Über Gebäudeversicherung?

Alles über PV- und Solarversicherungen
Sponsor: http://www.rosa-photovoltaik.de

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Über Gebäudeversicherung?

Beitragvon Assel+ » 10.11.2016, 08:48

dafür haben die VU ihre eigenenen Leute und brauchen keinen Gutachter.
Assel+
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1318
Registriert: 17.12.2015, 16:28
PV-Anlage [kWp]: 7,0
Info: Betreiber

Re: Über Gebäudeversicherung?

Beitragvon MBIKER_SURFER » 10.11.2016, 09:58

Assel+ hat geschrieben:dafür haben die VU ihre eigenenen Leute und brauchen keinen Gutachter.


Manche schon - aber nicht alle. Kenne da einige, die beim Versicherer Gutachter sind. Aber diese Versicherer bieten 'innere Betriebsschäden' ja nicht im Paket an :roll:
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42712
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: Über Gebäudeversicherung?

Beitragvon Herr 3x » 10.11.2016, 11:11

Solange ich noch Gewährleistung und Garantie auf die Anlage habe versichere ich die gegen Zerstörung für 15€ Aufpreis in der Gebäudeversicherung mit. Dadurch ist die Anlage dem Gebäudeversicherer auch bekannt.
Bei meiner winzigen Anlage ist das Ausfallrisiko zu vernachlässigen.

Gruß

Herr 3x
Herr 3x
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 15
Registriert: 25.06.2015, 09:50
PV-Anlage [kWp]: 4,2
Info: Betreiber

Re: Über Gebäudeversicherung?

Beitragvon Sugger123 » 14.12.2016, 18:58

Hallo zusammen, wie habt ihr das gelöst
mir geht es spezell bei einem Brandfall,

auf meinen Gebäude ist eine Pv Anlage für diese hab ich eine Pv Versicherung abgeschlossen bei der Bayrische Versicherungskammer.
Diese zahlt ja nur die Schäden an der Pv Anlage und nicht am Gebäude, soweit ich weis,
jetzt hab ich gelesen das man auch bei der Gebäudeversicherung diese melden soll weil in einem Brandfall diese dann nicht zahlen wird für Schäden am Haus
stimmt das?

wie habt ihr das gelöst

vielen Dank schon mal
Lg Günni
Liebe Grüße aus Bayern
Günni


51 Schott Module, 11,73KWq und SMA Tripower 12000tl und SMA Sunny Beam, Volleinspeisung

2.2017, 9,90KWq - 36 x Winaico WST-275 P6PERC , WR Fronius Symo 8.2-3M, mit Eigenverbrauch
Sugger123
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 129
Registriert: 13.11.2011, 21:43
PV-Anlage [kWp]: 11,73
Info: Betreiber

Re: Über Gebäudeversicherung?

Beitragvon MBIKER_SURFER » 14.12.2016, 19:12

Sugger123 hat geschrieben:hab ich eine Pv Versicherung abgeschlossen bei der Bayrische Versicherungskammer.
Diese zahlt ja nur die Schäden an der Pv Anlage und nicht am Gebäude, soweit ich weis,
vielen Dank schon mal
Lg Günni


Nur so aus meiner eigenen Erfahrung mit dieser Versicherung (kein Schaden): Das Schlimmste, was ich je erlebt habe.
Über 6 Monate bis zur Bearbeitung bei Verkauf PV Anlage etc.
Reaktion auf Schreiben, Anrufe etc. - mehr als indiskutabel. Bei den Versicherungen, wo ich jetzt bin, nur suppi. 1 Anruf und die Sache läuft - auch bei Schaden!

Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42712
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: Über Gebäudeversicherung?

Beitragvon Bento » 15.12.2016, 00:15

Sugger123 hat geschrieben:...jetzt hab ich gelesen das man auch bei der Gebäudeversicherung diese melden soll weil in einem Brandfall diese dann nicht zahlen wird für Schäden am Haus
stimmt das?

Da gibt es meistens so etwas wie "Obliegenheitspflichten", was bedeutet, dass du deine Gebäudeversicherung über Änderungen, die Auswirkungen auf den Versicherungsschutz haben könnten, informieren musst.
Schreib deine Gebäudeversicherung also einfach an und teile ihr mit, dass ab dem .....eine .......kWp PV-Anlage auf dem Dach sein wird, für die du eine separate Elektronikversicherung abgeschlossen hast. Ob das dann als Risikoerhöhung fürs Haus gesehen wird und die Beiträge evtl. erhöht werden, wirst du dann merken. Im Falle eines Falles kann der Versicherer dann aber nicht mehr eine Regresspflicht ablehnen, mit dem Argument, es würde sich bei der PV-Anlage um eine Risikoerhöhung handeln, die dem Versicherer nicht angezeigt wurde.
Mit solchen Dingen muss man offensiv umgehen.

Falls der Beitrag in der Folge erhöht werden sollte..............auch andere Versicherer haben schöne Töchter. :wink:
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7240
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Über Gebäudeversicherung?

Beitragvon Hannes71 » 10.02.2017, 16:08

Ich hatte das Angebot, die Photovoltaikanlage in der Gebäudeversicherung (Allianz) gegen einen Mehrpreis von 50 € einzuschließen. Versicherungsleistung: Identisch mit der Elektronikversicherung der Sparkassen-Versicherung für 80 €.

Das einzige Problem und der Grund warum ich das dann nicht gemacht habe: die Allianz war nicht willens oder in der Lage, den "Anteil" des Versicherungsbeitrags für die Photovoltaik gesondert auszuweisen, so dass ein Absetzen bei der Steuer nicht möglich gewesen wäre. Lediglich der Versicherungsvertreter hat angeboten, eine selbst geschriebene Bescheinigung auszustellen.
Hannes71
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 23
Registriert: 05.10.2016, 10:55
PV-Anlage [kWp]: 6,96
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Versicherungen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast