1 Phase vs 3 Phasen: nur wenige Verbraucher anschließbar

Alles über Photovoltaik Wechselrichter...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

1 Phase vs 3 Phasen: nur wenige Verbraucher anschließbar

Beitragvon Sunpower77 » 21.05.2018, 22:19

Hallo in die Runde,

ich habe ein Problem: meine 3,42 kwp-Anlage hat einen ABB UNO 2.5-I-OUTD Wechselrichter. Das ist wohl ein 1-Phase-Wechselrichter. Mein Stromanschluss/Zählerschrank ist aber dreiphasig. Jetzt kann ich angeblich nur eine Phase an den Wechselrichter anschließen, d.h. rd. nur 1/3 der Verbraucher.

Das kann doch nicht der Sinn der Sache sein ...?! Kann man den Hausanschluss von drei- auf einphasig umbauen lassen, ist das sinnvoll und was würde das kosten???! Das Haus ist von 2000. Ich finde das sehr ärgerlich, dass man mir das nicht vorher gesagt hat, dann hätte ich das mit der Anlage sein lassen. So ist das nämlich blöd.

Besten Dank in die Runde ... !
:danke:
Sunpower77
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.05.2018, 22:08
PV-Anlage [kWp]: 3,42
Info: Interessent

Re: 1 Phase vs 3 Phasen: nur wenige Verbraucher anschließbar

Beitragvon spitzb » 21.05.2018, 22:45

Such mal nach dem Stichwort "saldierender Zähler"!

Üblicherweise saldieren die Zähler über alle drei Phasen, es ist also völlig egal an welchen Phasen deine Verbraucher hängen.

Falk
8,1 kWp Süd-West mit großer Gaube
30 x Trinasmart 270Wp, SMA STP 8000TL-20
Sunny Island 4.4, Sony Fortelion 9,6 kWh
spitzb
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 833
Registriert: 31.03.2015, 17:39
PV-Anlage [kWp]: 8,1
Info: Betreiber

Re: 1 Phase vs 3 Phasen: nur wenige Verbraucher anschließbar

Beitragvon Ralf Hofmann » 21.05.2018, 22:47

Hi,

Sunpower77 hat geschrieben:Jetzt kann ich angeblich nur eine Phase an den Wechselrichter anschließen, d.h. rd. nur 1/3 der Verbraucher.

kompletter Blödsinn. Wer erzählt Dir solchen Scheiß?
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: 1 Phase vs 3 Phasen: nur wenige Verbraucher anschließbar

Beitragvon Retrerni » 21.05.2018, 22:47

Die meisten Hauszähler sind sog. salierende Zähler, summieren also erst mal die Leistung auf allen drei Phasen auf. Von daher ist der Umbau auf ein einphasiges Netz unnötig und antiquiert und ein dreiphasiger WR unnötig, zumal keiner dieser dreiphasigen Wr über 10% ihrer Nennleistung unterschiedliche Leistungen auf den Phasen fahren (und die meisten Verbraucher nun mal einphasig sind). Wurde hier aber schon xxx mal diskutiert, wenn nötig also noch mal die Suchfunktion verwenden...

Ciao

Retrerni
Benutzeravatar
Retrerni
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 18249
Registriert: 09.11.2007, 23:56

Re: 1 Phase vs 3 Phasen: nur wenige Verbraucher anschließbar

Beitragvon Sunpower77 » 21.05.2018, 23:09

spitzb hat geschrieben:Such mal nach dem Stichwort "saldierender Zähler"!

Üblicherweise saldieren die Zähler über alle drei Phasen, es ist also völlig egal an welchen Phasen deine Verbraucher hängen.

Falk


Also, der hat einen Heidenaufstand gemacht, der Elektriker, und hat nun nur die Küche, 2 Herdplatten, WaMa und Trockner angeschlossen, da die eben an einer Phase hingen.

Andere Geräte verbrauchen auch keinen Strom aus der Anlage.

Ich bin da technisch raus.
Sunpower77
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.05.2018, 22:08
PV-Anlage [kWp]: 3,42
Info: Interessent

Re: 1 Phase vs 3 Phasen: nur wenige Verbraucher anschließbar

Beitragvon bt.mail » 21.05.2018, 23:15

Sunpower77 hat geschrieben:
spitzb hat geschrieben:Such mal nach dem Stichwort "saldierender Zähler"!

Üblicherweise saldieren die Zähler über alle drei Phasen, es ist also völlig egal an welchen Phasen deine Verbraucher hängen.

Falk


Also, der hat einen Heidenaufstand gemacht, der Elektriker, und hat nun nur die Küche, 2 Herdplatten, WaMa und Trockner angeschlossen, da die eben an einer Phase hingen.

Andere Geräte verbrauchen auch keinen Strom aus der Anlage.

Ich bin da technisch raus.

Waaas?! Sowas gibts ja garnicht!!! Du mußt als erstes prüfen, ob Du einen saldierenden Zähler hast. Sollte eigentlich so sein. Stell mal ein Bild von Deinem Zähler ein. Wie gesagt, es ist eigentlich scheißegal, was an welcher Phase hängt - es wird ja saldiert. In der Praxis schließt man einen einphasigen WR an die Phase mit der geringsten Außenleiterspannung an!
15,81 kWp: 1 SMA SB4200TL mit 29xAleoS03 1 SMA SB2100TL mit 16xAleoS03 sowie 2 SMA SB3300 mit 48xAleoS03
seit 2007 sowie seit 03/2012 12,675 kWp 1 SMA STP12000TL mit 65xSchott Mono 195
17,745 kWp 2 SMA SB5000TL+ 1 SB4000TL mit 91xSchott Mono 195
bt.mail
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 612
Registriert: 27.05.2007, 14:31
Wohnort: Im Südwesten
PV-Anlage [kWp]: 50
Info: Betreiber

Re: 1 Phase vs 3 Phasen: nur wenige Verbraucher anschließbar

Beitragvon Sunpower77 » 21.05.2018, 23:31

Ralf Hofmann hat geschrieben:Hi,

Sunpower77 hat geschrieben:Jetzt kann ich angeblich nur eine Phase an den Wechselrichter anschließen, d.h. rd. nur 1/3 der Verbraucher.

kompletter Blödsinn. Wer erzählt Dir solchen Scheiß?


Der Elektiker, der die Anlage anschloss ...
Sunpower77
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.05.2018, 22:08
PV-Anlage [kWp]: 3,42
Info: Interessent

Re: 1 Phase vs 3 Phasen: nur wenige Verbraucher anschließbar

Beitragvon Sunpower77 » 21.05.2018, 23:33

bt.mail hat geschrieben:
Sunpower77 hat geschrieben:
spitzb hat geschrieben:Such mal nach dem Stichwort "saldierender Zähler"!

Üblicherweise saldieren die Zähler über alle drei Phasen, es ist also völlig egal an welchen Phasen deine Verbraucher hängen.

Falk


Also, der hat einen Heidenaufstand gemacht, der Elektriker, und hat nun nur die Küche, 2 Herdplatten, WaMa und Trockner angeschlossen, da die eben an einer Phase hingen.

Andere Geräte verbrauchen auch keinen Strom aus der Anlage.

Ich bin da technisch raus.

Waaas?! Sowas gibts ja garnicht!!! Du mußt als erstes prüfen, ob Du einen saldierenden Zähler hast. Sollte eigentlich so sein. Stell mal ein Bild von Deinem Zähler ein. Wie gesagt, es ist eigentlich scheißegal, was an welcher Phase hängt - es wird ja saldiert. In der Praxis schließt man einen einphasigen WR an die Phase mit der geringsten Außenleiterspannung an!



>> Der Zähler ist saldierend, ich werde das morgen mal prüfen, ob das tatsächlich "shit" war, was der erzählt hat .... . Ich geb mal ein Feedback .... .
Sunpower77
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.05.2018, 22:08
PV-Anlage [kWp]: 3,42
Info: Interessent

Re: 1 Phase vs 3 Phasen: nur wenige Verbraucher anschließbar

Beitragvon Tommmi » 22.05.2018, 06:46

Vielleicht hattest ja einen Gärtner anstatt einen Elektriker im Haus :D
KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR
Benutzeravatar
Tommmi
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1537
Registriert: 25.09.2011, 20:23
Wohnort: Ritterhude
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Speicher [kWh]: 24kwh
Info: Betreiber

Re: 1 Phase vs 3 Phasen: nur wenige Verbraucher anschließbar

Beitragvon Ralf Hofmann » 22.05.2018, 07:41

Hi,

Sunpower77 hat geschrieben:Der Elektiker, der die Anlage anschloss ...

Gott im Himmel, was ein Vollpfosten! Bild

Schreib` lieber mal alles zu Deiner Anlage, was Du weisst, vielleicht liegt bei diesem "Fachwissen" noch mehr im Argen.

Also, zunächst einmal ist`s richtig, dass ein einphasiger WR nur eine Phase im Haus versorgt.
Das ist aber völlig egal, weil die physikalischen Stromflüsse einen toten Sheriff interessieren.

Das einzige, worauf es ankommt ist, ob Dein Bezugszähler, mit dem Dein eingekaufter Strom abgerechnet wird über alle Phasen saldiert oder nicht, wie die Kollegen das schon geschrieben haben.
Das bedeutet z.B., wenn Du auf einer Phase 2 kW einspeist, aber auf den beiden anderen Phasen jeweils 1 kW verbrauchst der Zähler steht und sich nicht bewegt.

Eigentlich musst Du doch nach der Installation Deiner Anlage einen neuen Zähler bekommen haben, oder?
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast