Solaredge ??

Alles über Photovoltaik Wechselrichter...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Solaredge ??

Beitragvon SolarChris37 » 09.02.2018, 11:49

Hallo,

ich finde das Überwachungsprogramm von SE sehr cool.

Kann ich SE bei jeder anlage verwenden oder gibt es anlagen wo SE überhaupt nicht sinvoll ist.

bin in planung einer SÜD OST WEST belegung

Süd ca. 1,9kw ost ca.2,4 west ca. 5,5kwp

bei zig angeboten habe ich keines mit SE bekommen und bei verlangen hieß es wir arbeitne nicht mit SE

:roll:
SolarChris37
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 37
Registriert: 22.01.2018, 13:14
Info: Interessent

Re: Solaredge ??

Beitragvon JoachimK63 » 09.02.2018, 12:00

Dann hast Du wohl noch nicht den richtigen Solarteuer gefunden...
Die Verteilung auf 3 Himmelsrichtungen und gleichzeitig 2x nur wenige Module könnte ein Problem mit ausreichender Stringspannung bedeuten. Mit SE und den Optimierern geht das recht einfach.
Aber eben auch bekannterweise mit höheren kWp-Preisen.

Joachim
seit 10.2017: 2x 14 Axitec AC-300M, West-Ost, 22° Dachneigung, 2x SE WR 3680H, LG RESU 10H mit SE Sesti-S4 seit 30.11.2017
JoachimK63
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 96
Registriert: 12.07.2017, 23:14
PV-Anlage [kWp]: 8,4
Speicher [kWh]: 9,8
Info: Betreiber

Re: Solaredge ??

Beitragvon eba » 09.02.2018, 15:46

SE muss nicht gleich viel teurer sein als eine mit Standard-WR. Da SE 12 Jahr WR-Garantie gibt, sollte man eine WR-Garantieverlängerung bei der Vergleich berücksichtigen.
Im obigen benannten Beispiel mit 3 Ausrichtungen ist SE fast alternativlos.
Selbst bei einer 10kWp-Anlage in reiner Südlage ohne Verschattung
Bei größeren Gewerbeanlagen (>15kWp) kann man auch 2 Module an eine Optimizer anschließen, was aber u.U. leichte Einschränkungen beim Verschattungen mit sich bringen könnte.
Selbst bei einer 10kWp-Anlage mit 30x333W Modulen in reiner Südlage ohne Verschattung an einem SE15K könnte das vernüftig sein, da nur 15 Module je String von der Spannung her für die meisten WR nicht optimal wäre.
Dazu kommt natürlich das Monitoring auf Optimizerebene.
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1592
Registriert: 04.10.2009, 15:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: Solaredge ??

Beitragvon open source energy » 09.02.2018, 20:22

Optimierer machen wirklich nur dann Sinn wenn es anders überhaupt nicht geht. Sich vom Standard zu entfernen ist einfach riskant.
Zudem haben die Optimierer ohne Verschattung einen deutlichen Einbruch bei der Leistung.
Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.

elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014
Benutzeravatar
open source energy
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 23942
Registriert: 09.08.2010, 12:01
PV-Anlage [kWp]: 2110
Info: Händler

Re: Solaredge ??

Beitragvon eba » 09.02.2018, 21:29

du meinst doch wohl, auch mit Solaredge bleibt ein Schatten Schatten. Aber auch jeder normale WR bricht bei Schatten mehr oder weniger stark ein.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1592
Registriert: 04.10.2009, 15:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: Solaredge ??

Beitragvon eba » 09.02.2018, 21:32

ohne Schatten bleibt die Leistung optimal, man kann auch nachträglich mit beliebigen Modulen erweitern ohne darauf zu achten ob die Stromstärke passt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1592
Registriert: 04.10.2009, 15:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: Solaredge ??

Beitragvon eba » 09.02.2018, 21:35

ich mache gerade eine Erweiterung meiner 4kWp PV mit 250W Modulen an einem SMS SB um 10kWp mit 320W Modulen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1592
Registriert: 04.10.2009, 15:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: Solaredge ??

Beitragvon open source energy » 09.02.2018, 22:43

eba hat geschrieben:du meinst doch wohl, auch mit Solaredge bleibt ein Schatten Schatten. Aber auch jeder normale WR bricht bei Schatten mehr oder weniger stark ein.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nein ohne Schatten verursacht die zusätzliche DC DC Wandlung einen Verlust von 1-3% gegenüber einem guten String WR. Zudem kommt es je nach Stringlänge und Spannung der einzelnen Module darauf an, wie nah die Spannung an die Festspannung des DC Eingangs des WR kommt. Wenn man da zu tief ist muss richtig hochgestellt werden.
Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.

elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014
Benutzeravatar
open source energy
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 23942
Registriert: 09.08.2010, 12:01
PV-Anlage [kWp]: 2110
Info: Händler

Re: Solaredge ??

Beitragvon open source energy » 09.02.2018, 22:44

eba hat geschrieben:ich mache gerade eine Erweiterung meiner 4kWp PV mit 250W Modulen an einem SMS SB um 10kWp mit 320W Modulen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Und das wäre mit einem String WR nicht gegangen? :roll: :roll: :roll:
Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.

elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014
Benutzeravatar
open source energy
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 23942
Registriert: 09.08.2010, 12:01
PV-Anlage [kWp]: 2110
Info: Händler

Re: Solaredge ??

Beitragvon eba » 10.02.2018, 01:43

wie sollte das gehen? 29x320W an S, 12x250W an W, 4x250W + 2x 320W an O.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1592
Registriert: 04.10.2009, 15:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste