Elektriker gesucht - für was muss er gerade stehen?

Hausanschluß, Einspeisezähler, TAB, Anschlussbedingungen, Netzbetreiber, etc.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Elektriker gesucht - für was muss er gerade stehen?

Beitragvon hg6806 » 23.10.2018, 12:44

Hallo zusammen,

momentan stehe ich gerade vor dem Problem was auch schon öfters hier diskutiert wurde, dass man keinen Elektriker bekommt für die Anlage die man selbst montiert hat.
Die Aussage war schlicht, dass er hier kein Geschäftsmodell für sich sieht.
Ich meine, wenn er die 5km angereist kommt, dann 1-2h etwas anschließt und dafür für 200,--300,- bekommt (oder mehr?).
Das wäre kein Geschäftsmodell? Ich wusst gar nicht, dass Elektriker so dermaßen gut verdienen?

Ein anderer Punkt ist halt, dass er dafür unterschreibt was andere gebastelt haben.
Das ist natürlich ein Argument.
Doch was genau unterschreibt er denn? Doch eigentlich nur den Anschluss vom WR ans Netz oder?
Wenn die Anlage an sich in Flammen aufgeht, steht er doch dafür nicht gerade oder?

Ich bin gerade in Planung, möchte 10kWp auf ein Garagendach legen, und habe am Wochenende 4x 6mm2 Solarkabel in einem Stück verlegt, da das ein Show-Stopper war.
Jetzt wollte ich mich um den Rest kümmern, aber ohne Elektriker ist halt nicht.
Die Anlage sollte ca. 13.000 - 14.000,- kosten, bestehend aus 32 Panels, einem Kostal Plenticore mit kleinem BYD Speicher.
Und einer Menge Spaß bei der Montage, denn so etwas liegt mir einfach.

Ich habe nun den Elektriker um ein Angebot für eine Komplettananlage gebeten, so waren wir verblieben.
Aber ich denke für den Preis wird er es nicht machen können. Und somit lohnt sich die ganze Sache wohl auch womöglich nicht mehr.

Viele Grüße
hg6806
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.05.2018, 11:11
Info: Interessent

Re: Elektriker gesucht - für was muss er gerade stehen?

Beitragvon jodl » 23.10.2018, 13:09

seltsam
bei der überwiegenden Mehrheit hier im Forum scheint sich eine PV Anlage trotz "Nicht-Selbstmontage" gut zu lohnen.
warum ist das bei dir anders?
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9741
Registriert: 02.07.2007, 15:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Elektriker gesucht - für was muss er gerade stehen?

Beitragvon RegstrFL » 23.10.2018, 13:34

Hallo hg6806,

Was möchtest du denn nun?
Möchtest du einen Elektriker finden, der dir den Netzanschluss günstig realisiert (wenn ja dann in welchem Gebiet)?
Oder ist das Anliegen zu erfahren wofür denn der Elektriker gerade stehen muss?

Gruß

RegstrFL
RegstrFL
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 97
Registriert: 24.05.2017, 09:44
Info: Betreiber

Re: Elektriker gesucht - für was muss er gerade stehen?

Beitragvon hg6806 » 23.10.2018, 13:44

Beides :-)

Mich würde einfach interessieren, ob er wirklich dafür gerade stehen würde, wenn ich etwas verbastelt hätte oder er einfach nur "seinen" Anschluss des WR an das Netz unterschreibt und gut ist.

Ja, ich suche einen Elektriker im Raum Frankfurt, Hochtaunuskreis, Wetteraukreis.
hg6806
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.05.2018, 11:11
Info: Interessent

Re: Elektriker gesucht - für was muss er gerade stehen?

Beitragvon kalle bond » 23.10.2018, 13:53

hg6806 hat geschrieben:Beides :-)

Mich würde einfach interessieren, ob er wirklich dafür gerade stehen würde, wenn ich etwas verbastelt hätte oder er einfach nur "seinen" Anschluss des WR an das Netz unterschreibt und gut ist.

Ja, ich suche einen Elektriker im Raum Frankfurt, Hochtaunuskreis, Wetteraukreis.


Du mußt dich nicht wundern, wenn sich die Leute bei dir nicht die Klinke in die Hand geben.
Bevor der Elektriker die Anlage an das Netz anschließt, müßte er erst mal prüfen, was du da so gewerkelt hast.
Gibt es zB einen Verstringungsplan? Wenn der Elektriker kein Solateur ist, müßte er sich erst mal alles im Detail anschauen.
So einfach anschließen, wenn das Risiko besteht, das es dann brutzelt, das wird kein Gelernter eingehen.
Schätze mal, es wäre besser, du suchst nach einem richtigen Solateur in deiner Umgebung und schilderst ihm den Fall.
Der könnte das am ehesten in Angriff nehmen, falls er das nicht als abgraben seines Geschäftes ansieht und sich rausredet.
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9900
Registriert: 12.05.2011, 11:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Elektriker gesucht - für was muss er gerade stehen?

Beitragvon modila » 24.10.2018, 03:44

...,lass dir das schlüsselfertig aufbauen, kostet dich ohne Speicher 11000.- Netto gesamt,....was rechnet sich da denn nicht ?!

mfg
PV-Korten GmbH, Industriestraße 11 48739 Legden, Ihre Nr.1 in Sachen Photovoltaik !
Benutzeravatar
modila
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4571
Registriert: 18.12.2006, 22:39
Wohnort: Münsterland
PV-Anlage [kWp]: 186,90
Speicher [kWh]: 15
Info: Solarteur

Re: Elektriker gesucht - für was muss er gerade stehen?

Beitragvon Matze320d » 24.10.2018, 07:13

Naja, ich kann das schon verstehen wenn man so denkt. Ich hab meine Anlagenerweiterung und auch bei Erstmontage alles elektrische AC- seitiges selbst montiert. Bei Erstmontage hat der Elektriker vom solarteur unterschrieben Ohne die Anlage je gesehen zu haben. Die Erweiterung hat ein befreundeter Elektriker unterschrieben. Als Bezahlung hat er meine demontierten solarthermiemodule bekommen. Da ist die nächste Anlage auf der Garage auch mit abgedeckt. Die mach ich auch komplett selber und zahle mit SolarEdge und allem drum und dran 900€/kwp bei 6kwp. Für den Kurs würde mir kein solateur eine so kleine Anlage bauen. Außerdem macht das ja auch Spaß.

Gruß Matze
Matze320d
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 21.11.2017, 11:27
Info: Betreiber

Re: Elektriker gesucht - für was muss er gerade stehen?

Beitragvon FAGOsolar » 24.10.2018, 07:21

Dann muss es auch Spaß machen einen Elektriker zu suchen.
FAGOsolar
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: 14.09.2015, 14:07
Wohnort: Aachen
PV-Anlage [kWp]: 1,14
Info: Händler

Re: Elektriker gesucht - für was muss er gerade stehen?

Beitragvon Broadcasttechniker » 24.10.2018, 09:05

Nein, das macht es nicht.
Nur jeder Selbermacher der so ein Projekt durchziehen möchte soll überlegen: Habe ich mit dem Betriebselektriker schonmal ein paar freundliche Worte gewechselt? Dann spreche ich ihn an.
Versuche ich es ganz stumpf mal über MyHammer?
Kenne ich jemanden der jemanden kennt?
Oder engagiere ich jemanden den ich zumindest ein paar Arbeiten neben der Prüfung tatsächlich durchführen lasse?
Das habe ich so gemacht als ich in meinem letzten Haus den Gasanschluss abnehmen lassen musste.
Dabei kommt dann ein fürstlicher Stundenlohn zusammen, das musst du eben schlucken.
Ich glaube dass die meisten Elektriker ganz froh sind wenn sie nicht auf dem Dach rrumkraxeln müssen.
Einen Wechselrichter schließen die bestimmt gerne an, besonders wenn es im Zählerkasten aufgeräumt aussieht und gut Platz vorhanden ist.
Benutzeravatar
Broadcasttechniker
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 395
Registriert: 27.05.2018, 09:44
Wohnort: Köln Schäl Sick
PV-Anlage [kWp]: 9,92
Info: Betreiber

Re: Elektriker gesucht - für was muss er gerade stehen?

Beitragvon hg6806 » 24.10.2018, 11:24

Ja, es geht eigentlich eher darum, dass ich wieder ein schönes Projekt in Angriff nehmen möchte.
Mein Strombedarf ist eigentlich sehr gering, und wenn gerade die Sonne scheint ist der Strombedarf fast am geringsten. Klar werde ich dann WaMa, SpülMa etc. entsprechend timen. Vielleicht kommt irgendwann noch eine Wärmepumpe für einen Pool hinzu.
Und von der Einspeisevergütung rechnet sich die Anlage erst in vielen vielen Jahren. Und die Heizungs-Wärmepumpe läuft eben fast nur im Winter.

Ich habe einfach wieder Lust etwas zu bauen. Darum geht es hauptsächlich mit dem angenehmen Beigeschmack irgendwann schwarze Zahlen zu schreiben.

Wenn ich jetzt nichts selbst machen kann/darf und das Ganze noch 2000-3000,- teurer wird, verliere ich einfach die Lust daran.

Ich warte mal das Angebot über die Komplettanlage ab und suche auch noch weiter nach jemanden der mir das anschließt. In meiner Kostenaufstellung stehen 400,- für den Elektriker, der im Prinzip nur den WR und Einspeisezähler anschließen soll.
hg6806
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.05.2018, 11:11
Info: Interessent

Nächste

Zurück zu Verteilnetzbetreiber (VNB)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast