Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Alles über Photovoltaik Wechselrichter...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon Vyrus_0711 » 24.04.2018, 21:21

Hallo,

ich bin gerade dabei meine Mini-PV-Anlage zusammenzustellen.
Die Grundlast von unserem Eigenheim beträgt ca. 200Wh, welche wir mit einer Ost-West-Ausrichtung kompensieren wollen. Zum Einsatz sollen 2 x 300Wp-Module kommen.

Mir fällt aber die Wahl des Wechselrichters schwer, zur Auswahl stehen der Letrika SMI260, der Envertech EVT248 oder der Envertech EVT500.

Laut meinen Recherchen sind die Preise wie folgt:
- SMI260 ca. 180 EUR (brauche 2 Stück)
- EVT248 ca. 130 EUR (brauche 2 Stück)
- EVT500 ca. 240 EUR (hier könnte ich 2 Module anschließen, daher bestes Preis-Leistungsverhältnis)

Nun zu meinen Fragen:
- Welchen Wechselrichter würdet Ihr nehmen? Warum?
- Was rechtfertigt den verhältnismäßig hohen Preis des SMI260? Worin ist er besser (wenn überhaupt)?
- Habt Ihr einen alternativen Vorschlag? (bspw. AE Conversion)

Gruß
Vyrus_0711
Vyrus_0711
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.04.2018, 21:43
Info: Interessent

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon lin_win » 24.04.2018, 21:33

Ich habe einen Envertech EVT 248 und daran sind 2 Module (Ost/West) elektrisch parallel angeschlossen.
Der hat manchmal kleine Einbrüche. Ich schätze mal, das wird durch den Preisvorteil kompensiert. Nachmittags war es wolkig.
Dateianhänge
pv.jpg
lin_win
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.07.2017, 13:38
Info: Interessent

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon Vyrus_0711 » 24.04.2018, 21:48

@lin_win
Danke für die Informationen. Anhand Deiner Grafik ist zu erkennen, daß du im Maximum 240W erzeugt hast.

Waren 240W das Maximum oder hat der Wechselrichter die Leistung begrenzt?
An diesem Tag war es doch vom Wetter her perfekt, oder?
Wo wohnst Du?
Welche Neigung hast du denn in Ost-/West-Richtung?
Was für Module hast Du?

Danke
Vyrus_0711
Vyrus_0711
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.04.2018, 21:43
Info: Interessent

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon Vyrus_0711 » 25.04.2018, 20:13

Hallo Mini-PV-Betreiber,

verwendet keiner von Euch die o.g. Wechselrichter?

Das kann ich mir bei Weitem nicht vorstellen, also haut in die Tasten rein.

Gruß
Vyrus0711
Vyrus_0711
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.04.2018, 21:43
Info: Interessent

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon pezibaer » 25.04.2018, 20:20

Wo der Unterschied ist.. Warum glaubst kaufen alle im ernstznehmende Bereich bei Netzanalage WR von KOSTAL, SMA oder Fronius.. und keinerein billigsdorfer Teil aus China? Richtig weil da verstehts jeder wenn er 20 Jahre Vergütung will, weil es Jahre lang ohne Probleme am System laufen soll.. glaubst wirklich das du 25 Jahre Garantie bei einem China WR hast.. .. das ist bei Modulwechselrichtern nix anderes.. Modul Wechselrichter sind eigentlich ein ernstzunehmendes Produkt genauso wie Leistungsoptimierer, welches jahrelang zuverlässig laufen soll auch im Pro Bereich .. wir hatte einige Anlage die statt String WR mit 3 Ausrichtungen komplett mit ModulWR gebaut wurden..dafür sind die guten Teile auch gebaut.. nur weil machen das als kurzweil Spielzeug verwenden und sehen, ist das noch lang keines.. Sinn macht sowas erst wenn so ein Teil > 15 Jahre tag täglich jeden tag Leistung bringt .. vorher ist das schlicht weg schade ums Geld gewesen..
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12999
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon qualiman » 25.04.2018, 21:26

Beim AEconversion INV350-60 stellt sich die Frage, wie groß Deine Dachneigung ist. Bei einem steilem Dach >=45° sollte dies möglich sein, nicht aber bei <=30°. Hier wäre der Modulwechselrichter zu klein.
Da beim AEconversion der Strom auf 11A limitiert ist, sollten eher 72-Zeller Module mit höherer Modulspannung Verwendung finden. Welcher Modultyp ist geplant?

Bei der Wahl auf einen AEconversion Modulwechselrichter kommt nur eine Parallelschaltung in Frage, somit scheidet der INV500-90 aus.
WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest
Benutzeravatar
qualiman
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2001
Registriert: 09.04.2011, 00:26
Wohnort: 904xx
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Info: Betreiber

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon Schwellenzähler » 25.04.2018, 22:26

Hab 4 Letrikas SMI260 und 2 EVT500 am laufen.
Naja die EVT500 sind halt billig, dafür bleiben sie dann gerne mal "hängen" und müssen neu gestartet werden,
stören bei mir ziemlich heftig den Radioempfang im Umkreis von 5 Metern.
Wenn man sich mal anschaut ab welcher Spannung die EVTs erst anfangen zu arbeiten, die Letrikas laufen bei wenig Licht, also länger am Tag.....also mehr Ausbeute.
Die Letrikas haben bei gleicher Ausrichtung und gleichen Modulen bei mir ca. 15 Prozent Mehrertrag.
Ich würde das nächste mal nur noch die SMI260 nehmen, den Preis für das Letrika Gateway finde ich allerdings völlig überzogen,
hab daher nur den SunStick SMI, mir reicht der.

Beste Grüße
Geht nicht, gibt's nicht und was nicht passt, wird passend gemacht !
Schwellenzähler
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 18
Registriert: 25.06.2009, 15:19
Wohnort: Südlich bei Ulm
PV-Anlage [kWp]: 10,6
Info: Betreiber

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon Markus1986 » 03.06.2018, 11:14

@schwellenzähler was für Solarmodule hast du an dem Letrika smi260 angeschlossen?

Watt?
Spannung?

ich habe 2 Module mit 130w, 23v und den EVt248, aber der springt garnicht an, also die LED blickt nur Rot.

Bin am Überlegen, mir auch den Letrika Smi260 zuzulegen.

Gruß Markus
Markus1986
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.06.2018, 20:02
Info: Interessent

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon FelzenSolar » 03.06.2018, 14:06

Wenn man die Module falsch anschließt kann die Anlage nicht arbeiten.

Die EVTs brauchen ca. 24 V Startspannung. Also beide Module in Reihe
und danbn funktioniert das.
Benutzeravatar
FelzenSolar
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 564
Registriert: 06.10.2009, 22:22
Wohnort: Nettetal
Info: Händler

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon Markus1986 » 03.06.2018, 15:00

Nun ja, so weit ich die ANleitung vom EVT verstehe, sollte der ab 18v arbeiten oder?

wobei ich das mti den 24v hier schon gelesen habe, jedoch war ich auch schon soweit und habe sie in Reihe geschaltet, bringt aber auch nichts, also die LED blinkt weiterhin Rot..
Markus1986
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.06.2018, 20:02
Info: Interessent

Nächste

Zurück zu Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast