Beiträge von gigigaga im Thema „Planung Mini-PV“

    Noch eine Frage:


    Für die Verlegung haben wir an einen flexiblen Kabelkanal geschlitzt gedacht, da vorkonfektionierte Kabel benutzt werden.


    Ich weiß, dumme Frage:

    - welchen Kanalgröße muss ich holen, wenn ich beide Kabel in einem Kanal verlegen möchte?!


    Grüße

    Kurze Rückfrage:


    Für mein Vorhaben ist es ja gut, wenn man Module wählt, die eine hohe Spannung, sodass der WR sehr früh anspringt (Growatt bei 50V).


    Könnte ihr mir nochmal kurz sagen, welche Werte genau bei dem WR und bei den Modulen wichtig sind, dass:

    a) eine hohe Spannung am Modul früh erreicht wird

    b) Die Spannung wird doch in Reihe addiert?! Oder =O

    c) Irgendeinen Max-Wert gilt es doch auch zu beachten


    Bitte um kurzes Auffrischen, bevor die Module endgültig gewählt werden...


    Grüße

    Danke für Eure Antworten.


    Der Kollege möchte erstmal auf dem Vordach mit 4 Modulen starten (mehr passen nicht drauf). Es wird natürlich, wie fast bei jedem, nur der Einstieg in die Droge Sonnenergie sein ;)


    Ich danke Euch sehr. Er wird dann wahrscheinlich einen Growatt 2000 mit vier Modulen laufen lassen und mal sehen, was passiert. Er wird die Anlage dann natürlich ab 2024 als BKW anmelden und den WR drosseln lassen...


    Grüße

    Alle 4 Module liegen in Südausrichtung voll in der Sonne. Kein Schatten zu erwarten.

    Daher sollte Reihe kein Problem sein.


    Ok. Wenn jetzt von anderer Seite keine negativen Einwände kommen, dann empfehle ich die Trina.


    DANKE!

    Also, lieber die mehr an Watt nehmen oder höhere Qualität?! Auf 100 Euro mehr für die 4 Module, kommt es dem Kollegen nicht an ;)


    Nachtrag:

    Auf welche Werte muss ich nochmal bei dem WR achten?!

    Maximal-Spannung bei WR: 500V


    Wenn die Module in Reihe geschaltet sind, wird die Spannung ja addiert.

    Die Q-Cells haben eine Spannung bei MPP UMPP von 31,00V x 4 Module bedeutet: 124V


    Sollte also mit dem Growatt locker passen...und wer sollte morgens auf früh aufgeweckt werden ;)


    Hallo liebes Forum,


    in der Nachbarschaft plant ein Kollege eine Mini-PV (4 Module in Reihe geschaltet) samt WR.

    Angedacht ist ein Growatt 2000TL-X.


    Daten:

    • Max. Ausgangsleistung: 2000W
    • Max. Eingangsleistung: 2800W
    • Mpp Spannungsbereich: 50-500V
    • Maximaler Eingangsstrom: 13A
    • Mpp Tracker / Strings: 1
    • Max. Ausgangsstrom: 9,5A
    • Eigenverbrauch Nacht: <0,5W


    Er hat eine Auswahl getroffen von Q-CELLS Q.PEAK DUO-M-G11 400 WPEAK oder Trina Vertex S+ TSM-NEG9R.28 435W


    Nun die Frage an die Experten. Welches der beiden Module würdet ihr grundsätzlich bevorzugen?!

    Meine Meinung ist: die 4x35W der Trina mitnehmen oder sind die Q-Cells einfach so viel besser?!?!?! :juggle:


    Beste Grüße und Danke wie immer