Beiträge von Kallenpeter im Thema „EEG 2021 - Was schreibe ich meinem Abgeordneten?“

    das schätze ich nicht, das weiß ich.

    natürlich sind de Abgeordneten "erreichbar" - dafür haben sie ja ihre Mitarbeiter

    natürlich kriegst du eine Antwort, auch per mail - "direkt vom Abgeordneten" mag es auch geben, halte ich aber für eher unwahrscheinlich. außerdem, wie willst du das feststellen? ob das nicht auch sein Büro schreibt

    Bürgersprechstunde halte ich für geeignet, da muß er sich wenigstens anhören was der Bürger sagt. Weiter geht es dann wahrscheinlich, wie oben geschrieben.

    Nun gut, klar kann die Mail falsch "unterschrieben" werden, aber wie gesagt, davon gehe ich erstmal nicht aus. Ich hatte auch schon kleinere Konversationen per Mail und es wirkte schon so als ob der Abgeordnete sich rechtfertigen wollte. Das ein Büromitarbeiter da eine "Fake-Debatte" in Fremden Namen führt.... glaube ich nicht solange es dafür keinen Anhaltspunkt gibt.


    Unserer Wahlkreisabgeordneter kommt so sogar auf Hausbesuche vorbei wenn man ihn einläd, in Firmen und zu Privatleuten, ob er damit seine Zeit sinnvoll einsetzt bezweifle ich zwar, aber er tut es. Wenn hier Leute aus der Branche sind versucht es doch mal und ladet euren Abgeordneten ein.


    Der gewöhnliche Abgeordnete ist nicht immer der klügste Mensch und oft genug wird nach Parteilinie für Schrottgesetze abgestimmt, aber den meisten Abgeordneten ist schon daran gelegen in der Heimat nicht wie ein abtrünniger und egoistischer Hauptstadt-Politiker anzukommen, der sich nicht mehr für die eigene Region interessiert.

    glaub doch nicht, daß dein Bundestagsabgeordneter so einen Brief überhaupt zu Gesicht bekommen wird.

    so etwas sortiert ein Büromitarbeiter aus, und schreibt dir irgendeine Standardantwort zurück.

    Die meisten Abgeordneten, vermute ich mal, haben zu dem Thema weder eine Meinung, noch eine Ahnung worum es überhaupt genau geht.

    Sondern sagen bestenfalls das weiter, was ihnen von ihrer Fraktion dazu gesagt wird.

    Das stimmt nicht, das schätzt du die Abgeordneten falsch ein.


    Abgesehen von den Abgeordneten, die auch noch aus anderen Gründen stark in der Öffentlichkeit stehen (Parteivorsitz oder so), sind die Abgeordneten schon erreichbar. Auf Mails habe ich schon Antworten direkt vom Abgeordneten bekommen. Und Wahlkreisabgeordnete haben oft eine Bürgersprechstunde zu der jeder hingehen kann.