Energieversorger Zählerfragen ?

Hausanschluß, Einspeisezähler, TAB, Anschlussbedingungen, Netzbetreiber, etc.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Energieversorger Zählerfragen ?

Beitragvon b3rn1 » 21.08.2018, 10:10

ein SunnyHomeManager 2.0 von SMA kostet ca. 550 Euro
6,9 kWp Heckert NeMo 2.0 60M, SMA STP7000, SHM 2.0
b3rn1
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: 18.07.2018, 17:04
PV-Anlage [kWp]: 6,9
Info: Betreiber

Re: Energieversorger Zählerfragen ?

Beitragvon Energiesparer51 » 21.08.2018, 12:09

Zum Vergleich habe ich das hier gefunden:
http://www.primera-solar.com/assets/app ... nlagen.pdf
Damit scheint die FRE-Lösung ja auch nicht teurer zu sein. Ich persönlich würde mich dann für letztere entscheiden.
Vielleicht kann aber auch jemand einen aktuellen Preis beisteuern.

Im Link ist auch Unsinn bezgl. Einheiten zu finden. Mir ging es nur um einen Anhaltspunkt für die Kosten.
Energiesparer51
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2098
Registriert: 04.06.2013, 11:29
PV-Anlage [kWp]: 7,38
Info: Betreiber

Re: Energieversorger Zählerfragen ?

Beitragvon smoker59 » 21.08.2018, 12:36

Energiesparer51 hat geschrieben:Zum Vergleich habe ich das hier gefunden:
http://www.primera-solar.com/assets/app ... nlagen.pdf

Wo hast du denn dieses Dokument gefunden, da sind ja bereits im zweiten Satz gewaltige Fehler drin :?
Einen FRE/RSE braucht man erst ab 30 KW, siehe EEG §9.
Im übrigen gibt's auch andere Lösungen, bei Fronius und Solaredge z. B. reicht zur Umsetzung der dyn 70%Regelung ein billiger S0-Zähler für 50€.

Edit :
6000 € Verlust, ich glaube die haben die 70% Regelung nicht verstanden.... :juggle:
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8656
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Energieversorger Zählerfragen ?

Beitragvon Energiesparer51 » 21.08.2018, 12:55

Mir ging es nur darum, einen Kostenvergleich zwischen FRE der und 70%weich-Lösung zu finden. Unter 30 kW ist das Einspeisemanagement nicht obligatorisch aber eine mögliche Variante. Und wenn 70% weich genauso teuer wird, warum nicht FRE? Es sei denn man will sowieso 'nen Solarlog oder Ähnliches. Der Fragesteller hat ja nun schon 'nen WR, den man nicht direkt mit 'nem impulsgebende Zähler verbinden kann. Bei der Auswahl hätte man das sicher schon bedenken können.

Die Berechnungen in dem Link spotten in der Tat jeder Beschreibung.
Energiesparer51
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2098
Registriert: 04.06.2013, 11:29
PV-Anlage [kWp]: 7,38
Info: Betreiber

Re: Energieversorger Zählerfragen ?

Beitragvon smoker59 » 21.08.2018, 13:34

Energiesparer51 hat geschrieben:Der Fragesteller hat ja nun schon 'nen WR

Nein, der befindet sich noch in der Planungsphase :wink:

Bzgl. Kosten RSE, da ist von 100 bis 1200 € alles möglich. Je nach VNB können auch monatliche Kosten anfallen.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8656
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Energieversorger Zählerfragen ?

Beitragvon hgause » 21.08.2018, 15:28

smoker59 hat geschrieben:6000 € Verlust, ich glaube die haben die 70% Regelung nicht verstanden.... :juggle:

Ich lach mich schlapp, die Rechnung ist klasse. Wie kann eine solche Firma am Markt überleben? :roll:
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9945
Registriert: 24.06.2010, 14:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: Energieversorger Zählerfragen ?

Beitragvon smoker59 » 21.08.2018, 16:46

hgause hat geschrieben:
smoker59 hat geschrieben:6000 € Verlust, ich glaube die haben die 70% Regelung nicht verstanden.... :juggle:

Ich lach mich schlapp, die Rechnung ist klasse. Wie kann eine solche Firma am Markt überleben? :roll:

Auf der HP steht "EON - Partner", da ist doch klar woher der Wind weht..... :wink:
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8656
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Energieversorger Zählerfragen ?

Beitragvon hgause » 21.08.2018, 18:30

Dass aber eine Firma mit soviel Unsinn glänzt indem man anzeigt, bei 70% kann man maximal nur 700 kWh/kWp einspeisen (siehe Beispielrechnung, 8kWp --> 5600 kWh), ist schon der Hammer.
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9945
Registriert: 24.06.2010, 14:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Verteilnetzbetreiber (VNB)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste