter-Lebensdauer?

Beitragvon utakurt » 04.11.2018, 08:52

SE5K (Solar Edge) seit Mitte 2014 zum Glück ohne Ausfall am werkeln...
utakurt
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 167
Registriert: 10.06.2014, 12:32
PV-Anlage [kWp]: 5
Info: Betreiber

Re: Wechselrichter-Lebensdauer?

Beitragvon PV-Starter1343x » 04.11.2018, 09:11

So eine Tabelle leidet an zwei entscheidenen Faktoren:

1.) Betreiber in den ersten Jahren meldet sich an, schreibt sich ein und wenn der Anfangsrausch abebbt meldet er sich nicht nehr im Forum trotz Defekt. Der WR ist kt. tabelle dann weiterhin fehlerfrei in Betrieb.

2.) Dank der geringen Menge an Wechselrichtern hier im Forum dürften Montagsmodelle und Ausfälle durch externe Faktoren statistisch unfair ins Gewicht fallen.

2b.) ich vermute bei modernen Wetterfesten WR eine höhere Sterblichkeitsrate als bei einigen Altgeräten. Nicht etwa weil die Geräte mieser produziert wurden sondern weil der Anteil an Betreibern mit Aussenanbringzng steigen dürfte. Und jeder der irgendwas draussen vetreibt eeiss: Wind und Wetter schaden.
5,04 kwp / 16xLG315er Neon2 m.SolarEdgeSE4000, 2 Himmelsrichtungen (-25/65) & 3 Neigungen (60, 42, 20) bei teilw. Wandmontage.

Soll PVGIS Clim.SAF = 912 kwh/kwp
Soll SE Prognose = 992 kwh/kwp
PV-Starter1343x
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 527
Registriert: 21.03.2016, 09:04
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 5,04
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast