Entscheidungshilfe Kostal, SMA, Fronius, Kaco

Alles über Photovoltaik Wechselrichter...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Entscheidungshilfe Kostal, SMA, Fronius, Kaco

Beitragvon Weidemann » 10.07.2018, 17:27

Ja, sehe ich genauso: für die O/W-Anlage auf gut 70% dimensionieren (gut 8,3 kWac), und die Leistung der geplanten Süd-Module nochmal obendrauf nehmen (also mind. ca. 13 kWac), ggf. plus Blindleistung falls bei dir nötig.
Bei 3-Tracker-WR sind weniger die Kosten das Problem, sondern dass es kaum welche gibt ;-)
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 7785
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: Entscheidungshilfe Kostal, SMA, Fronius, Kaco

Beitragvon Avatar2009 » 10.07.2018, 17:55

Die neuen Kostal Plenticore haben in der Leistungsklasse drei Tracker und sollen ja viele "Nachteile" der alten Serie nicht mehr haben.
Avatar2009
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 08.05.2018, 18:08
PV-Anlage [kWp]: 22,2
Info: Betreiber

Re: Entscheidungshilfe Kostal, SMA, Fronius, Kaco

Beitragvon boarderkingjk » 10.07.2018, 22:50

hallo, danke für eure antworten.
hier ein kleines update -
Anlage wird gefördert, d.h. ich mache jetzt gesamt 60 Module drauf.
OST 22 Module
WEST 22 Module
SÜD 16 Module

habe gerade zwei Angebote von sonnenwatt.de bekommen,
Hanwha Q.PLUS-BFR-G4.1 280Wp poly, 43 cent/kWp, gesamt 16,8 kWp
Hanwha Q.Peak-G4.1 300Wp mono, 47 cent/kWp, gesamt 18 kWp


ich tendiere zu den 300Wp monos, die mehrkosten sollten in 1 Jahr wieder eingespielt sein.

jetzt muss ich mich wohl endlich für einen WR entscheiden... mit 70% O/W und 90% Süd Leistung
Fronius Symo 15.0
SMA STP 15000TL-30
Kostal plenticore oder IQ ?

3 Tracker sind kein muss i- habt ihr argumente für / gegen meine auswahl?


danke, lg Johannes
boarderkingjk
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 37
Registriert: 18.05.2018, 16:10
Info: Interessent

Re: Entscheidungshilfe Kostal, SMA, Fronius, Kaco

Beitragvon seppelpeter » 10.07.2018, 23:03

boarderkingjk hat geschrieben:OST 22 Module
WEST 22 Module
SÜD 16 Module


jetzt muss ich mich wohl endlich für einen WR entscheiden... mit 70% O/W und 90% Süd Leistung
Fronius Symo 15.0
SMA STP 15000TL-30


Hier Ost/West parallel und Süd an den 2. Mpp

Kostal plenticore oder IQ


Gibt es nur bis 10KVA und daher zu klein.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12776
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Entscheidungshilfe Kostal, SMA, Fronius, Kaco

Beitragvon Weidemann » 10.07.2018, 23:14

Ja, 13,6kWac reichen bei der Variante mit den 300W-Modulen. Der 15kVA-WR würde also sogar bei cos(phi)=0,9 noch reichen.

Bei der WR-Auswahl hab ich keine Präferenzen (was bietet dein Solarteur an, was ist günstiger inkl. Logging?).
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 7785
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: Entscheidungshilfe Kostal, SMA, Fronius, Kaco

Beitragvon boarderkingjk » 11.07.2018, 08:39

guten morgen,
ich werde das material selbst zur verfügung stellen, der solateur ist ein 2-mann betrieb und kann klarerweise bei weitem nicht mit den onlinepreisen mit.
er verbaut normalerweise immer fronius WR, hat mir auch dazu geraten, da etwas günstiger (rein der WR) und laut ihm besserer support als bei SMA.
ich werde jetzt noch nachsehen was ich noch zusätzlich benötige zum loggen.

ist es prinzipiell schlecht wenn der WR öfters abregelt? also z.b. ein 12kVA WR für die genannte anlage?
preisdifferenz bei SMA zwischen 12 und 15 kVA sind ca. € 300.-

lg
boarderkingjk
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 37
Registriert: 18.05.2018, 16:10
Info: Interessent

Re: Entscheidungshilfe Kostal, SMA, Fronius, Kaco

Beitragvon seppelpeter » 11.07.2018, 09:45

boarderkingjk hat geschrieben:ist es prinzipiell schlecht wenn der WR öfters abregelt? also z.b. ein 12kVA WR für die genannte anlage? preisdifferenz bei SMA zwischen 12 und 15 kVA sind ca. € 300.-


Der 12er WR ist deutlich zu klein, das muss schon der 15er werden.
Du musst auch an die Blindleistung denken!

Bei 22 auf Ost und 22 auf West und 16 auf Süd mit 300Wp hast Du 18KWp am Start.
Alleine für 70-hart brauchst Du 18KWp * 0,7 / 0,9 = 14KVA ... also einen WR mit 14KVA.
Der 15er passt da ideal, denn in 70-weich wird auch noch etwas Ertrag kommen, den Du direkt und zeitgleich im Haus verbrauchen kannst.

Der zusätzliche S0-Zähler für 70-weich bzw. das Fronius EneryMeter ist ja fest eingeplant, oder?
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12776
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Entscheidungshilfe Kostal, SMA, Fronius, Kaco

Beitragvon Weidemann » 11.07.2018, 09:49

Bin zwar ein Unterdimensionierungs-Fan, aber die 300€ mehr für das 15kVA-Gerät dürften einige Prozent mehr Ertrag bedeuten als ein 12 kVA-Gerät... also schnell mal 50€ mehr Jahresertrag, der größere lohnt sich also.

(Ich war irgendwie auf der falschen Spur, weil ich von Österreich ausgegangen bin? Aber egal, 15 kVA passen für Deutschland bestens.)
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 7785
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: Entscheidungshilfe Kostal, SMA, Fronius, Kaco

Beitragvon boarderkingjk » 11.07.2018, 10:03

nein stimmt schon, ÖSTERREICH!
also keine 70% hart weich...
meine 70% angabe bezieht sich auf die max. leistung von ost/west im vergleich zu süd ausrichtung.

ok, also 15kVA, besten dank.
habe gesehen beim SMA WR, der ohnehin etwas teurer ist, wird noch eine "power control unit" oder so ähnlich benötigt.
ist für den netzbetreiber nötig. macht nochmal €120.-
beim fronius ist das integriert...

ja, smartmeter / S0 zähler ist jedenfalls geplant.
boarderkingjk
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 37
Registriert: 18.05.2018, 16:10
Info: Interessent

Re: Entscheidungshilfe Kostal, SMA, Fronius, Kaco

Beitragvon seppelpeter » 11.07.2018, 10:07

Ich habe mit DE 70% Regel gerechnet, wegen DN33 für Ost/West. :wink:
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12776
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast