Kontrolle der 70% Regelung

Hausanschluß, Einspeisezähler, TAB, Anschlussbedingungen, Netzbetreiber, etc.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon Energiesparer51 » 07.04.2018, 22:38

jodl hat geschrieben:gesetzeswidrig ist es auf jeden Fall.
Und wird auch vom EEG recht hart sanktioniert.
Energiesparer51
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2130
Registriert: 04.06.2013, 11:29
PV-Anlage [kWp]: 7,38
Info: Betreiber

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon eba » 07.04.2018, 22:45

Moderne Zähler speichern auch schon mal Mini-/Max Werte von Strom/Leistung wer weiß wirklich was der Meßstellenbetrieb für Daten erhebt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2057
Registriert: 04.10.2009, 15:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon SInister_Grynn » 07.04.2018, 22:46

MatteHor hat geschrieben:Und die netten Herren stehen schneller da als gedacht. Da meine Anlage vor 2 Jahren mehr eingespeist hat als je zuvor und die umliegenden Anlagen ( Nachbarn ) nicht überdurchschnittlich mehr hatten, stand sofort jemand auf der Matte.
Fazit: sofort aus dem Kopf streichen.


Und mit welcher Begründung sollte ich die ohne richterlichen Beschluß in meinen Keller lassen? Können Sie dastehen soviel sie wollen.
Benutzeravatar
SInister_Grynn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2725
Registriert: 08.01.2010, 13:22
Info: Betreiber

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon tks » 07.04.2018, 22:51

Energiesparer51 hat geschrieben:Und wird auch vom EEG recht hart sanktioniert.

Finde ich nicht. Der Verlust der Einspeisevergütung ist doch ein überschaubares Risiko, zumal sie ja nicht für immer weg wäre, sondern nur für den Zeitraum des Verstoßes.
tks
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 683
Registriert: 23.08.2015, 00:19
Info: Betreiber

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon Energiesparer51 » 07.04.2018, 22:57

Ein paar Jahre rückwirkend wären schon möglich.
Energiesparer51
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2130
Registriert: 04.06.2013, 11:29
PV-Anlage [kWp]: 7,38
Info: Betreiber

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon Elektro-Michel » 07.04.2018, 22:59

Hallo.....

tks hat geschrieben:
Energiesparer51 hat geschrieben:Und wird auch vom EEG recht hart sanktioniert.

Finde ich nicht. Der Verlust der Einspeisevergütung ist doch ein überschaubares Risiko, zumal sie ja nicht für immer weg wäre, sondern nur für den Zeitraum des Verstoßes.



Und wenn der zeitliche Beginn nicht ermittelbar............
und der Verstoss in 15 Jahren entdeckt wird ?
bzw. Abhängig Verjährung dann etwas weniger...

........nachdenken lohnt.........

elektro-michel
Elektro-Michel
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 341
Registriert: 28.11.2006, 11:50
Wohnort: Rheinhessen
PV-Anlage [kWp]: 33,8
Info: Solarteur

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon tks » 07.04.2018, 23:11

Elektro-Michel hat geschrieben:Und wenn der zeitliche Beginn nicht ermittelbar............
und der Verstoss in 15 Jahren entdeckt wird ?

Regelmäßige Verjährungsfrist nach BGB (3 Jahre), oder siehst du das anders?

Auch wenn's nur 3-5% ausmacht, Chance/Risiko sagt machen... 8)
tks
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 683
Registriert: 23.08.2015, 00:19
Info: Betreiber

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon MatteHor » 07.04.2018, 23:19

SInister_Grynn hat geschrieben:
Und mit welcher Begründung sollte ich die ohne richterlichen Beschluß in meinen Keller lassen? Können Sie dastehen soviel sie wollen.


Wenn die vermeintlich bessere Hälfte die Tür öffnet brauchen die nix.
Luschenpraktikant
L:3 D:1 T:1
JK:1
MatteHor
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 54
Registriert: 11.07.2016, 22:28
Wohnort: LK: Waldshut-Tiengen
PV-Anlage [kWp]: 9,36
Info: Betreiber

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon tiscali75 » 07.04.2018, 23:54

Dann ist deine besserehälfte schlecht erzogen, solltest vielleicht wechseln.
Ob nun 70 oder 80 denke würde niemanden auffallen, 100 oder "150" könnten schon auffallen wenn anlagen in der region anders ausfallen.
Trifft aber sicher eher auf direkteinspeiser zu, wo eigenverbrauch dabei ist ...
Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
tiscali75
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 173
Registriert: 15.08.2017, 19:50
Info: Interessent

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon SInister_Grynn » 08.04.2018, 00:05

MatteHor hat geschrieben:
Wenn die vermeintlich bessere Hälfte die Tür öffnet brauchen die nix.

den einzigen den sie widerwillig reinlässt ist der Kaminkehrer. Bleibt das Risiko meiner dementen 95 jährigen Oma 8)

Aber einfach Keller o.ä. absperren und Schlüssel verstecken schon kann man beruhigt zur Arbeit gehen.
Ein unbekannter Freund sagt:
Aber mal ehrlich, wir reden ja hier nicht über 30 % Mehrertrag. Und selbst wenn, warum sollte ich meinen sauberen Strom nicht einspeisen?

Seit der VNB mir einen RFSE für 750 € plus MwSt. vertickt hat werde ich ihn auspressen wo es nur geht.
(Gleiches Gerät von 140 € auf mittlerweile 1150 €) Man darf sich auch nicht alles gefallen lassen.

Wenn der Nachbar nicht mehr einspeisen kann, dann liegt das sicher nicht an meiner 70% Regelung, sondern daran das der VNB jahrzehntelang seine Pflicht zum Netzausbau vernachlässigt hat.


Zu all den braven Schlafmichels und Schafe die sofort schluchzen:" oh nein aufruf zu blablabla" sei gesagt:

Schön weiter Steuer zahlen, alles brav befolgen und dann viel Spaß mit euer Mickerrente. Bitte nicht beschweren oder gar demonstrieren, schön den Mundhalten und GEZ und sonstigen Blödsinn abführen.

Was macht ihr eig. in so einem Thread? Sucht wohl jemand zum denunzieren? :| :mrgreen:

Allen anderen sei gesagt: Wo kein Kläger da kein Richter. WIe bereits erwähnt ab dem 5 Jahr seit ihr im Plus weil max 3 Jahre rückwirkend gekürzt werden können.

Bekannte Fälle: 0


Soweit die Meinung meines Freundes. Verrückter Kerl nicht wahr :)
Benutzeravatar
SInister_Grynn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2725
Registriert: 08.01.2010, 13:22
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Verteilnetzbetreiber (VNB)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast