Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Alles über Photovoltaik Wechselrichter...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon Hinundher » 03.06.2018, 16:57

@ Markus1986

Hallo , du musst dem EVT schon etwas Zeit fürs koppeln geben , mein EVT 500 braucht morgens etwa 3 Minuten bis " Grün" :mrgreen: , ich schalt ihn Abends aus und nach bedarf wieder ein , zwei 55 Zeller mit 130 Wattpeak liefer die Sonnenenergie einzeln zu/weg schaltbar .

Ein EVT 248 ist noch auf warteposition der soll von 2 weiteren Modulen wie oben beschrieben , paralell verschaltet versorgt werden !

lg.
Benutzeravatar
Hinundher
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 761
Registriert: 11.03.2012, 21:35
Wohnort: EU
PV-Anlage [kWp]: 2,55
Info: Betreiber

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon Markus1986 » 03.06.2018, 17:06

Das Ding geht seit vorhin. An der Zeit sollte es nicht gelegen haben, ich nehme an, ich habe dummerwiese nicht beide sondern nur eines angeschlossen gehabt in Reihe..

Werde mir aber mal den Letrika Ordern und probieren, mir wären 260w lieber :-)
Markus1986
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.06.2018, 19:02
Info: Interessent

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon Hinundher » 03.06.2018, 20:34

Manchmal sind es "Kleinigkeit " die fuxen , viel Spaß weiterhin mit Sonnenenergie !

lg.
Benutzeravatar
Hinundher
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 761
Registriert: 11.03.2012, 21:35
Wohnort: EU
PV-Anlage [kWp]: 2,55
Info: Betreiber

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon Schwellenzähler » 04.06.2018, 12:12

@markus1986

An den Envertechs EVT500 sind jeweils 2 Module
Luxra 250 W, Poly 60 Zeller, Leerlaufspannung 37,90 V, Nennspannung 30,15 V
angeschlossen und an den 4 Letrikas je eines derselben Module.

Kann dir den Letrika nur wärmstens empfehlen.
Es wäre schön wenn du uns deine Erfahrungen dann mitteilst !
Das hilft allen weiteren potentiellen Käufern, als ich meine Modulwechselrichter gekauft habe war hier im Forum fast nichts über die Envertech und Letrikas zu finden.

Beste Grüße
Schwellenzähler
Geht nicht, gibt's nicht und was nicht passt, wird passend gemacht !
Schwellenzähler
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 19
Registriert: 25.06.2009, 14:19
Wohnort: Südlich bei Ulm
PV-Anlage [kWp]: 10,6
Info: Betreiber

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon alexdatteln86 » 06.06.2018, 05:54

Ich weiss nur Einspeisen tut die Envertechgeschichte erst ab 24V sobald man in den Bereich kleiner 24V kommt fängt er an abwechselnd rot grün zu blinken.

Einzig schlechte an den EVTs ist das diese doch nicht wirklich gut mit schwankender Frequenz klar kommen.

Wohne sehr ländlich mit massig Hallen der ganzen Bauern hier...

Gesamtleistung von allen Anlagen hier geschätzte 800 Kwp

heisst geht morgens die Sonne auf rappelt das schonmal im Netz und der EVT hat ne kleine Leerlaufzeit (Abschaltung wegen Überfrequenz)

Leider muss man sagen das die Methode des Datenloggers bischen blöd gelaufen ist.
Datenlogger zieht die Fehlermeldung über das Stromnetz (Powerline) ins System...

Leider sperrt der EVT die 230V Seite im Fehlerfall so das auch keine Kommunikation statt finden kann.

Ansonsten Preis / Leistung kenn ich nix günstigeres....

Problem ist immer das hier Großanlagenbetreiber die richtig Geld in die Hand genommen haben anderen sagen wollen das deren Ansprüche die Messlatte sind...
Dateianhänge
einbruch.jpg
Leider mal ne halbe Stunde nix passiert wegen Netzschwankungen.
alexdatteln86
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 93
Registriert: 12.03.2018, 11:54
Wohnort: NRW
PV-Anlage [kWp]: 1,06
Info: Interessent

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon DidiD » 06.06.2018, 06:22

Guten Morgen,

bei mir läuft der Letrika SMI-260 als Batteriewechselrichter auf 7.5A festgelegt / MPPT aus.
WG ist ca. 95%. Gerät ist ohne Lüfter und wird gerade mal handwarm.
Bei 24V Akku-Bank ca. 180W Ausgangsleistung - ideal für die Grundlast.
Bei 48V waren es bei mir gem. 253W Ausgangsleistung.
Läuft unauffällig. Benötigt 1-2 Minuten zum hochfahren - mess das noch genauer aus und stells hier rein.

Da der Letrika keine Elkos enthält können die auch nicht austrocknen. Ist in warmer Umgebung wie z.b. Garage
von Vorteil.

VG Dietmar
DidiD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 735
Registriert: 25.05.2015, 10:54
PV-Anlage [kWp]: 17.6
Speicher [kWh]: 8+2
Info: Betreiber

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon pezibaer » 06.06.2018, 09:41

DidiD hat geschrieben:Guten Morgen,

bei mir läuft der Letrika SMI-260 als Batteriewechselrichter auf 7.5A festgelegt / MPPT aus.

Letrika hat den Einsatz als Batterie Wechselrichter untersagt weil die Teile der Reihe nach an der Batterie auch mit Softwareänderung kaputt gehen, da der Batterieeingangsstromrippel zu hoch ist.. Austrocknen können Folienkondesatoren nicht aber trotzdem kaputt gehen. Gibt dahingehend auch keine Garantien. Letrika bringt für "Batterieanwendungen" dafür extra ein komplett neues Gerät ende des Monats auf den Markt.
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13421
Registriert: 27.02.2013, 17:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon DidiD » 06.06.2018, 18:25

pezibaer hat geschrieben:
DidiD hat geschrieben:Guten Morgen,

bei mir läuft der Letrika SMI-260 als Batteriewechselrichter auf 7.5A festgelegt / MPPT aus.

Letrika hat den Einsatz als Batterie Wechselrichter untersagt weil die Teile der Reihe nach an der Batterie auch mit Softwareänderung kaputt gehen, da der Batterieeingangsstromrippel zu hoch ist.. Austrocknen können Folienkondesatoren nicht aber trotzdem kaputt gehen. Gibt dahingehend auch keine Garantien. Letrika bringt für "Batterieanwendungen" dafür extra ein komplett neues Gerät ende des Monats auf den Markt.


Danke für die Info,

dann werde ich der Sache nachgehen. Herstellergarantie soll 25 Jahre sein - die kann ich dann vergessen.
Dann werde ich eben sehen, wie ich den vor Defekt schützen kann.

Mit Folienkondensatoren hatte ich noch nie Probleme. Sollten eben selbstheilende mit genügender Spannungsfestigkeit sein.

Elektrolytkondensatoren sind mir schon genug durch Austrocknung gestorben z.b. auf Mainboards. Die können eben nicht
so gut hohe Frequenzen mit hohen Strömen vertragen.

VG Dietmar
DidiD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 735
Registriert: 25.05.2015, 10:54
PV-Anlage [kWp]: 17.6
Speicher [kWh]: 8+2
Info: Betreiber

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon Markus1986 » 09.06.2018, 22:56

Ich habe den Letrika SMI 260 bekommen.. nun ja, ich bin verwirrt, es kommt nicht die Leistung, beim Parallelbetrieb, wie ich hoffte.

meine Panels: 2x 140w mit 23v

in Reihe:

EVT248 = hier kommen 120w Real an
Letrika SMI 260 = hier kommen etwas über 100w Real an.

Parallel:

Letrika SMI 260 = hier habe ich um 70w

hier sollte doch die Leistung eigentlich verdoppelt werden, durch die beiden Panels oder?
Markus1986
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.06.2018, 19:02
Info: Interessent

Re: Letrika SMI260 vs. Envertech EVT248 vs. EVT500

Beitragvon pezibaer » 10.06.2018, 09:55

Ja wenn man anständige Module hätte welche die Leistung bringen dann ja.. 275er Trina Module die den Letrika bis 260 am Anschlag ausnutzen hab ich unter passenden Bedingungen schon oft genug im Log gesehen.. Somit würde ich dir mal empfehlen Augenmerk auf deine Module zu legen weil wenn die gut wären und die 280wp in Serie haben und voll in der Sonne um die Zeit liegen müssten die auch dementsprechend Leistung bringen was sie ja offensichtlich an keinem der beiden Geräte schaffen.. das beide Inverter unabhängig ein Problem hab ist auszuschließen somit liegt hier ein Problem bei der Verkabelung oder den Modulen vor
Zuletzt geändert von pezibaer am 10.06.2018, 10:14, insgesamt 1-mal geändert.
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13421
Registriert: 27.02.2013, 17:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

VorherigeNächste

Zurück zu Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast