Anschließen NA Anlagenschutz und Rundsteuergerät

Hausanschluß, Einspeisezähler, TAB, Anschlussbedingungen, Netzbetreiber, etc.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Anschließen NA Anlagenschutz und Rundsteuergerät

Beitragvon Loebstraus » 19.04.2018, 15:40

Ob Kaco oder SE ist von der Ansteuerung egal... funktioniert beides.

Theoretisch dürfte es auch mit dem Rundsteuerempfänger keine Probleme geben denn der Masterwechselrichter bei SE gibt die Daten per RS485 Bus an die anderen WR´s weiter.
29,805kWh
48x 240W Panasonic HIT
35x 345W Luxor
18x 345W Axitec
SE25K
4x Eurotherm CPC 24Röhren ~20,48m², 2x500l Pufferspeicher 1x300l Warmwasser
Loebstraus
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 128
Registriert: 04.04.2016, 20:19
Wohnort: Wusterwitz
PV-Anlage [kWp]: 29,805
Info: Betreiber

Re: Anschließen NA Anlagenschutz und Rundsteuergerät

Beitragvon Kalle01 » 20.04.2018, 07:39

Super, genau solche Info habe ich gesucht. Kako geben in Ihrer Aplikation Note 0,5mm² für 250 m und ziemlich viele Wechselrichter vor. Ich muss nur zwei erreichen (bezogen auf den NA Schutz parallel geschaltet).

Parallel zu meiner Frage hier im Forum habe ich Google gequält: Eigenschaften Cat 7 Kabel (0,25mm²):

Maximale Nennspannung: < 72V D.C. und < 50V A.C.
Maximaler Gleichstrom pro Leiter (25°C): 1,5 A

Solaredge verwendet 5V als Spannung. Das passt und ist ähnlich wie bei Kako!

Wenn das so klappt, habe ich dann noch 6 Adern für die Rundsteuermimik und kann ggf auch Adern parallel betreiben.

Interessanter Weise habe ich im BenutzerHandbuch von Kako auch noch das hier gefunden:
Empfohlene Leiterquerschnitte und Absicherung der NYM-Leitungen bei fester Verlegung nach VDE 0100 Teil 430 sind:
• Leitungsquerschnitt: 1,5 mm²
• Absicherung: Sicherungsautomaten, 16 A bei 1,5 mm² Leitungsquerschnitt

Ich denke aber, das gilt für die AC Kopplung der Leistungsschütze.

Ich habe jetzt mal eine Servicceanfrage bei SE eingereicht. Mal schauen was die sagen!

Parallel habe ich noch eine Lösung gefunden, wo die Signale des Rundsteuerempfängers via RS485 übertragen werden.
Da sind dann 1000 m via Netzwerkkabel (= 3 Adern) spezifiziert. Wären aber wieder extra Kosten :-(
Gruß Kalle

Eine gute PV Anlage rechnet sich
Benutzeravatar
Kalle01
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 62
Registriert: 05.03.2012, 17:46
Wohnort: Mettmann
PV-Anlage [kWp]: 68
Info: Betreiber

Re: Anschließen NA Anlagenschutz und Rundsteuergerät

Beitragvon Kalle01 » 01.06.2018, 18:42

Ergänzung zum oben Geschriebenen (Wissensgewinn):
Die Solaredge Angabe 15 m für die 5V NA Schutz Leitung lässt sich nicht verlängern.
Als Lösung wurde von SE vorgeschlagen eine 230V Leitung mit Hilfsschützen vom NA Gerät zum WR zu betreiben und dann mit den Hilfsrelais auf die 5 V Schien zu wechseln. Nach Abwägung der Aufwände habe ich mich entschlossen, das NA Gerät doch an den WR zu installieren und im Zweifel mehrere NA Geräte zu kaufen.
Beim Rundsteuerempfänger fordert mein Netzbetreiber ein Gerät mit 4 Relais. Das werde ich über das SE Kommunikations Gateway und dann den RS485 Bus realisieren.
Gut an der Lösung ist, dass ich jetzt tatsächlich mit einen CAT7 Kabel alle Steuerungsfunktionen abdecken kann: 3 Adern RS485 2 Adern NA Schutz
Gruß Kalle

Eine gute PV Anlage rechnet sich
Benutzeravatar
Kalle01
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 62
Registriert: 05.03.2012, 17:46
Wohnort: Mettmann
PV-Anlage [kWp]: 68
Info: Betreiber

Re: Anschließen NA Anlagenschutz und Rundsteuergerät

Beitragvon machtnix » 01.06.2018, 19:09

CAT Kabel sind Datenkabel und keine Steuerleitungen. Für die Steuerleitung ist mindestens 1,5mm² zu verwenden.
Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!
machtnix
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2607
Registriert: 25.06.2014, 18:17
Info: Betreiber

Re: Anschließen NA Anlagenschutz und Rundsteuergerät

Beitragvon Kalle01 » 01.06.2018, 20:13

Das stimmt, aber Cat 7 ist die Vorgabe des Herstellers.
Ich vermute das ist auch einer der Gründe, warum die Länge des Kabels auf maximal 15m begrenzt wurde.
Gruß Kalle

Eine gute PV Anlage rechnet sich
Benutzeravatar
Kalle01
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 62
Registriert: 05.03.2012, 17:46
Wohnort: Mettmann
PV-Anlage [kWp]: 68
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Verteilnetzbetreiber (VNB)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast