Envertech EVT 248 - LED blinkt immer rot - defekt?

Alles über Photovoltaik Wechselrichter...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Envertech EVT 248 - LED blinkt immer rot - defekt?

Beitragvon FelzenSolar » 03.06.2018, 13:21

Mal eben in Reihe schalten geht leider nicht.

Immer beim Erst-Start min. 5 Minuten warten, dann wirds was.

Wir haben bei über 10000 EVTs so gut wie noch keinen mit einem Hardware- Defekt gesehen.

Es gab bis Ende 2017 eine Serie mit einer Firmware, die von den Toleranzen der Netzparameter
von Envertech exakt auf die Vorgabewerte eingestellt war. Leider erfüllen viele Netze
die Vorgaben nicht. Somit war der Hersteller gezwungen die Toleranzen weiter einzustellen.

Seit dieser Zeit gibt es so gut wie keine wirklichen Ausfälle der Geräte.

Aber selbst im Zweifel tauschen wir die Geräte schon beim geringsten Verdacht ohne Wenn
und Aber.

Dies ist weder bei Letrika noch bei AE möglich. Allerdings beträgt der Marktanteil von Letrika
und AE zusammen keine 10 % in Deutschland.
Benutzeravatar
FelzenSolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 642
Registriert: 06.10.2009, 21:22
Wohnort: Nettetal
Info: Händler

Re: Envertech EVT 248 - LED blinkt immer rot - defekt?

Beitragvon Markus1986 » 03.06.2018, 14:10

Ok, hört sehr danach an, das Sie Händler sind.

Ich habe die Module eben nochmal in Reihe geschaltet. Beim ersten Versuch in Reihe hatte ich die abe auch für mehrere Minuten so anschlossen, also die 2-3 oder auch 5 min. würde ich mal ausschließen.

Sollte es so funktionieren, würde mich aber stören, das ich so ja nur 130 watt an Leistung hätte.

Würde ich mir mit dem Letrika besser stehen? der schaltet schon bei 21v ein, soweit ich gelesen hatte, dann könnte ich auch die Module Parallel schalten und hätte 260w, würde mir besser gefallen.
Markus1986
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.06.2018, 19:02
Info: Interessent

Re: Envertech EVT 248 - LED blinkt immer rot - defekt?

Beitragvon Markus1986 » 03.06.2018, 14:35

Ok, da ich nicht genau drauf geachtet hatte, hatte ich wohl am Freitag nur 1 Panel dumemrweise angeschlossen.

Habe jetzt beide in Reihe und es läuft. ca. 90w von 140w angegeben.

der Letrika fängt aber schon bei 21v an zu arbeiten richtig?

Gruß Markus
Markus1986
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.06.2018, 19:02
Info: Interessent

Re: Envertech EVT 248 - LED blinkt immer rot - defekt?

Beitragvon playboy » 03.06.2018, 15:34

ja mit Spannung und Leistung in reihe oder parallel ist nicht jeder so sein Ding. Würde mir da erstmal schlau machen, bevor ich über 21 oder 24 Volt nachdenke.
Benutzeravatar
playboy
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 635
Registriert: 02.10.2015, 19:01
PV-Anlage [kWp]: 0,5
Info: Betreiber

Re: Envertech EVT 248 - LED blinkt immer rot - defekt?

Beitragvon Joe_Bat2Grid » 03.06.2018, 16:31

an FelzenSolar:

Es gab bis Ende 2017 eine Serie mit einer Firmware, die von den Toleranzen der Netzparameter
von Envertech exakt auf die Vorgabewerte eingestellt war.

Frage: ==> ab welcher Seriennummer gibt es die EVT248 mit neuer Firmware?
Joe_Bat2Grid
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 16
Registriert: 31.05.2018, 16:06
PV-Anlage [kWp]: 3,6
Info: Betreiber

Re: Envertech EVT 248 - LED blinkt immer rot - defekt?

Beitragvon tobi320 » 04.06.2018, 15:59

FelzenSolar hat geschrieben:
.............noch keinen mit einem Hardware- Defekt gesehen.



Und das Bild,welches ich ihnen sogar per E-Mail schicken sollte,blieb ihrerseits völlig unkommentiert :!:
tobi320
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: 12.05.2013, 21:31
Info: Betreiber

Re: Envertech EVT 248 - LED blinkt immer rot - defekt?

Beitragvon kristema » 03.07.2018, 00:50

Gestern Nachmittag auch wieder festgestellt. Ich vermute das Ding kommt mit der Netzspannung nicht zurecht. Die lag beim Rotblinken bei ca. 236,5V. Als sie wieder bei 234V lag, war es ok und er hat 5x grün geblinkt.
Das ist meine Ansicht nicht mit dem Datenblatt vereinbar.Netzfrequenz war mit 50,00 Hz ok.
Hat jemand ähnlich Erfahrung gemacht?? Ich habe ein 270W Modul dran.

Gruß
Markus
http://sunwatch.lsszjmhhsrbxvzej.myfritz.net/
18 x NU-180(E1) =3,24kWP; SMA SB 3000TL-20,
Neigung: 28°, Orientierung 160°,Inbetriebnahme 31.03.2009
Sonnenbatterie eco4,5 seit 05.2015
Benutzeravatar
kristema
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 684
Registriert: 30.01.2009, 07:49
PV-Anlage [kWp]: 3,7
Info: Betreiber

Re: Envertech EVT 248 - LED blinkt immer rot - defekt?

Beitragvon grani 57 » 04.07.2018, 00:32

Hast du den auf der gleichen Phase wie deine Anlage. Hänge ihn mal um. Hatte bis April eine Fritz Decct 200 da zwischen. Da hat er auch immer mal gesponnen. Jetzt an anderer Phase und Zähler da zwischen und hat bis letzter Woche gelaufen. Habe ihn jetzt am Mobilheim am werkeln, da sehe ich nur was wenn ich dort bin.
Infini 3KW plus 14x 250 Watt.
Benutzeravatar
grani 57
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 388
Registriert: 18.11.2011, 20:09
PV-Anlage [kWp]: 3,5
Speicher [kWh]: 450 aH
Info: Betreiber

Re: Envertech EVT 248 - LED blinkt immer rot - defekt?

Beitragvon kristema » 04.07.2018, 05:03

.. ja hängt an der gleichen Phase wie der SMA 3000TL-20 und noch ein AEconversion Mikrowechselrichter INV500-90EU, der aber auch ab und zu spinnt. Sollte wirklich der SMA sein ??

Gruß
Markus
http://sunwatch.lsszjmhhsrbxvzej.myfritz.net/
18 x NU-180(E1) =3,24kWP; SMA SB 3000TL-20,
Neigung: 28°, Orientierung 160°,Inbetriebnahme 31.03.2009
Sonnenbatterie eco4,5 seit 05.2015
Benutzeravatar
kristema
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 684
Registriert: 30.01.2009, 07:49
PV-Anlage [kWp]: 3,7
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast