Beiträge von Healy im Thema „Datenmonitoring?“

    Meine Aussage soll ja auch nicht "hilfreich" sein. Es war nicht meine Absicht den Entwicklern von Solarweb eine Hilfestellung für zukünftige Verbesserungen zu geben. Ich will lediglich damit sagen, dass mir die aktuelle Darstellung der Daten recht unkomfortabel vorkommt. Da ich selbst Softwareentwickler bin, lege ich da ganz speziellen Wert auf eine übersichtliche und einfach Bedienung. Die ist hier mMn nicht gegeben. Aber das soll jeder für sich selbst entscheiden.


    Usability zielt in erster Linie nicht auf einzelne Informationen ab, sondern auf die Art und Weise wie man eine Menge an Daten dem Benutzer präsentiert und wie man mit der Intuition des Benutzers umgeht. Mich irritiert schon alleine die Tatsache, dass mir ein Batteriesymbol auf's Auge gedrückt wird, obwohl die Anlage gar keine Batterie hat. Hat eine Zeit gedauert, bis ich verstanden habe, wie das gemeint ist. Natürlich kann man nun dagegen halten, dass das Batteriesymbol ja ausgegraut ist, wenn keine Batterie vorhanden ist, aber warum? Warum ist es nicht ganz weg? Das stört doch nur. Das Symbol kann man ja auch nur dann anzeigen, wenn man eine Batterie hat. Vermutlich hätten die Entwickler der Seite damit aber da etwas mehr Arbeit gehabt und das war anscheinend zuviel. Auch die Menüstruktur ist eher was für Eingefleischte, als für den kleinen Häuslebauer. Wechsle ich auf "Verbrauchsanalyse", kommen drei Fehlermeldungen, dass ich nicht berechtigt bin. Erstens würde eine reichen und zweitens dachte ich es wäre ein Demo. Warum darf ich dann da nicht hin? Trotzdem wird die Seite angezeigt. Aber es steht dann nur "lade ...", mehr nicht. u.s.w. Das sind aber nur Kleinigkeiten als Beispiel, welche hier auf keinen Fall weiter thematisiert werden sollte. Eine solche Grundsatzdiskussion will ich nicht lostreten. Sollte ich mich wirklich für einen Fronius entscheiden, dann werde ich damit halt leben müssen, auch wenn ich weiß, dass es besser gehen würde (z.B. früher mal bei Nedap).


    Viel wichtiger sind mir aber Infos über Alternativen. Also entweder einen anderen WR, der ein besseres Datenmonitoring hat oder aber eine externe Lösung über ein zusätzliches Kästchen. Was mir nämlich auch etwas wiederstrebt, dass der WR die Daten an Solarweb verschickt und ich mir diese von dort wieder abholen kann. Scheint in den letzten Jahren ein echter Modetrend geworden zu sein. Hab das auch schon bei einigen anderen Geräten gesehen (wie z.B. bei einem Pelletofen von Rika). Grauenhaft. Ich soll mit dem Handy über das Internet einen Steuerbefehl nach Österreich zum Hersteller verschicken und der leitet diesen Befehl (ein, aus, mehr oder weniger heizen) an meinen Ofen weiter. So sparen sich die Hersteller natürlich den internen Webserver (bzw. Computer) in dem Gerät, jedoch gebe ich als Verbraucher die ganze "Macht" an den Hersteller ab. Man stelle sich nur vor, Fronius sperrt (warum auch immer) komplett zu. Was ist dann mit dem Datenmonitoring meines WR? Daher habe ich vor solchen Onlinelösungen einen gehörigen Respekt, um nicht zu sagen Abneigung.

    Solarweb hat einen Demo Zugang. Danke für die Info. So etwas in der Richtung habe ich gesucht.


    Also wenn die Daten im Demo nicht kompletter Müll sind, dann ist das nicht gerade das Optimum an Usability was Fronius da abliefert. Das konnte vor Jahren die Firma Nedap mit ihrem Powerrouter schon besser.


    Ist da evtl die Lösung von SMA besser? Teurer vermutlich ja, aber auch informativer und benutzerfreundlicher und mehr Daten?

    Zitat von smoker59

    Wieso machst du eigentlich für jede Frage einen neuen Thread aufX(:?:

    Das hat mich schon Mal jemand gefragt. Ganz einfach desswegen, um die Übersicht zu bewahren... Was hat denn meine Frage zum Datenmonitoring eines Fronius mit meiner Frage zu der Verlegerichtung der Module zu tun? Nichts. Drum eigene Threads. Was thematisch nicht zusammen gehört, packe ich auch nicht zusammen. Sonst würde es in der Forumsoftware in der Überschrift ja auch nicht "Thema:" heißen. Oder "Neues Thema".

    In anderen Foren wird man angepisst weil man zwei Fragen in ein Thema legt und hier weil man die Themen sauber trennt. =O Komische Welt.


    Aber gut, ich packe nun immer alles in einen einzigen Thread, wenn das hier besser ankommt.

    Hallo


    Meine PV kommt erst im Juni. Aber es wird sehr wahrscheinlich ein Fronius WR. Du hätte ich aber vorab noch ein paar Fragen.



    Kann mir jemand sagen, was ich für ein optimales Monitoring der Daten meiner PV alles zusätzlich brauche?


    Da ein Fronius Sym vermutlich keinen eingebauten Stromzähler für einen internen Stromverbrauch hat ( oder doch? ), muss vermutlich ein externer S0 Zähler her. Schließt man den dann wieder an den WR an, damit dieser die 70 % weich kann? Ohne externen Zähler ist der Fronius dann also hart?


    Monitort der Fronius überhaupt was ohne einen externen Kästchen ( z. B. Zäher, Datalogger,. ..) oder ist da immer was zusätzliches nötig um eine vernünftige Auswertung machen zu können?


    Ich bin ein absoluter Neuling und kenne mich noch nicht so gut aus. Daher kann ich mit den Fachbegriffen und Abkürzungen nicht so viel anfangen.


    Hat der Fronius WR eigentlich einen eingebauten Webserver oder schickt der seine Daten nur ins Internet und ich muss mir diese dann wieder von dort abholen? Somit hätte dann eigentlich der Hersteller meine Daten. Gibt es z. B. eine Beispiel Seite wie das Monitoring bei einem Fronius ausschauen würde?


    Danke schon mal vorab.