SolarEdge zu klein dimensioniert

Alles über Photovoltaik Wechselrichter...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: SolarEdge zu klein dimensioniert

Beitragvon eba » 10.07.2018, 21:00

Wenn du mal die Gelegenheit hast, schau Dir mal ein Replay einer Solaredge an. Du wirst erstaunliches sehen. Selbst bei diffuser Einstrahlung habe ich eine Spreizung von 50% bei der Leistung.
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1625
Registriert: 04.10.2009, 15:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: SolarEdge zu klein dimensioniert

Beitragvon Flash-D » 10.07.2018, 23:53

Erstaunlich. Anders als ich gedacht habe, liegt aber bestimmt an der Sommerzeit und der höheren Sonne.
Beschattung (mögliche Modulaufbau im Anhang mit Beschattung 1)

Beschattung 1
Module 8 hat für ca 1,5h eine Beschattung von ca max. 15-20% zwischen 15.00-16:30 (steigend und fallend)
wird natürlich im Herbst mehr werden.

Beschattung 2
Sonnenuntergang
Ab ca 19:00 beginnen Module 1 und 4 fangen mit der Beschattung an, bis 100 % Dauer ca. 25min
nach 19:25 beginnen Module 2,5,7 mit der Beschattung bis 100% Dauer ca 15min
nach 19:35 beginnen Moduule 3,6,8

Resümee auf Grund dessen was ihr so gesagt habt:
Beschattung 1 im Sommer kein Problem, da nur ein Modul betroffen ist

Beschattung 2: Nachdem sich Module 1 und 4 verabschiedet haben, wird die Anlage wohl langsam aber sicher in den Abendschlaf gehen :-)

Da stellt sich gerade eine Frage: Wenn ich die Leistungsoptimierer nehme: Muss ich die für jedes Modul nehmen...stopp.
Ich weis das man einen Leistungsoptimierer für 2 Module nehmen kann, was ich meine, ich habe 5 Module die anscheinend herrlich laufen , nur die 1,4,und 8 nicht (eigentlich nur die 8). Die 3 bekommen einen Optimierer verpasst und die anderen sind nur im selben String, oder hat dann der Wechselrichter ein Problem mit der Erkennung. Sorry falls die Frage jetzt blöd ist...
Dateianhänge
dach-PV verschattung .jpg
Dachverschattung wichtiger Teil
Flash-D
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 32
Registriert: 05.07.2018, 22:48
Info: Interessent

Re: SolarEdge zu klein dimensioniert

Beitragvon qualiman » 11.07.2018, 00:43

Da schau mal in das Datenblatt oder in das Ergebnis der Simulationssoftware der jeweiligen Hersteller für Leistungsoptimierer. Die schreiben eine Mindestanzahl im String vor. Kann bis zu min. 8 Stk. (SolarEdge) gehen.
WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest
Benutzeravatar
qualiman
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2016
Registriert: 09.04.2011, 00:26
Wohnort: 904xx
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Info: Betreiber

Re: SolarEdge zu klein dimensioniert

Beitragvon smoker59 » 11.07.2018, 07:31

Flash-D hat geschrieben:Da stellt sich gerade eine Frage: Wenn ich die Leistungsoptimierer nehme: Muss ich die für jedes Modul nehmen...stopp.

Natürlich denn der Wechselrichter hat bei SE keinen MPP-Tracker, das läuft ja über die Optimierer. Da muss jedes Modul an einen Optimierer angeschlossen werden.
Flash-D hat geschrieben:Ich weis das man einen Leistungsoptimierer für 2 Module nehmen kann...........

Das geht bei dir natürlich nicht denn bei 8 Modulen hast du dann nur 4 Optimierer......viel zu wenig :?
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8424
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: SolarEdge zu klein dimensioniert

Beitragvon eba » 11.07.2018, 08:05

Damit sind wir wieder bei der SE-Compact. Die hat nur einen Optimizer aber mit 4 Eingängen was 4 Doppeloptimierer entspricht an denen je 2 Module mit insgesamt max 2700W Leistung angeschlossen werden können.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1625
Registriert: 04.10.2009, 15:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: SolarEdge zu klein dimensioniert

Beitragvon smoker59 » 11.07.2018, 10:12

eba hat geschrieben:Damit sind wir wieder bei der SE-Compact.

Du vielleicht, ich würde immer noch den SMA SB 2.5 vorziehen. SE in der vom TS geplanten Version ist hier überflüssig, in der SE-Compact Extendet Version teurer und bietet in der günstigeren SE-Compact Basisversion keine Anlagenüberwachung.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8424
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: SolarEdge zu klein dimensioniert

Beitragvon Weidemann » 11.07.2018, 10:19

Flash-D hat geschrieben:Sonnenuntergang
Ab ca 19:00 beginnen Module 1 und 4 fangen mit der Beschattung an, bis 100 % Dauer ca. 25min
nach 19:25 beginnen Module 2,5,7 mit der Beschattung bis 100% Dauer ca 15min
nach 19:35 beginnen Moduule 3,6,8

Resümee auf Grund dessen was ihr so gesagt habt:
Beschattung 2: Nachdem sich Module 1 und 4 verabschiedet haben, wird die Anlage wohl langsam aber sicher in den Abendschlaf gehen :-)

Nein, nach zwei Modulen geht die Anlage noch lange nicht schlafen mit einem SB 2.5. Sie läuft bis 19:35 optimal, weil dann immer noch drei Module unverschattet sind. Auch mit zwei unverschatteten Modulen läuft der SB2.5 noch, wenn ichs richtig im Kopf habe (bzw. mit SunnyDesignWeb ausprobieren).

Schlafen legt sich die Anlage also erst irgendwann nach 19:35, aber dann hätte ein Sytem mit Optimierern genauso ein Problem (eba, wie viele unverschattete Module genügen beim SE compact? Und wie kommt der Doppeloptimierer damit klar, wenn eins seiner Module verschattet ist?)
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 7785
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: SolarEdge zu klein dimensioniert

Beitragvon Flash-D » 11.07.2018, 10:53

Ok hat er jetzt auch verstanden. 8 Module = 8 Optimierer... .bei der SB ist es wiederum anderes

Frage zum Monitoring: Durch die L-Optimierer kann ich jedes Modul Abfragen über das Portal bei Solaredge
Leistung und Erzeugung inkl.. Den Verbrauch und die Einspeisung könnte ich ablesen manuell.
Man hatte mir den SolarEdge Ertragszähler SE-WND-3Y400-MB-K1 angeboten. Stolzer Preis
Und kann trotzdem nicht alles :-) Siehe Anhang

Ich würde gerne eine Möglichkeit haben, den Verbrauch zuermitteln (Haushaltsstrom und WP-Strom getrennt erfassen (rechnerisch auch ausreichend). Resultierend daraus der Bezug aus dem Netz für die einzelne Komponeten (Haushalt vs WP)
Gerade des Tags/ Nachtverbrauch und gerade in den Wintermonaten ist sehr Interessant. Da sich er der seperate Vertrag und deren Mehrkosten nicht unbedingt lohnen, gegenüber den günstigeren Strom.
Messmethode wird die MK8 von Westnetz werden.

Gibt es da eine einfache kompatible Lösung zum Messen/ Verarbeiten ? Und muss es immer über das Portal (Internet) sein, kann ich nicht einfach die Daten Zuhause aufbereiten und fertig. Ich brauche nicht per Handy irgendwelche Informationen über meine PV-Anlage.

Gerade gefunden 50€ Cashback Aktion und 5 Jahre Verlängerung von SMA http://www.sma.de/summer-promotion , allerdings Kleingedruckte beachten: Nicht für Endkunden/Händler Wiederverkäufer etc Zeitraum 1.7-31.12.18
Dateianhänge
SolarEdge Ertragszähler SE-WND-3Y400-MB-K1 übersicht.JPG
Flash-D
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 32
Registriert: 05.07.2018, 22:48
Info: Interessent

Re: SolarEdge zu klein dimensioniert

Beitragvon smoker59 » 11.07.2018, 15:18

Weidemann hat geschrieben:Auch mit zwei unverschatteten Modulen läuft der SB2.5 noch, wenn ichs richtig im Kopf habe (bzw. mit SunnyDesignWeb ausprobieren).

Stimmt, er läuft auch noch mit 2 Modulen, dann aber mit schlechtem Wirkungsgrad.
Da hier immer mindestens 3 Module unverschattet sind ist das hier aber kein Thema :wink:

Flash-D hat geschrieben:Frage zum Monitoring: Durch die L-Optimierer kann ich jedes Modul Abfragen über das Portal bei Solaredge

Nur mit der Extended Version des SE-Compact, die Basisversion hat wie schon gesagt keine richtige Anlagenüberwachung.
Oder eben mit dem Anfangs geplanten SE-Wechselrichtern aber dann sind wir wieder bei gleichen Problem:
smoker59 hat geschrieben:8 Module sind die minimale Stringlänge mit P350/370 und einphasigem SE-Wechselrichter. :idea:
https://www.solaredge.com/sites/default ... eet-de.pdf

Bei nur 8 Modulen hat man mit SE also keinerlei Schattentoleranz, mit P404 auch nur 2 Module/Optimierer. :!:

wechselrichter-f3/solaredge-zu-klein-dimensioniert-t124592.html#p1640134
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8424
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: SolarEdge zu klein dimensioniert

Beitragvon Flash-D » 11.07.2018, 16:38

Flash-D hat geschrieben:Beitrag von smoker59 » 11.07.2018, 15:18

Nur mit der Extended Version des SE-Compact, die Basisversion hat wie schon gesagt keine richtige Anlagenüberwachung.
Oder eben mit dem Anfangs geplanten SE-Wechselrichtern aber dann sind wir wieder bei gleichen Problem:

Ich bin bei der SE3000H (wegen Leistung/ Effektivität, auch wenn DC Leistung 3,4KW beim SE2200H ausreichend wäre) , der hätte zwar eine Anlagenüberwachung übers Internet. Fehlen nur die Verbrauchswerte.

Flash-D hat geschrieben: smoker59 hat geschrieben:
8 Module sind die minimale Stringlänge mit P350/370 und einphasigem SE-Wechselrichter. :idea:
https://www.solaredge.com/sites/default ... eet-de.pdf
Bei nur 8 Modulen hat man mit SE also keinerlei Schattentoleranz, mit P404 auch nur 2 Module/Optimierer. :!:
wechselrichter-f3/solaredge-zu-klein-dimensioniert-t124592.html#p1640134

Deswegen sind wir bei 8x P404 (jedes Modul eins) Mindestanforderung 6 pro String, würde bei meiner Verschattung völlig ausreichend, da nur 2 maximal Verschattet sein dürften.... wenn ich Euch richtig verstanden habe.
Flash-D
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 32
Registriert: 05.07.2018, 22:48
Info: Interessent

VorherigeNächste

Zurück zu Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste