Altanlage Wechselrichter Tausch

Alles über Photovoltaik Wechselrichter...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Altanlage Wechselrichter Tausch

Beitragvon E-Energy » 07.10.2018, 14:55

Noch ein thema für dich das bisher nicht angesprochen wurde. Du sprachst davon die Anlage 2020 abbauen zu wollen. Du müsstest aber bis 31.12. 2020 eine Vergütung bekommen. Und selbst danach kannst du doch den strom selbst verbrauchen. Oder planst du dann sofern noch eine förderung vorhanden ist eine Neue Anlage zu errichten? Selbstverständlich ohne diese aufständerung und dafür deutlich größer?
E-Energy
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 173
Registriert: 07.06.2012, 17:57
PV-Anlage [kWp]: 9,9
Info: Betreiber

Re: Altanlage Wechselrichter Tausch

Beitragvon Guenni182 » 07.10.2018, 15:12

@E-Energy, ob der Threadersteller sich meldet ist fraglich, die letzte Problemstellung kam vom User Heico :wink:
Guenni182
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 16
Registriert: 03.02.2012, 20:56
PV-Anlage [kWp]: 4,8
Info: Betreiber

Re: Altanlage Wechselrichter Tausch

Beitragvon solerling » 07.10.2018, 22:08

Heico hat geschrieben:Bei mir ist jetzt das Maß voll. Meine Pairan (12500 W) aus 2011 gehen öfter mal "hoch". Reparatur eigentlich zu teuer, wenn sie bald wieder einen Fehler haben.

Ich möchte die jeweils Defekten gegen eine andere solide Kontruktion austauschen.
Vielleicht SMA Tripower 15000 W? Was haltet ihr davon?


Da hatte ich wohl mehr Glück...... :wink:

Meine 15 SMA-Wechselrichter (4 SB2000,5 SB2100TL,3 SB2500,2 SB5000TL +1SB 850) laufen seit Inbetriebnahme zwischen 2002 -2007 noch Alle ohne Probleme (kwp 44,5)
Wohl auch der kühle Raum von Vorteil?
Muss mir aber wohl auch Gedanken machen wie ein möglicher Tausch mal auszusehen hat...?

Viele Grüsse
solerling
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1882
Registriert: 01.03.2006, 21:06
Wohnort: 85

Re: Altanlage Wechselrichter Tausch

Beitragvon Heico » 08.10.2018, 09:25

LumpiStefan hat geschrieben:Welche Module, wie verstringt, welche Ausrichtung/Dachneigung....
Warum nicht mehrere Gleichzeitig durch größere Modelle ersetzen?

Stefan
Dachneigung 36°
Süd
Module Kyocera KD240GH-2YB (240W)
Es sind 3 WR verbaut - Pairan 12,5 kW mit 3 Strings jeweils und an jedem String 21 Module

Dann noch 2 WR mit 10 kW und 2 Strings , 1 Wr mit 21 Modulen und der 2. mit 20 Modulen.

Die 12,5 kw Pairan sollen nach und nach ersetzt werden.
Beim Kauf der Pairan wurde darauf hingewiesen dass sie leicht zu reparieren sind.
Das stimmt nicht immer weil die Kondensatoren so dicht an der Hauptplatine sitzen, dass die Kondensatoren beim Durchknallen die Hauptplatine so beschädigen, dass sie nicht mehr repariert werden kann. Ist jetzt 3 x passiert.
Wenn die Stecker passen, dann muss noch die Montage geklärt werden.
Die 5 Geräte hängen bisher nebeneinander in 2,5 m Höhe an der Wand.
Gruß
Heico

112 kWp Kyocera
Benutzeravatar
Heico
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 167
Registriert: 16.04.2010, 19:11
Wohnort: 273xx
PV-Anlage [kWp]: 112
Info: Betreiber

Re: Altanlage Wechselrichter Tausch

Beitragvon LumpiStefan » 08.10.2018, 11:28

Also insgesamt 11 Strings mit je 21 Modulen und 2 Strings mit je 20 Modulen, richtig?
Tendenziell könntest Du einen der Pairan 12,5kW durch einen SMA Tripower 15000 ersetzen. Oder Du machst gleich einen Rundumschlag zum erneuern der kompletten WR. Könnte z.B. ein SMA STP 50-40 eingesetzte werden mit 9x21 und 2x20 Modulen und en STP9000-20 mit 2x21 Modulen...

Stefan
49 Sunways SM215 + SMA 10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9596
Registriert: 16.03.2007, 17:28
Wohnort: Sindelfingen
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Re: Altanlage Wechselrichter Tausch

Beitragvon Heico » 08.10.2018, 12:07

Danke für den Vorschlag.
Die Strings sind so wie du geschrieben hast.
Ich möchte kleinere Einheiten nehmen, also den 15 kW von SMA.
Kostet dann nach und nach Geld.
Ich würde dann immer einen schon in Reserve kaufen.
Gibt es irgendwas zu bedenken, wenn man das so macht.

Ich hoffe es hat nichts mit meinem Vorhaben, (ab 2019 ein E-Auto an der Anlage zu laden) zu tun.
Gruß
Heico

112 kWp Kyocera
Benutzeravatar
Heico
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 167
Registriert: 16.04.2010, 19:11
Wohnort: 273xx
PV-Anlage [kWp]: 112
Info: Betreiber

Re: Altanlage Wechselrichter Tausch

Beitragvon LumpiStefan » 08.10.2018, 14:48

Hintergedanke von mir war:
3x STP 15000 kosten etwa 2600€/Gerät --> 7800€
1x STP 50-40 --> 5000€

Aber kannst auch nach und nach die WR tauschen. Gibt es denn bzgl. Überwachung oder so was zu beachten?
Ggfs. spielt es noch eine Rolle, wenn Du je nach Einspeisung dann in 201 9das E-Auto laden willst...

Stefan
49 Sunways SM215 + SMA 10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9596
Registriert: 16.03.2007, 17:28
Wohnort: Sindelfingen
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Re: Altanlage Wechselrichter Tausch

Beitragvon Heico » 09.10.2018, 10:42

Nun habe ich mir den großen von SMA 50 kW angesehen.
Der ist wir du schon schreibst, preislich ja noch interessanter als die 15 kW Geräte
Theoretisch könnte ich mit dem 1 WR alle 5 Pairan ersetzen.
Kann der STP CORE1 50-40 das leisten was die 60 kW Module erzeugen?
Ist es gut, dass er unterdimensioniert ist oder eher nicht gut?
Steckplätze passen genau zu unseren Strings.

Noch was:
Muss man die Anlage bei der Netzagentur ummelden auf die neuen WR?

So viele Fragen, wenn man sich längere Zeit nicht um das Thema gekümmert hat und nur die monatlichen Gutschriften in Empfang genommen hat. :D
Gruß
Heico

112 kWp Kyocera
Benutzeravatar
Heico
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 167
Registriert: 16.04.2010, 19:11
Wohnort: 273xx
PV-Anlage [kWp]: 112
Info: Betreiber

Re: Altanlage Wechselrichter Tausch

Beitragvon LumpiStefan » 09.10.2018, 11:31

Heico hat geschrieben:Nun habe ich mir den großen von SMA 50 kW angesehen.
Der ist wir du schon schreibst, preislich ja noch interessanter als die 15 kW Geräte
Theoretisch könnte ich mit dem 1 WR alle 5 Pairan ersetzen.
Kann der STP CORE1 50-40 das leisten was die 60 kW Module erzeugen?
Ist es gut, dass er unterdimensioniert ist oder eher nicht gut?
Steckplätze passen genau zu unseren Strings.

Kenn jetzt die Parain nicht, aber von der Bezeichnung her hast Du aktuell rund 57kW Ausgangsleistung von allen WR. Da wäre der große WR vermutlich etwas zu klein. Ist ja jetzt schon relativ unterdimensioniert zu 65kW Eingangsleistung. Gehen würde es aber auch. Müßtest Du halt mal schauen, was typischer Weise so gesamt zusammenkommt....
Aber ich denke die Verluste wären minimal (3-5%), dafür vermutlich einen höheren Wirkungsgrad als sie alten Parain WR....
Was aber in dem Fall natürlich dazukommt ost der Punkt der AC-Verkabelung die vermutlich angepasst werden muss, außerdem muss man sich bzgl Rundsteuerempfänger Gedanken machen, wie das aktuell umgesetzt ist und wie es mit dem / den neuen WR umgesetzt werden kann...

Muss man die Anlage bei der Netzagentur ummelden auf die neuen WR?

Nein, der Netzagentur ist das egal. In der Regel muss/sollte man aber den VNB darüber informieren....

Stefan
49 Sunways SM215 + SMA 10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9596
Registriert: 16.03.2007, 17:28
Wohnort: Sindelfingen
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste