Beiträge von Tomcat42 im Thema „Wie eine Pylontech US2000Plus richtig anbauen inkl. der Sicherungen.“

    Was mir mehr sorgen macht bei den Pylontechs sind die Steckverbindungen. Das sieht aus wie sehr dünnes Alu mit ganz wenig Querschnitt und da geht der volle Strom drüber.Falls ich noch drei weitere US2000 bekommen sollte, werde ich wahrscheinlich sowas wie ein Busbar bauen, an die ich mit den kurzen Pylontechkabeln einzeln heran gehe und dann mit dem 25er Kabel an den Wechselrichter. Oder sind meine Sorgen wegen des Steckers übertrieben?



    Die Stecker am Pylontech sind "Amphenol SurLok Plus -> 5,7 mm" und sind mit 100A (nur 16 mm²) bzw. 120 A (25mm²) spezifiziert. (Amphenol nimmt vermutlich kein "dünnes Alu" :lol: )
    z.B. Typ/Bestellnummer/Bezeichnung für die schwarze Buchse am Pylontech:
    SLPRATPSB / C10-730187-120 / 5 . 7MM SURLOK PLUS RECEPTACLE PANEL MOUNT SEALED WITH SCREW THREAD - BLACK

    Referenz: https://www.amphenol-industria…er-Schraub-schwarz/p10173

    Hab selbst lang danach gesucht - weil ich ein eigenes Kabel oder einen eigenen 19"-Einschub/Frontplatte für meinen Regler/Wechselrichter machen wollte.