Beiträge von Karle81 im Thema „Erfahrung mit dynamischen Stromtarifen“

    So ich habe nun Rückmeldung erhalten - der vorzeitige Einbau des Zählers kostet ca. 116 €.


    Bzgl. der Preise hat man mich auf die weiter oben verlinkte Webseite verwiesen.


    Wann mein Zähler umgebaut wird kann man mir nicht sagen. Somit ist der Tibber Pulse zum aktuellen Zeitpunkt vermutlich - wie von euch schon vermutet - das beste bzw. günstigste.


    Gruß


    Karl

    Ich habe die Tage ja die Anfrage an den Netzbetreiber gestartet. Hier gibt es natürlich noch keine Antwort.


    Interessanterweise habe ich heute einen Brief bekommen (früher als die Anfrage datiert) in dem mir der Netzbetreiber einen Einbau eines intelligenten Messsystems verspricht:





    Ich hatte dann bei der Hotline angerufen und nachgefragt - aber dort hatte man anscheinend wenig Ahnung - dort wollte man mir erzählen ich hätte ja schon ein Smartmeter (was ich habe ist ein digitaler Zähler mit optischer Schnittstelle) und ich bräuchte ja gar keins.


    Auf meinen Einwand hin, dass ich ja immer noch den Strom selbst ablesen müsse hat man mir gesagt mit einem Smartmeter müsse man das auch.


    Die Frage nach dynamischen Stromtarifen hat man auch nicht verstanden, sondern gemeint ich könne mit der Pin vom Zähler ja die Verbräuche am Zähler abfragen ... wie wenn ich die durch meine PV-Anlage und das dort verbaute Smartmeter nicht schon wüßte ;)


    Ich warte jetzt mal was aus meiner Anfrage wird - die Hotline scheint was das Thema angeht nicht sehr bewandert zu sein und steht auch im Widerspruch zu dem was im Brief steht.


    Interessanterweise weißt das im Internet befindliche Dokument über die Preise der Netze BW von Juli 2023 noch die alten Kosten aus und nicht die im Gesetz genannten 20 €. Siehe: netze-bw.de/zaehler/preise


    Gruß


    Karl

    So ich habe mal etwas weiter geschaut. Solange es keine gesetzliche Verpflichtung gibt verlangt bspw. die Netze BW folgendes für den Einbau:



    Im Internet hab ich noch folgenden Zeitplan gefunden:


    Wann werden Smart Meter zur Pflicht?
    Deutschlandweit soll der Einbau von Smart Metern zur Pflicht werden: Wir stellen den Zeitplan vor und erläutern Kosten und Vorteile.
    www.enercity.de



    Ich vermute, dass ihr recht habt und es kein Betreiber unbedingt so günstig machen will bevor es Pflicht ist. Ich werde die Tage aber mal nachfragen was die so vorhaben - ansonsten habe ich mal geprüft - mein Zähler ist in der Kompatibilitätsliste vom Tibber Pulse mit dabei ;)


    Gruß


    Karl

    Hallo zusammen,


    wir haben aktuell die Situation, dass wir in der ENBW Grundversorgung sind (37,3 cent/kWh) .


    Ich überlege, ob für uns nicht ein dynamischer Stromtarif für die Zeiten in denen wir nicht genug PV-Energie für die komplette Deckung haben (Oktober - März) sinn machen könnte.


    Die anderen Monate sind wir aus der Erfahrung her eh quasi autark, da ist es nicht so wild ob die kWh ein paar cent mehr kostet, da wir quasi eh nix beziehen.


    Wir haben bei uns schon einen digitalen Stromzähler im Zählerkasten (der ist aus 2022), aber noch kein Smartmeter vom Versorger.


    Wie ist denn eure Erfahrung? Lohnt sich das Ganze? Ich habe bei der Netze BW eine Preisübersicht gefunden:




    Welcher Preis trifft denn dann zu ? Die 100 € weil wir eine PV-Anlage mit 14,625 kWh haben? Das ist ganz schön happig wie ich finde. Kommen da die 20 € für die Messlokation noch dazu ?


    Oder sowas wie den Tibber Pulse kaufen und mit dem die Daten übermitteln?


    Oder reicht Tibber auch die Daten von meinem Smartmeter der PV-Anlage (das ist ja eh schon eingebaut) ?


    Wann kommt denn die Smartmeter Pflicht? Dann wäre der Tibber Pulse ja wieder "zu viel" - aber auch hier lese ich im Internet alles mögliche und werde nicht draus schlau was nun zutrifft.


    Wir haben einen Bezug von max. 1.500 kWh, aber könnten sicher das Laden vom E-Auto bzw. die Steuerung der Wärmepumpe mit einem dynamischen Tarif noch etwas optimieren was die Bezugszeiten angeht.


    Was meint ihr ?


    Danke für eure Rückmeldung.


    Gruß


    Karl