Innere Betriebsschäden

Alles über PV- und Solarversicherungen
Sponsor: http://www.rosa-photovoltaik.de

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Innere Betriebsschäden

Beitragvon DerBlonde » 31.08.2018, 18:39

Hallo an alle Forumsmitglieder.
Ich bin neu hier, habe aber schon eine Anlage seit 2010 auf dem Dach.
Nun habe ich einen kleinen Schaden (SMA WR meldete Isolationswiderstand). Der Anlagenmonteur hat heute den Fehler gefunden. Mitten in der Dachfläche war ein Modul defekt (leichter Haarriss wo Feuchtigkeit eingedrungen ist.)
Ich habe von SeconSolar die Allgefahrenversicherung und frage mich nun ob dieser Schaden versichert ist, evtl. auch über den Zusatz der Innerbetrieblichen Schäden die mit bis zu 1.000,00 € ersetzt werden. Telefonisch habe ich noch keine Antwort erhalten.
Daher meine Frage: Sind PV Module elektronische Bauteile (Elemente)???

Für Eure Meinungen bin ich sehr dankbar.

Viele Grüße
Der Blonde
DerBlonde
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.08.2018, 18:29
PV-Anlage [kWp]: 10,08
Info: Betreiber

Re: Innere Betriebsschäden

Beitragvon Bento » 31.08.2018, 19:34

DerBlonde hat geschrieben:Sind PV Module elektronische Bauteile (Elemente)???

Puh, das ist eine gute Frage!
In der Regel wird bei inneren Betriebsschäden immer vom Wechselrichter gesprochen.

Ich würde mir aber garnicht soviele Gedanken darum machen, womit ich einen Versicherungsschaden begründe, sondern stattdessen den Schaden einfach melden.
Die Ursache für den Modulriss ist dir nicht bekannt; du kannst ja nicht immer daneben stehen. Hier drängt sich aber förmlich "ein plötzlich von außen auf den Versicherungsgegenstand einwirkendes Ereignis" auf und damit wäre das Modul auch ohne innere Betriebsschäden versichert. :wink:
Letztendlich müsste die Versicherung begründen, warum sie nicht zahlen möchte und dann kann man immer noch beurteilen, ob dies nachvollziehbar ist oder nicht.
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7343
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Innere Betriebsschäden

Beitragvon Assel+ » 31.08.2018, 20:52

Hallo Blonder,

die Antwort wird schwer. AllGefahrenDeckung ist eine nette Bezeichnung. Wie Bento geschrieben hat: Dem Versicherer melden und antworten lassen. Und mit dieser Antwort konkret in den Bedingungen nachlesen.

Zu beachten: Kurz knapp knackig den Schaden melden.
- Welcher Schaden liegt vor?
- Wann wie festgetellt?
- Ist die Ursach bekannt?
- Wie hoch ist der Schaden?
- Keine Vermutungen oder .......
- Bankverbindung und "Bitte überweisen!"

Darauf muss eine Reaktion kommen.

Danach lesen wir hier weiter was passiert!

Viel Erfolg!
Assel+
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1340
Registriert: 17.12.2015, 16:28
PV-Anlage [kWp]: 7,0
Info: Betreiber

Re: Innere Betriebsschäden

Beitragvon DerBlonde » 02.09.2018, 08:46

Hallo.
Vielen Dank für Eure Ideen. Ich warte jetzt die Rechnung ab und werde die dann einreichen. Gemeldet habe ich den Schaden schon, konnte da aber noch nicht sagen woran es liegt. Ich halte Euch auf dem Laufenden. Schönen sonnigen Sonntag noch.
Gruß Der Blonde.
DerBlonde
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.08.2018, 18:29
PV-Anlage [kWp]: 10,08
Info: Betreiber


Zurück zu Versicherungen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste