Welche PV Versicherung

Alles über PV- und Solarversicherungen
Sponsor: http://www.rosa-photovoltaik.de

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Welche PV Versicherung

Beitragvon MBIKER_SURFER » 11.08.2017, 21:11

Bauheini hat geschrieben:Und noch eine Frage: Lohnt sich eine Minderertragsversicherung? Aufschlag sind ja so ca. 30-40 Euro pro Jahr.

Danke und Grüße,
Peter


Meine Meinung: Nein!
Und wenn Versicherung, dann Condor, Krist o.ä. - die haben einfach Topp Konditionen. Vor allem die Zusatzleistungen - die hat die integrierte Versicherung (Gebäude plus) eben nicht - oder deutlich teurer.
Neue Anlagen muss man natürlich nicht mehr unbedingt versichern, da diese bei 1 kWp ja nur noch um die 12.000 € kosten - das ist zu verschmerzen. Und 100 % kaputt ist ja in der Regel nie der Fall. Alle Module plus WR kommt schon vor(Blitzschlag).

Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 43115
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: Welche PV Versicherung

Beitragvon Bento » 11.08.2017, 21:26

MBIKER_SURFER hat geschrieben:Neue Anlagen muss man natürlich nicht mehr unbedingt versichern, da diese bei 1 kWp ja nur noch um die 12.000 € kosten - das ist zu verschmerzen.

:wink: :wink: :wink:
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7392
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Welche PV Versicherung

Beitragvon MBIKER_SURFER » 11.08.2017, 22:21

Bento hat geschrieben:
MBIKER_SURFER hat geschrieben:Neue Anlagen muss man natürlich nicht mehr unbedingt versichern, da diese bei 1 kWp ja nur noch um die 12.000 € kosten - das ist zu verschmerzen.

:wink: :wink: :wink:


Wo ist die Null geblieben? Sollte natürlich 10 kWp heissen bzw. pro kwp 1200 € - ihr dürft es Euch aussuchen :idea:

Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 43115
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: Welche PV Versicherung

Beitragvon TiggerMG » 27.08.2017, 14:25

Habe auch viele Versicherungen verglichen, unter anderem unsere Huk als Gebäudeversicherung.
Grundsätzlich sind die Leistungen nicht wie gewünscht. Krist / Rosa haben dort ein Großes Leistungsspeckturm , preis Leistung mein Persönlicher Sieger. 60-70€ Jährlich dazu sind überschaubar.
:danke: für die immer wieder wertvollen Tipps
20x BenQ SunVivo 300wp am Fronius Symo 6.0-3-M
Benutzeravatar
TiggerMG
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: 14.06.2017, 05:55
Wohnort: Mönchengladbach
PV-Anlage [kWp]: 6
Info: Betreiber

Re: Welche PV Versicherung

Beitragvon Paule011 » 27.10.2017, 22:27

Ich habe heute mal der Versicherungkammer Bayern mein Kaufvertrag von Netto 23.000Euro für 9,9kwp plus E3DC Speicher gemailt.
Der Vertreter meint er würd auf jeden Fall den Überspannungsschutz mit anbieten, ich muß mit ca 80 Euro rechnen
Meine Anlage mit 40 Modulen von Solarex MSX 120 = 4,8Kwp und 2x Sunny Boy 2000 WR läuft bereits seit 24.12.2002
Neu seit 11.2017 30xLG 330N1C 9,9Kwp + E3DC Blackline S10E12
Paule011
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 346
Registriert: 13.04.2008, 15:55

Re: Welche PV Versicherung

Beitragvon Bento » 27.10.2017, 22:46

Paule011 hat geschrieben:Der Vertreter meint er würd auf jeden Fall den Überspannungsschutz mit anbieten, ich muß mit ca 80 Euro rechnen

Ich wusste garnicht, dass es Versicherer gibt, die sowas lediglich optional anbieten. Wäre für mich eine Selbstverständlichkeit bei einer All-Risk-Versicherung.

Ich würde dir raten, die Leistungen zunächst mit anderen Versicherungen zu vergleichen. Besonders einfach geht das über die Internetinformationen der hier vertretenen Versicherungsmakler.
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7392
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Welche PV Versicherung

Beitragvon Paule011 » 04.12.2017, 13:07

Also meine 4,8 KwP Anlagen von 2001 ist bei Condor Allgemeine AG versichert für 80,33 Euro/Jährlich

Und miene Neue 9,9 KWp Anlage Bei der Bay. Versicherunkammmer auch exakt für 80,33 Euro/Jährlich

Elektronik/Photovoltaik Versicherung
Meine Anlage mit 40 Modulen von Solarex MSX 120 = 4,8Kwp und 2x Sunny Boy 2000 WR läuft bereits seit 24.12.2002
Neu seit 11.2017 30xLG 330N1C 9,9Kwp + E3DC Blackline S10E12
Paule011
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 346
Registriert: 13.04.2008, 15:55

Re: Welche PV Versicherung

Beitragvon Red5FS » 04.12.2017, 18:00

Paule011 hat geschrieben:Also meine 4,8 KwP Anlagen von 2001 ist bei Condor Allgemeine AG versichert für 80,33 Euro/Jährlich

Und miene Neue 9,9 KWp Anlage Bei der Bay. Versicherunkammmer auch exakt für 80,33 Euro/Jährlich

Elektronik/Photovoltaik Versicherung


Nur als kurze Frage oder Hinweis....ich habe meine "beiden" Anlagen bei der Condor Versicherung .... 9,805kWp aus 2013 und 3,655kWp aus 2014.....mein Condor Vertrag macht bis 15kWp ~ für 89€....
Beide Anlagen auf einem Grundstück...
Gruß Red5FS
---
37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
Do it or don`t do it!There is no try!
The Force is with you!
GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
Meine Anlage
SV@fb
Benutzeravatar
Red5FS
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4718
Registriert: 27.06.2013, 06:07
Wohnort: an der Ems
PV-Anlage [kWp]: 13,46
Info: Betreiber

Re: Welche PV Versicherung

Beitragvon Groxo » 22.12.2017, 11:42

Dass die Deutschen grundsätzlich eher über- als unterversichert sind, ist ja bekannt. Deshalb stellt sich mir mit jeder Versicherung erneut die Frage, ob ich das wirklich benötige.

Ein gegensätzlicher Grundsatz zur Überversicherung lautet - "Bedroht es deine Existenz, versichere es." So habe ich dieses Jahr auch die Vollkasko für mein 10 Jahre altes Auto gekündigt.

So stellt sich natürlich auch die Frage, wie realistisch denn ein Schaden an meiner künftigen PV Anlage sein wird und inwiefern der mich wirtschaftlich ruinieren würde. Was kann denn passieren?

Blitzeinschlag... halte ich für die schlimmste Variante, aber nicht sehr wahrscheinlich. Notfalls gilt in dieser Situation einfach "Sicherung raus". Klar, wenn der Blitz in die Anlage einschlägt bringt das auch nichts. Dann wäre das Geld aber besser in eine Blitzschutzanlage investiert.

Herumfliegende Teile - schließe ich aufgrund der Lage des Hauses nahezu aus. Klar, auch Autos können bei Windhosen mitgerissen werden und auf meinem Dach landen.

Marderbiss - nistende Tauben ;-): glaube ich nicht

WR geht kaputt - Vertragsausfall: Bei 250,- SB ohnehin nicht interessant, aber auch ohne SB, klar kann ein WR auch monatelang ausfallen, wie oft passiert das in diesem Ausmaß?

Klar, wenn man dann besser schlafen kann, sollte man es machen - aber ich weiß nicht, ob das so sinnvoll ist bei den heutigen Preisen.

Aber klar, man sieht es ja am Versicherungsbeitrag, dass die Gefahr nicht groß und die Leistungen nicht erheblich sind.

PS: Ich habe das in erster Linie mal für mich hier aufgeschrieben, um mir über die Sache etwas klarer zu werden. Es darf aber gerne widerlegt werden, was ich hier schreibe. Wenn ich hier aber Betreiber von 6kWp Anlagen sehe (von 20+ ist nciht die Rede - kostet ja auch kaum mehr, wenn überhaupt), ...
8,68 kWp; 28 * Winaico WSP-310M6 PERC; Fronius Symo 8.2-3-M
Groxo
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 123
Registriert: 30.08.2017, 09:54
Info: Betreiber

Re: Welche PV Versicherung

Beitragvon MBIKER_SURFER » 22.12.2017, 11:48

Groxo hat geschrieben:Ein gegensätzlicher Grundsatz zur Überversicherung lautet - "Bedroht es deine Existenz, versichere es." So habe ich dieses Jahr auch die Vollkasko für mein 10 Jahre altes Auto gekündigt.


Hm - macht das überhaupt Sinn? Bei unseren Autos letztes Jahr war es so, dass Teilkasko 10 € günstiger gewesen wäre als Vollkasko, Warum also kündigen? Und die waren älter als 10 J :D .
Mittlerweile beide ersetzt....
Natürlich wäre das nicht existenzgefährdend gewesen, aber bei unserer Wohnlage ist ein Auto eben ein muss!

Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 43115
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Versicherungen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste