machte ine Voltaikversicherung Sinn?

Alles über PV- und Solarversicherungen
Sponsor: http://www.rosa-photovoltaik.de

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: machte ine Voltaikversicherung Sinn?

Beitragvon kegeljunge » 02.11.2018, 10:31

Meine Anlage ist von 2013 und deine Rechnung kommt ungefähr hin. Aber das ist es mir Wert, dass die Betreiber-Haftpflicht damit abgesichert ist.
Wenn was passiert wird es sonst mächtig teuer und außerdem kümmert sich dann die Versicherung drum (auch die Frage, ob man als Betreiber wirklich für den Schaden haften muss).
Ich habe es als separate Versicherung beim gleichen Unternehmen abgeschlossen wie die Gebäudeversicherung, so dass ich nur einen Ansprechpartner habe, wenn irgendwas mit dem Haus oder der Anlage in dieser Beziehung sein sollte.
2 Dachflächen (30 Grad Dachneigung)
60 Kyocera KD 210 GH-2PU poly, SMA SMC 7000 TL, SMA SB 5000 TL-20, 40 Grad Abweischung von Süden Richtung Westen
18 Kyocera KD 210 GH-2PU poly, SMA SB 3300 TL-HC, 50 Grad Abweichung von Süden Richtung Osten
JK: 4
Benutzeravatar
kegeljunge
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1323
Registriert: 26.10.2009, 16:14
Wohnort: 59379 Selm
PV-Anlage [kWp]: 16,38
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Versicherungen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste