Kontrolle der 70% Regelung

Hausanschluß, Einspeisezähler, TAB, Anschlussbedingungen, Netzbetreiber, etc.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon seppelpeter » 06.04.2018, 14:32

Bei der IBN werden soweit ich es weiß Konformitätserklärungen des WR und soweit ich weiß sogar die Seriennummer übermittelt.

Es ist auf der AC Seite.
Wenn sich da was ändert muss nach meinem Stand der VNB informiert werden.

Denke nur über den Wechsel von 1-pasigem WR auf 3-phasigen nach o.ä.

Kann mich aber auch irren....
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 11828
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon roox » 06.04.2018, 14:34

abinseigenheim hat geschrieben:Ähmm... hier gings nicht um's machen, sondern darum, wie kontrolliert werden kann, ob der WR tatsächlich nur die 70% einspeist. :juggle:


Mit dem Scheinargument wirst du nicht glaubhafter :wink:
9,1kwp - 3x14 Schott Poly 217 - Fronius 100 IG+
Azimut -2° = 178° Süd, 35° Dachneigung

Ein Problem ist halb gelöst, wenn es klar formuliert ist.
Benutzeravatar
roox
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1707
Registriert: 29.04.2009, 19:23
Wohnort: 89257
PV-Anlage [kWp]: 9,1
Info: Betreiber

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon tks » 06.04.2018, 14:35

LumpiStefan hat geschrieben:Im Notfall, wenn es rauskommt, ist halt die komplette Einspeisevergütung weg, weil die Anforderungen aus dem EEG nicht erfüllt sind....

Und ist das schon mal vorgekommen? :juggle:
tks
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 569
Registriert: 23.08.2015, 00:19
Info: Betreiber

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon MBIKER_SURFER » 06.04.2018, 14:40

seppelpeter hat geschrieben:Den neuen WR musst Du ja beim VNB melden und den muss auch ein Elektriker setzen.
Der unterschreibt dann mit Dir für die 70% und wird sich da selbst nix zu Schulden kommen lassen.

Kontrolle ... ich habe keine Ahnung, was diese digitalen Zweirichtungszähler z.B. alles so an Daten speichern können. :juggle:


Weder noch - das stimmt absolut nicht.
Das ist dem VNB sowas von egal. Fakt ist natürlich, dass der neue WR so installiert werden muss, wie der 'Alte' war! Sonst könnte ja jeder hergehen und die alte VDE-0126 einstellen :roll:

Aber ich versteh das Problem nicht :D
Wenn Du einen Speicher hast, so sollte der doch so eingestellt sein, dass er erst lädt, wenn die Maxima zu erwarten sind.
Ach so, prognosebasiertes Laden können wieviel % nicht? Duck und weg......

Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F - KingSong 16 B
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42225
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon seppelpeter » 06.04.2018, 14:43

Aha, darf man dann auch selbst, als nicht fachmann einen oder zwei 1-phasige WR raus schmeißen und einen 3-phasigen hin hängen ... ohne den VNB zu informieren oder muss es zwar ein Elektriker machen, aber Meldung ist nicht vorgesehen?
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 11828
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon stromsparer99 » 06.04.2018, 14:45

Du hast doch einen Speicher, Prognosebasiertes Laden?
Bei mir läüft um die Zeit immer die BWWP, Waschmaschine, Trockner, Spülmaschine usw.

Gruß
Thomas
9,99KW Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20, Home Manager.
Eigenbau BHKW mit 5KW Gleichstrom Generator.
48V 775Ah Bater an 2 Victron Multigrid
2,7KWp Axitec AC-300M/156-60S Südausrichtung
Victron BlueSolar 150/60-Tr
Benutzeravatar
stromsparer99
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 585
Registriert: 14.12.2014, 14:05
PV-Anlage [kWp]: 12.7
Speicher [kWh]: 37
Info: Betreiber

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon MBIKER_SURFER » 06.04.2018, 14:49

seppelpeter hat geschrieben:Aha, darf man dann auch selbst, als nicht fachmann einen oder zwei 1-phasige WR raus schmeißen und einen 3-phasigen hin hängen ... ohne den VNB zu informieren oder muss es zwar ein Elektriker machen, aber Meldung ist nicht vorgesehen?


Ja - darf man. Aber Änderungen im Zählerschrank natürlich immer vom Fachmann!

Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F - KingSong 16 B
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42225
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon benwilliam » 06.04.2018, 14:51

öhm

also die "smarten" stromzähler erfassen das doch ebenfalls ...
benwilliam
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.11.2016, 14:29
Info: Interessent

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon seppelpeter » 06.04.2018, 15:02

benwilliam hat geschrieben:öhm
also die "smarten" stromzähler erfassen das doch ebenfalls ...


Welchen Smarten meinst Du denn da?
Die EDL21 Zähler haben nach Studium des Datenblattes keinen internen Datenspeicher.
Wie sollen sie es erfassen?

Die Zähler senden lediglich über IR die Momentanwerte an einen beliebigen Empfänger.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 11828
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Kontrolle der 70% Regelung

Beitragvon wschmeiser » 06.04.2018, 15:02

abinseigenheim hat geschrieben:... wie die Begrenzung der 70% Regelung überhaupt überwacht wird ...


Also, D ist schon ein sehr obrigkeitshöriges Volk.

Es wird nichts überwacht und zudem kann ja jeder hinter dem plombierten Stromzähler machen was er will .... ob Fachmann oder nicht. Es hat nur entsprechend der Vorschriften zu erfolgen! Denn was das Stromnetz anbetrifft sind ja weder Sanktionen noch Strafen vorgesehen, da es sich um Zivilrecht handelt. Schlimmstenfalls kann der Netzbetreiber den Stromanschluss kappen.
Ja, und im Schadensfall sieht es halt schlecht aus, wenn die Ursache aus dem nicht fachgerechten Handeln resultiert.

Anders sieht es bei der Stromeinspeisung ein. Hier hat der Einspeiser (Unternehmer) gesetzeskonform zu handeln. Es Bedarf deshalb auch keiner Kontrolle oder Überwachung.Tut er das nicht und hat er seine WR nicht korrekt auf 70% eingestellt, besteht halt das Risiko, von Anbeginn die gesamte Vergütung für die Stromeinspeisung zu verlieren.

Lässt sich zudem Absicht oder Vorsatz beweisen, würde der Unternehmer betrügerisch mit allen strafrechtlichen Konsequenzen handeln.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3257
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Verteilnetzbetreiber (VNB)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste