Überkapazität bei Stromzähler mit Rücklaufsperre

Hausanschluß, Einspeisezähler, TAB, Anschlussbedingungen, Netzbetreiber, etc.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Überkapazität bei Stromzähler mit Rücklaufsperre

Beitragvon wschmeiser » 06.08.2018, 17:36

Wenn du keine Rücklaufsperre hättest wäre das so als wenn von deinem " Haustank" eine Leitung/Ventil ins öffentliche Netz vorhanden wäre und dann würde dein "Überschuss" ins allgemeine Netz fließen. dies verhindert aber deine Rücklaufsperre


Das ist nicht richtig.

Die Rücklaufsperre verhindert nicht, dass der Überschussstrom ins Netz fließt.

Die Rücklaufsperre verhindert nur, dass sich der Zähler rückwärts dreht und damit der gemessene Strombezug verringert wird.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3752
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Info: Betreiber

Re: Überkapazität bei Stromzähler mit Rücklaufsperre

Beitragvon Schoenberg » 06.08.2018, 19:51

nedien hat geschrieben:Ok das hört sich irgendwie Problematisch für mich an... Ist es das denn?

Eigentlich ist das die beste Lösung.
Niemand kann beweisen, dass du was eingespeist hast, und dir einen anderen Zähler aufdrücken.
600 Wp ohne EEG; ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
23.7.18: 25 % des Invest "geerntet". (255 kWh)
SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
0,5 kWh Akku fertig, 0,75kWh in Bau.
Ignoriert: <zensiert> Argo, django
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 543
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: Überkapazität bei Stromzähler mit Rücklaufsperre

Beitragvon ndorphin » 06.08.2018, 20:17

Schoenberg hat geschrieben:
nedien hat geschrieben:Ok das hört sich irgendwie Problematisch für mich an... Ist es das denn?

Eigentlich ist das die beste Lösung.
Niemand kann beweisen, dass du was eingespeist hast, und dir einen anderen Zähler aufdrücken.


Sagen wir es ist die mit dem kleinsten Risiko (geht gegen 0). Die beste ist es nicht :)
ndorphin
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 513
Registriert: 21.08.2014, 13:41
Info: Interessent

Re: Überkapazität bei Stromzähler mit Rücklaufsperre

Beitragvon mmmpv » 06.08.2018, 21:49

Ich hatte vorübergehend eine ähnliche Situation, das Rechtliche lasse ich mal beiseite.
Wie schon gepostet, wenn man einspeist wird diese Energie "verschenkt".
Ein Zweirichtungszähler würde die eingespeiste Energie separat zählen.

Bei 1,5 kWp wird das den Netzbetreiber nicht wirklich stören, aber sollte der Häuserblock schon am "Limit" sein, alle speisen volle Kanne ein, könnte etwas auffallen.

Egal, Lösung: Keine Ahnung wie oder ob das bei SMA geht, bei meiner Victron Anlage stellte ich ein "no feed in". Also "speise nicht ein". Damit wäre es aus meiner Sicht perfekt, es wird nichts eingespeist. Nötig ist dazu nur ein Energiezähler, damit das System weiss, was vom Netz kommt und geht. Will keine Werbung für Victron machen, aber die ESS Videos von denen auf youtube haben mir sehr geholfen die Materie zu verstehen. Ähnliches wird bei SMA sicher auch möglich sein.

Grüße, mmm
Victron ESS, 40 kWp + 100 kWh von pezibaer, nachgeführte Anlage 19 kWp
https://www.photovoltaikforum.com/meine-anlage--f24/meine-victron-ess-anlage-t124899.html
mmmpv
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 75
Registriert: 19.07.2018, 22:19
PV-Anlage [kWp]: 59
Speicher [kWh]: 100
Info: Betreiber

Re: Überkapazität bei Stromzähler mit Rücklaufsperre

Beitragvon cybersoft » 07.08.2018, 12:30

Wenn man nicht zurückspeisen will, sind 1,5kW zu viel, das sollte sich dann bei 270-max.500 ausgehen.
22.05.2012: CyberSoft1 im Sunny Portal; 100 % Eigenverbrauch (Jahresbetrachtung) [Belgien]
25.02.2016: CyberSoft2 im Sunny Portal; 100 % Eigenverbrauch (Jahresbetrachtung) [Niederlande]
---------------------------------
JK:96, D27, T7, Q3, P1, H1, S1
Benutzeravatar
cybersoft
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1665
Registriert: 24.11.2010, 21:41
Wohnort: Belgien, fast Aachen
PV-Anlage [kWp]: 8,88
Info: Betreiber

Re: Überkapazität bei Stromzähler mit Rücklaufsperre

Beitragvon machtnix » 07.08.2018, 13:42

wenn man nix einspeisen möchte, dann lässt sich mit dem Überschuss das Warmwasser erhitzen.
Warmes Wasser kann man immer gebrauchen....
Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!
machtnix
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2519
Registriert: 25.06.2014, 19:17
Info: Betreiber

Re: Überkapazität bei Stromzähler mit Rücklaufsperre

Beitragvon cybersoft » 07.08.2018, 15:30

Richtig, dazu braucht es dann aber noch ein paar Randparameter, Geräte ... Und dann halte 1,5 für zu klein. ...
22.05.2012: CyberSoft1 im Sunny Portal; 100 % Eigenverbrauch (Jahresbetrachtung) [Belgien]
25.02.2016: CyberSoft2 im Sunny Portal; 100 % Eigenverbrauch (Jahresbetrachtung) [Niederlande]
---------------------------------
JK:96, D27, T7, Q3, P1, H1, S1
Benutzeravatar
cybersoft
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1665
Registriert: 24.11.2010, 21:41
Wohnort: Belgien, fast Aachen
PV-Anlage [kWp]: 8,88
Info: Betreiber

Re: Überkapazität bei Stromzähler mit Rücklaufsperre

Beitragvon grani 57 » 07.08.2018, 15:50

cybersoft hat geschrieben:Wenn man nicht zurückspeisen will, sind 1,5kW zu viel, das sollte sich dann bei 270-max.500 ausgehen.


Wo her weißt du welche Grundlast er hat? Was kommt denn bei 270er raus zur Zeit? Es reicht nicht für einen Gefrierschrank am Tag zur Zeit.
Infini 3KW plus 14x 250 Watt.
Benutzeravatar
grani 57
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 360
Registriert: 18.11.2011, 21:09
PV-Anlage [kWp]: 3,5
Info: Betreiber

Re: Überkapazität bei Stromzähler mit Rücklaufsperre

Beitragvon alterego » 07.08.2018, 17:26

grani 57 hat geschrieben:
cybersoft hat geschrieben:Wenn man nicht zurückspeisen will, sind 1,5kW zu viel, das sollte sich dann bei 270-max.500 ausgehen.


Wo her weißt du welche Grundlast er hat? Was kommt denn bei 270er raus zur Zeit? Es reicht nicht für einen Gefrierschrank am Tag zur Zeit.

Läuft dein Gefrierschrank durch? Falls ja, solltest du ihn entweder wo anders hinstellen und/oder über eine besser isolierte Neuanschaffung nachdenken.

Genau, woher wißt ihr immer, was andere dauernd verbrauchen? Bei mir wäre ein 270er definitiv zu viel.
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8113
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: Überkapazität bei Stromzähler mit Rücklaufsperre

Beitragvon cybersoft » 07.08.2018, 18:58

Sicher weiß man das alles ohne de TE nicht. Meist wissen es die Fragenden ja auch nicht.
Typischer Weise liegt das aber in der Kante ohne zu viel zu verschenken. (Ich habe auch Kollegen die kommen mit 40Watt Grundlast hin ...)
22.05.2012: CyberSoft1 im Sunny Portal; 100 % Eigenverbrauch (Jahresbetrachtung) [Belgien]
25.02.2016: CyberSoft2 im Sunny Portal; 100 % Eigenverbrauch (Jahresbetrachtung) [Niederlande]
---------------------------------
JK:96, D27, T7, Q3, P1, H1, S1
Benutzeravatar
cybersoft
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1665
Registriert: 24.11.2010, 21:41
Wohnort: Belgien, fast Aachen
PV-Anlage [kWp]: 8,88
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Verteilnetzbetreiber (VNB)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste