Vororttermin vom EVU für 2. Anlage nötig?

Hausanschluß, Einspeisezähler, TAB, Anschlussbedingungen, Netzbetreiber, etc.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Vororttermin vom EVU für 2. Anlage nötig?

Beitragvon Duke_TBH » 19.07.2017, 13:37

Hi Leute,

ich habe heute die Info bekommen, dass für meine 2. Anlage das Anmeldeverfahren abschließend bearbeitet wurde.

Zusätzlich steht die Info, dass man sich melden wird, für einen Anlagenabnahme Termin.

Das wunderte mich doch ein wenig, da es bereits einen 2 Richtungszähler von der 1. Anlage gibt ( dieser wurde 03/2014 gesetzt)

Was muß da also abgenommen werden? Die konzessionierte Elektriker hat doch mit seiner Unterschrift etc. die Richtigkeit der Installation bestätigt.

Ist das üblich das für eine weitere Anlage eine Abnahme erfolgt, mit einem Vororttermin? Mir kommt das unüblich vor. Mein Elektriker meinte dazu, dass er sowas noch nicht gehört hat.

Was darf der Herr vom EVU dann genau prüfen? Nur die Anschlüsse im Kasten oder auch so Sachen wie 70% Einstellung?

Über die SuFu im Forum konnte ich bisher nichts vergleichbares finden.

Was meint Ihr dazu?
4,24 kWp @Fronius Energy Package 9kW
Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
3,19 kWp @ Symo 3.7-3
Ausrichtung: 90°, +60° SSW

Mitglied im SFV

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Benutzeravatar
Duke_TBH
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2586
Registriert: 21.02.2014, 20:53
PV-Anlage [kWp]: 7,43
Speicher [kWh]: 9
Info: Betreiber

Re: Vororttermin vom EVU für 2. Anlage nötig?

Beitragvon jodl » 19.07.2017, 14:19

mein Netzbetreiber schickt jedesmal jemanden, meistens ist das ein Zählermonteur von einem Subunternehmer.
Wenn dann halt kein Zähler zu montieren ist, weil schon einer montiert ist, dann beschränkt sich die Tätigkeit auf das Abfotografieren des Zählers. Eine 70 % Regelung hat den noch nie interessiert, ich könnte mir aber schon vorstellen daß die das überprüfen dürften.
"Abnehmen" im rechtlichen Sinn einer Abnahme kann der nichts.
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8668
Registriert: 02.07.2007, 15:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Vororttermin vom EVU für 2. Anlage nötig?

Beitragvon Duke_TBH » 20.07.2017, 11:41

Ich habe mal irgendwo im Forum gelesen, dass sie so Sachen wie 70% nicht kontrollieren dürfen, sondern lediglich die "Hardware" Sachen checken dürfen. Aber wie so oft, wenn ich es suche, finde ich es nicht mehr.

Muß ich den bezahlen, weil er herkommt?
4,24 kWp @Fronius Energy Package 9kW
Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
3,19 kWp @ Symo 3.7-3
Ausrichtung: 90°, +60° SSW

Mitglied im SFV

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Benutzeravatar
Duke_TBH
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2586
Registriert: 21.02.2014, 20:53
PV-Anlage [kWp]: 7,43
Speicher [kWh]: 9
Info: Betreiber

Re: Vororttermin vom EVU für 2. Anlage nötig?

Beitragvon jodl » 20.07.2017, 15:25

Duke_TBH hat geschrieben:Muß ich den bezahlen, weil er herkommt?


nur wenn du ihn bestellt hast :wink:
ansonsten soll ihn der bezahlen der ihn zu dir hingeschickt hat
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8668
Registriert: 02.07.2007, 15:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Vororttermin vom EVU für 2. Anlage nötig?

Beitragvon meintau » 20.07.2017, 16:15

Also ich habe schon 3 Anlagen in Betrieb,und jedes mal war einer vom EVU, und der Elektriker da.
Er hat sich vom Elektriker nochmal bestätigen lassen auf welcher Phase der Wechselrichter einspeist,und hat sich den aktuellen Zählerstand notiert von der neuen Anlage.Manchmal waren da 10 kwh drauf beim Zähler.
Davon habe ich auch eine Kopie bekommen.Einmal wurde noch schnell ein Wechselrichter auf eine andere Phase gelegt,da auf der angeschlossenen Phase eine zu hohe Phasen Verschiebung war.
Bezahlt habe ich nix
.Bin nur gefragt worden warum ich nicht noch mehr Solar zugebaut hätte :lol:
9,3 kwp Einspeiseanlage
2,76 kwp Eigenverbrauchsanlage mit Überschusseinspeisung
Insel 3kwp+2,56 kwp AC Coupling / 2 * XTM 4000/48 / VarioTrack VT65 /BSP / Staplerbatterie 625AH
Benutzeravatar
meintau
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 649
Registriert: 23.07.2009, 19:31
Wohnort: Rheinhessen
PV-Anlage [kWp]: 12,06
Info: Betreiber

Re: Vororttermin vom EVU für 2. Anlage nötig?

Beitragvon berti1 » 16.08.2017, 10:19

Also vom EVU war noch nie einer bei mir..... :ironie:
Luschenpraktikant L:5--D:1--T:1
berti1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 929
Registriert: 19.07.2013, 20:17
PV-Anlage [kWp]: 26,535
Info: Berater

Re: Vororttermin vom EVU für 2. Anlage nötig?

Beitragvon Duke_TBH » 22.08.2017, 20:49

Danke für Eure Antworten. Komme erst jetzt selbst antworten. Bisher war noch keiner Vorort. Mal sehen ob sich noch jemand meldet.
4,24 kWp @Fronius Energy Package 9kW
Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
3,19 kWp @ Symo 3.7-3
Ausrichtung: 90°, +60° SSW

Mitglied im SFV

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Benutzeravatar
Duke_TBH
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2586
Registriert: 21.02.2014, 20:53
PV-Anlage [kWp]: 7,43
Speicher [kWh]: 9
Info: Betreiber

Re: Vororttermin vom EVU für 2. Anlage nötig?

Beitragvon Loebstraus » 23.08.2017, 00:29

Bei mir war damals sogar einer vor Ort und hat die Solarmodule alle gezählt...
Ich möchte ja auch nächstes Jahr nochmal dazu bauen freue mich jetzt schon wieder auf den Terz -.-
29,805kWh
48x 240W Panasonic HIT
35x 345W Luxor
18x 345W Axitec
SE25K
4x Eurotherm CPC 24Röhren ~20,48m², 2x500l Pufferspeicher 1x300l Warmwasser
Loebstraus
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: 04.04.2016, 20:19
Wohnort: Wusterwitz
PV-Anlage [kWp]: 29,805
Info: Betreiber

Re: Vororttermin vom EVU für 2. Anlage nötig?

Beitragvon SInister_Grynn » 23.08.2017, 06:27

Wow weil einer deine Module abgezählt hat.
Die setzen dich aber enormen Stress aus :roll:

Reine Schikane! Solltest rechtlich dagegen vorgehen... :roll:
Benutzeravatar
SInister_Grynn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2459
Registriert: 08.01.2010, 12:22
Info: Betreiber

Re: Vororttermin vom EVU für 2. Anlage nötig?

Beitragvon Duke_TBH » 07.11.2017, 10:14

Wenn es nicht so traurig wäre, dann könnte man direkt mal darüber lachen.

Habe heute mal wieder mit meinem VNB telefoniert. Ich habe nach wie vor keine 2. Lieferentennummer bekommen, für die 2. Anlage.

Man hatte mir per E-mail bestätigt, dass das Anmeldeverfahren abschließend bearbeitet wurde. Allerdings ging es danach offensichtlich nicht weiter.

Die nette Dame am Telefon erzählte mir nun (nach Rücksprache mit der Fachabteilung) das bei meinen beiden Anlagen gar keine Mischkalkulation über einen Zähler erfolgen könnte. Weil die erste Anlage aus 2014 und die neue aus 2017 wäre. Deswegen müsse eigentlich ein extra Zähler für die 2. Anlage eingebaut werden.

Schön, dass ich bereits im Vorfeld dieses Thema geklärt hatte und schriftlich habe, dass ein Mischkalkulation erfolgen kann. Die Anlagen sind ja auch beider jeweils unter 10kwp, also ist das durchaus ein legitimes Vorgehen.

Was mich wirklich wundert, dass der Mensch aus der Fachabteilung so einen Quatsch dann erzählt. :shock:

Jetzt bin ich wirklich gespannt. Die nette Dame meinte, es müsse noch etwas umgeklemmt werden und da muß einer Vorort kommen. Auf meine Frage, was denn genau umgeklemmt werden müsse, die Anlagen speisen doch bereits über einen Anschluß und den vorhanden 2-Wegezähler ein, wusste sie keine Antwort.
4,24 kWp @Fronius Energy Package 9kW
Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
3,19 kWp @ Symo 3.7-3
Ausrichtung: 90°, +60° SSW

Mitglied im SFV

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Benutzeravatar
Duke_TBH
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2586
Registriert: 21.02.2014, 20:53
PV-Anlage [kWp]: 7,43
Speicher [kWh]: 9
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Verteilnetzbetreiber (VNB)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste