Niederspannungsanschluss Trafo

Hausanschluß, Einspeisezähler, TAB, Anschlussbedingungen, Netzbetreiber, etc.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Niederspannungsanschluss Trafo

Beitragvon netadair » 17.03.2018, 00:53

Hallo zusammen,

hat jemand mal ein paar Zahlen zur Hand, was die Mitnetz für eine NS-Leitung (für 125A) von 330m an einen Trafo haben möchte?
Die im Leistungsverzeichnis aufgeführte Preise können das ja nicht sein, denn ich weiss, was ich für 50m bezahlt habe :x und traue mich garnicht, das hochzurechnen. (oder hatte ich gleich einen neuen Trafo mitbezahlt?)

Ciao
Michael
Benutzeravatar
netadair
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 796
Registriert: 29.06.2008, 20:39
Wohnort: Frankfurt/Main und Olten
PV-Anlage [kWp]: 1315
Speicher [kWh]: 6.5
Info: Betreiber

Re: Niederspannungsanschluss Trafo

Beitragvon blacki » 30.03.2018, 14:28

Also Profi bin ich nicht aber wenn ich es richtig sehe muss nur der letztendliche Anschluss an die Zähler Anschluss Säule vom Netzbetreiber gemacht werden.
Die Leitungen hat bei mir ein ac Bauer verlegt. Du musst mit zusätzlichen Kosten an die Stadt oder an Personen deren Grundstücke du durchquerst rechnen.

Grus
Klaus


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Sry für die Rechtschreibung, das IPad ändert alles (falsch) :-)
11,14 kWp O/W 4x Solarmax WR (2012)
43,30 kWp Anteil Solarpark Dreieich (2011)
71,08 kWp Anteil Solarpark Hof (2012)
blacki
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1263
Registriert: 09.08.2012, 00:34
PV-Anlage [kWp]: 125,52
Info: Betreiber

Re: Niederspannungsanschluss Trafo

Beitragvon netadair » 04.04.2018, 00:00

Hallo Klaus,

ja, ich war ja schon froh, überhaupt einen Elektriker aus einer ganz anderen Ecke gefunden zu haben, der erstmal die ANA unterschreibt. Vor Ort sind die Firmen entweder ausgelastet oder haben kein Interesse...
Ich werde jetzt erstmal kostenpflichtig ausrechnen :cry: lassen, wieviel Leistung denn an den vorhandenen Hausanschluss mit 150mm² NAYY dran darf. Dauert nochmal 4 Wochen.

Ciao
Michael
Benutzeravatar
netadair
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 796
Registriert: 29.06.2008, 20:39
Wohnort: Frankfurt/Main und Olten
PV-Anlage [kWp]: 1315
Speicher [kWh]: 6.5
Info: Betreiber

Re: Niederspannungsanschluss Trafo

Beitragvon stromdachs » 04.04.2018, 00:12

Grob gerechnet mit 3% Spannungsfall ca 30kVA bei cos phi 0,9. Warum soll das 4 Wochen dauern?
Gruß Claus
stromdachs
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2571
Registriert: 02.06.2013, 10:25
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Info: Betreiber

Re: Niederspannungsanschluss Trafo

Beitragvon blacki » 04.04.2018, 01:28

Hey Michael,

hast du dir nicht im Voraus die Genehmigung beim Netzbetreiber für eine gewisse Anschlussgröße geholt ?
Wie groß ist den deine Anlage ?

Gruß
Klaus
Sry für die Rechtschreibung, das IPad ändert alles (falsch) :-)
11,14 kWp O/W 4x Solarmax WR (2012)
43,30 kWp Anteil Solarpark Dreieich (2011)
71,08 kWp Anteil Solarpark Hof (2012)
blacki
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1263
Registriert: 09.08.2012, 00:34
PV-Anlage [kWp]: 125,52
Info: Betreiber

Re: Niederspannungsanschluss Trafo

Beitragvon JschulzeP » 04.04.2018, 04:56

stromdachs hat geschrieben:Grob gerechnet mit 3% Spannungsfall ca 30kVA bei cos phi 0,9. Warum soll das 4 Wochen dauern?
Gruß Claus


Hallo
Wie haste das denn gerechnet?
Gruß Jochen
2010: 134 kwp CSI,SMA
2011: 5,00 kwp CSI,SMA
2012: 54,5 kwp Eging,SMA
2012: 30,0 kwp CSI,SMA
2014: 60,0 kwp Schott,Fronius
2014: 7,65 kwp Eging,SMA
2016: 88kwp Qcells,SMA
2017: 12 kwp SW,SMA
2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2
2018: 750 kwp
JschulzeP
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2218
Registriert: 13.11.2009, 15:37
Wohnort: 48712 Gescher
PV-Anlage [kWp]: 391.15
Info: Solarteur

Re: Niederspannungsanschluss Trafo

Beitragvon remag » 04.04.2018, 07:09

Das Problem sind halt die Erdarbeiten, grabe mal 330meter auf und fülle wieder zu und danach die Oberfläche wieder herstellen wie Sie war.
Ich schätze mal das kostet mit Kabel 30.000 Euro
remag
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 284
Registriert: 24.01.2017, 18:31
Wohnort: 85570 Markt Schwaben
PV-Anlage [kWp]: 99,96
Info: Betreiber

Re: Niederspannungsanschluss Trafo

Beitragvon stromdachs » 04.04.2018, 11:26

JschulzeP hat geschrieben:Wie haste das denn gerechnet?

Falsche Zahl eingetippt, war schon ein bissel "früh am Morgen"!

110kVA sollten es sein!

Gruß Claus
stromdachs
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2571
Registriert: 02.06.2013, 10:25
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Info: Betreiber

Re: Niederspannungsanschluss Trafo

Beitragvon JschulzeP » 04.04.2018, 20:14

remag hat geschrieben:Das Problem sind halt die Erdarbeiten, grabe mal 330meter auf und fülle wieder zu und danach die Oberfläche wieder herstellen wie Sie war.
Ich schätze mal das kostet mit Kabel 30.000 Euro

....dann würd ich nix anderes mehr machen!
2010: 134 kwp CSI,SMA
2011: 5,00 kwp CSI,SMA
2012: 54,5 kwp Eging,SMA
2012: 30,0 kwp CSI,SMA
2014: 60,0 kwp Schott,Fronius
2014: 7,65 kwp Eging,SMA
2016: 88kwp Qcells,SMA
2017: 12 kwp SW,SMA
2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2
2018: 750 kwp
JschulzeP
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2218
Registriert: 13.11.2009, 15:37
Wohnort: 48712 Gescher
PV-Anlage [kWp]: 391.15
Info: Solarteur

Re: Niederspannungsanschluss Trafo

Beitragvon netadair » 04.04.2018, 20:15

Hallo Claus,
stromdachs hat geschrieben:110kVA sollten es sein!

*phew* sowas dachte ich mir auch, aber nein, geht nicht.

Ich hatte letztens 12k€ für 50m gezahlt, und habe hier schon die 50k€-Keule gegen mich schwingen gesehen. Aber es gibt noch Alternativen, eine s.u. und die andere, nächste Variante, an Privattrafo einer Freiflächenanlage (hier aber bestimmt auch Diskussion mit dem Eigentümer und technisch auch nicht ganz so einfach, falls die auf Mittelspannung zählen sollte).

Jetzt rechnet der VNB kostenpflichtig nach, was auch immer er da rechnet und nicht schon vorher gerechnet hat, um zum Schluss zu kommen, dass es für beantragte 100kVA für eine 99.9kWp-Anlage nicht reicht. Dafür will er halt 4 Wochen Bearbeitungszeit haben, das Rechnen selber dauert ja eher ein paar Minuten.
Gut, war ein Fehler, denn 100kVA brauche ich ja garnicht, aber ich wollte Diskussionen über 5*20kVA-Wechselrichter, die dann meinetwegen etwas gedrosselt werden, vermeiden.

Ciao
Michael
Benutzeravatar
netadair
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 796
Registriert: 29.06.2008, 20:39
Wohnort: Frankfurt/Main und Olten
PV-Anlage [kWp]: 1315
Speicher [kWh]: 6.5
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Verteilnetzbetreiber (VNB)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste