Niederspannungsanschluss Trafo

Hausanschluß, Einspeisezähler, TAB, Anschlussbedingungen, Netzbetreiber, etc.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Niederspannungsanschluss Trafo

Beitragvon remag » 04.04.2018, 20:51

JschulzeP hat geschrieben:
remag hat geschrieben:Das Problem sind halt die Erdarbeiten, grabe mal 330meter auf und fülle wieder zu und danach die Oberfläche wieder herstellen wie Sie war.
Ich schätze mal das kostet mit Kabel 30.000 Euro

....dann würd ich nix anderes mehr machen!


ich habe hier ein Angebot von Bayernwerk für 110meter asphaltierte Straße aufreissen und 4x150² verlegen für 10k€
Natürlich mit allem drum und dran, anschließen usw.
Aber ich denke nicht daß es da Mengenrabatt bei den laufenden Metern gibt :mrgreen:
Kommt ja auch auf die Oberfläche drauf an, Asphalt dürfte teurer sein als einfach ne Wiese umbuddeln.
remag
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 276
Registriert: 24.01.2017, 18:31
Wohnort: 85570 Markt Schwaben
PV-Anlage [kWp]: 99,96
Info: Betreiber

Re: Niederspannungsanschluss Trafo

Beitragvon JschulzeP » 04.04.2018, 22:49

Schon mal gebohrt ???
2010: 134 kwp CSI,SMA
2011: 5,00 kwp CSI,SMA
2012: 54,5 kwp Eging,SMA
2012: 30,0 kwp CSI,SMA
2014: 60,0 kwp Schott,Fronius
2014: 7,65 kwp Eging,SMA
2016: 88kwp Qcells,SMA
2017: 12 kwp SW,SMA
2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2
2018: 750 kwp
JschulzeP
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2218
Registriert: 13.11.2009, 15:37
Wohnort: 48712 Gescher
PV-Anlage [kWp]: 391.15
Info: Solarteur

Vorherige

Zurück zu Verteilnetzbetreiber (VNB)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste