Andere NEDAP Powerrouter User hier?

Alles über Photovoltaik Wechselrichter...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Nedap Anlage mit SBS190F&PC1800FT Batterien mehrmals def

Beitragvon Hans-Willi Joram » 08.07.2016, 19:09

Hallo Herr Kohns,
ich habe mit meiner Anlage PR50SB-BS/S240, Sofware Version 6.0.10 (Version erst seit ein paar Tagen),Systemleistung 5000 W, Installationsdatum 16.03.2013 genau das gleiche Problem. Ich habe 4 Hoppecke Blei/Gel Akkus 400 AH, welche lt. Nedap defekt sein sollen (nach nur 3 Jahren). Lt. Auskunft von Hoppecke haben diese aber eine Lebenserwartung von mindestens 2500 Ladezyklen und dürften 7-10 Jahre halten. Hoppecke hat mir ein "Sonderangebot" für 4 Stück OPzV bloc solar.power 370 zum "Vorzugspreis" von 1150 Euro gemacht. Ich habe Garantieansprüche sowohl bei Nedap als auch bei meinem Installateur (Jamp GmbH, Wuppertal) per Einschreiben geltend gemacht. Beide verweigern alle Garantieleistungen. Ich kann nicht glauben, dass mir solch ein Murks angedreht wurde und weis mir keinen Rat, wie es weiter gehen soll.

Wie händeln Sie das Problem? Gibt es einen spezialisierten Anwalt? Wie sind die Chancen vor Gericht?
Ich würde gerne einer Gruppe "Nedap-Geschädigter" beitreten und mich mit anderen Betrogenen austauschen.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Willi Joram
Meiberger Weg 11
42553 Velbert
Tel.: 02053-6969
Hans-Willi Joram
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 08.07.2016, 18:53
PV-Anlage [kWp]: 5,07
Info: Betreiber

Re: PV Anlage mit NEDAP Powerrouter gestern installiert. Fra

Beitragvon Hans-Willi Joram » 10.07.2016, 14:10

Hallo,
vor dem PowerRouter kann ich nur warnen. Das was man auf dem Computer beim OnlineMonitoring sehen kann, ist schlichtweg falsch. Meine Batterien zeigen 100% an, obwohl sie vollkommen defekt sind. Die meisten Batterien( ich habe Hoppecke) gingen bei mir und Anderen nach 10-12 Monaten kaputt. Nedap nimmt sich der Probleme aber nicht an, An zahlreiche Berichten in diesem Forum kann man sehen, dass ´ne Menge Leute von Nedap verarscht wurden/werden. Die Speichertechnik ist immer noch nicht ausgereift, trotzdem verkauft Nedap lustig weiter. Schaut Euch zum Beispiel mal diesen WDR-Bericht an:
sonstiges-f13/probleme-mit-nedap-powerrouter-seit-softwareupdate-t98415-s40.html

Grüße
Hans-Willi Joram
Hans-Willi Joram
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 08.07.2016, 18:53
PV-Anlage [kWp]: 5,07
Info: Betreiber

Re: Nedap Powerrouter erfüllt nach 1 Jahr nicht die Erwartun

Beitragvon Tommmi » 10.07.2016, 16:00

Wurde doch schon durchgekaut, alles Einstellungssache.
Nur wenn der passend zu den Micro Akkus konfiguriert wird, werden sich ebenso viele Beschweren weil dann nichts bei rüberkommt.
KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR
Benutzeravatar
Tommmi
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1541
Registriert: 25.09.2011, 20:23
Wohnort: Ritterhude
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Speicher [kWh]: 24kwh
Info: Betreiber

Re: Nedap Powerrouter ohne Batteriemanager Sinnlos?

Beitragvon Hans-Willi Joram » 11.07.2016, 22:44

Mit den Wiederholungen hast Du Recht. Sorry. Aber ich, und recht viele andere Nedap-Geschädigte, sind mittlerweile in Weißglut.
Der WDR-Bericht (evtl. kommen noch weitere Berichte) ist übrigens hier zu sehen:
http://www1.wdr.de/mediathek/video/send ... g-100.html
Die Leutchen von Nedap verkaufen die Geräte fleissig weiter. Prüf mal Deine Batterien bei Leistungsanforderung und vergleiche das Ergebnis mit dem Online-Monitoring.
Grüße und nix für ungut. Aber ich hab ´son dicken Hals!
Hans-Willi Joram
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 08.07.2016, 18:53
PV-Anlage [kWp]: 5,07
Info: Betreiber

Re: Nedap Powerrouter ohne Batteriemanager Sinnlos?

Beitragvon playboy » 11.07.2016, 23:04

und Du meinst, das Du Deine Weißglut hier an den Usern auslassen musst :?: die können nix dafür, deshalb muss man nicht mit crosspostings um sich werfen, davon wird es auch nicht besser.
Benutzeravatar
playboy
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 634
Registriert: 02.10.2015, 20:01
PV-Anlage [kWp]: 0,5
Info: Betreiber

Re: Andere NEDAP Powerrouter User hier?

Beitragvon jodl » 12.07.2016, 12:06

die Argumentation von Nedap und vom Batterielieferanten in dem WDR Bericht ist doch nachvollziehbar.
Insofern deutet das für mich darauf hin, daß es sich da nicht um eine Sache handelt die Nedap oder der Batterielieferant zu verantworten haben, sondern derjenige der die Komponenten zusammengestellt und den alten Leuten als System verkauft hat.
Auch die Einstellung wo die sechs Geschädigten zusammen unterm Kronleuchter sitzen legt ja eher die Vermutung nahe daß die Installationsorte nicht gerade über ganz Deutschland verteilt sind.

Ansprechpartner für die Kunden mit den nicht funktionierenden Systemen ist zuerst mal der Verkäufer oder Installateur. Der wird sich dann wahrscheinlich Gedanken machen müssen, ob diese Marinebatteriechen an Bauart und Größe die Richtigen für diese Anwendung sind, und ob der Nedap dafür richtig konfiguriert wurde. 2,5 kWh nutzbare Kapazität :?: ist da schon mal eine Hausnummer, auch im Vergleich zu den 11.000 Euro die das Ganze angeblich gekostet haben soll.

Auf die Aufmachung in dem WDR Bericht ("Putzen für die Energiewende" wo der Oppa auf dem Fachdach mit dem Microfaser Mopp die Module abwienert , oder die Omma die 2 Jahre lang nicht merkt daß ihre Batterien hinüber sind...) möchte ich da lieber nicht näher eingehen
:juggle:
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9689
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Nedap Powerrouter ohne Batteriemanager Sinnlos?

Beitragvon Hans-Willi Joram » 16.07.2016, 18:00

Ich wollte keinem User zu nahe treten. Entschuldigung,dass ich diesen Eindruck gemacht habe.
Hat jemand schon Erfahrungen mit der Einschaltung von Rechtsanwälten gemacht?
Gruß
Hans-Willi
Hans-Willi Joram
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 08.07.2016, 18:53
PV-Anlage [kWp]: 5,07
Info: Betreiber

Re: Andere NEDAP Powerrouter User hier?

Beitragvon jodl » 16.07.2016, 18:27

vor der "Einschaltung von Rchtsanwälten" kommt meiner Ansicht nach daß der Mangel dem Anlagenerrichter angezeigt wird.
Der Verkäufer ist der Vertragspartner, nicht der Hersteller.
Es ist doch völlig nachvollziehbar daß die Hersteller von Powerrouter und Batterie sich nicht mit den Problemen eines Endkunden befassen werden.
Wurde der Mangel denn dem Verkäufer schon angezeigt, und was hat dieser zur Behebung unternommen?
Ist die Anlage noch in der Gewährleistung?
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9689
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Andere NEDAP Powerrouter User hier?

Beitragvon Hans-Willi Joram » 16.07.2016, 18:45

jodl hat geschrieben:vor der "Einschaltung von Rchtsanwälten" kommt meiner Ansicht nach daß der Mangel dem Anlagenerrichter angezeigt wird.
Der Verkäufer ist der Vertragspartner, nicht der Hersteller.
Es ist doch völlig nachvollziehbar daß die Hersteller von Powerrouter und Batterie sich nicht mit den Problemen eines Endkunden befassen werden.
Wurde der Mangel denn dem Verkäufer schon angezeigt, und was hat dieser zur Behebung unternommen?
Ist die Anlage noch in der Gewährleistung?
jodl hat geschrieben:die Argumentation von Nedap und vom Batterielieferanten in dem WDR Bericht ist doch nachvollziehbar.
Insofern deutet das für mich darauf hin, daß es sich da nicht um eine Sache handelt die Nedap oder der Batterielieferant zu verantworten haben, sondern derjenige der die Komponenten zusammengestellt und den alten Leuten als System verkauft hat.
Auch die Einstellung wo die sechs Geschädigten zusammen unterm Kronleuchter sitzen legt ja eher die Vermutung nahe daß die Installationsorte nicht gerade über ganz Deutschland verteilt sind.

Ansprechpartner für die Kunden mit den nicht funktionierenden Systemen ist zuerst mal der Verkäufer oder Installateur. Der wird sich dann wahrscheinlich Gedanken machen müssen, ob diese Marinebatteriechen an Bauart und Größe die Richtigen für diese Anwendung sind, und ob der Nedap dafür richtig konfiguriert wurde. 2,5 kWh nutzbare Kapazität :?: ist da schon mal eine Hausnummer, auch im Vergleich zu den 11.000 Euro die das Ganze angeblich gekostet haben soll.

Auf die Aufmachung in dem WDR Bericht ("Putzen für die Energiewende" wo der Oppa auf dem Fachdach mit dem Microfaser Mopp die Module abwienert , oder die Omma die 2 Jahre lang nicht merkt daß ihre Batterien hinüber sind...) möchte ich da lieber nicht näher eingehen
:juggle:


Hallo jodel,
ich habe speziell für Solaranlagen hergestellte Batterien von Hoppecke (so behauptete mein Installateur). Lt. Auskunft von Hoppecke ist es sehr wohl der Router, der mit falschen Parametern die Batterien zerstört hat. Hoppecke will mir 4 Batterien zum Vorzugspreis von 1150,-- €uro (statt ca. 2500,--) liefern, aber Garantie gibt es nur, wenn Nedap die Softwareversion 6.0.10 bestätigt!!

In diesem Forum gibt es doch schon sehr viele Menschen, welche von Nedap beschi.... wurden.Die Installationen sehr wohl über Deutschland verteilt. Ich glaube auch nicht, dass dieses System nur an alte Leute verkauft wird. Im Übrigen habe ich 12.900,-- €uronen im Oktober 2012 für die Anlage bezahlt! Selbstverständlich ist der Mangel dem Anlagenerrichter diverse Male angezeigt worden. Dieser sagt, das Problem läge bei Nedap und mann könne nichts machen. Nedap wiederum verweist immer wieder auf den Batteriehersteller. Ich habe eine Garantieverlängerung auf 10 Jahre (kostete seinerzeit 626,50 €uro)

Ich bin übrigens auch ein "Oppa" , und die "Omma", welche 2 Jahre nicht merkt, dass die Batterien defekt sind, kann ich verstehen. Im OnlineMonitoring des PowerRouters wurden erst vor 3 Monaten s.g. Sicherheitsladungen und Hinweise auf Batteriefehler angezeigt, obwohl die Batterien schon vor mehr als einem Jahr beschädigt wurden. Auch das Gerät selber zeigte mir soeben eine Autarkie von 28 Stunden an!!!!!

Fazit: hier scheint es sich um eine Schummelsoftware zu handeln. Schade, dass in Deutschland keine Sammelklagen möglich sind
Die "Ommas" und "Oppas" die VW-Diesel-Autos mit Schummelsoftware fahren, haben das übrigens auch nicht gemerkt.
Grüße und ´nix für ungut
Hans-Willi Joram
Hans-Willi Joram
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 08.07.2016, 18:53
PV-Anlage [kWp]: 5,07
Info: Betreiber

Re: Andere NEDAP Powerrouter User hier?

Beitragvon swissembedded » 16.07.2016, 20:44

Ja berichte doch mal etwas über die Einstellungen, hatte ich ja schon im anderen Thread gefragt. Ohne Info kommen wir nicht weiter.
21kWp Solaredge Panasonic, 4.6kWp ABB, AEConversion, Letrika Sol, 36kWh EMDO / Aspiro / AEConversion, 11kW Wallb-e. Kia Soul EV. EMDO Kickstarter:https://www.kickstarter.com/projects/1983254852/emdo-can-do-your-energy-manager-for-renewable-ener
Benutzeravatar
swissembedded
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1568
Registriert: 30.06.2014, 07:03
Wohnort: Rieden b. Nussbaumen, Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 25.6
Info: Händler

Nächste

Zurück zu Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste