Beiträge von mdonau im Thema „LG RESU 10H mit 2x SE 3000H oder 1x SE5000HD Wave ?“

    ob beide SE3000H an der Batterie hängen würden..,

    das StorEdge-Modul kann nur an einem Wechselrichter angeschlossen werden....


    Für Einspeisung bekomme ich 12 Cent, da kann ich also Pi mal Daumen einen Differenzpreis von 0,25 - 0,12 = 0,13 Eur/kWh ansetzten und komme somit auf einen Ertrag von 2360 kWh x 0,13 Eur/kWh = 306 Euro/a.

    diese Rechnung ist sehr geschönt.

    Es sind bald nur noch 11ct/kWh und man muss ca. 15% verluste für Wechelrichter und Batterie dazurechnen.

    236 Vollzyklen mit einem 10kWh Speicher sind auch eher optimistisch angesetzt, denn

    ohne PV-Ertrag ist nix im Speicher!


    laut Simulation mit dem Speicher einen Autarkie-Grad von 69%,


    Bei 5900 kWh

    da ist die Frage unter welchen Vorausetzungen.

    welche Verbraucher sind da beteilig? Das ist erstmal sehr viel...

    wäre es ggf. möglich den Verbrauch auf Direktverbauch zu legen oder ganz zu vermeiden?

    kleine PV mit Luxusmodulen, großer Speicher und viel

    Klimbim der den Preis treibt.

    So baut man eine Anlage zum angeben,

    sie wird sich aber niemals finanziell rentieren.


    bei einem Ost/West Dach mit mindestens

    35° Dachneigung wird der 5000er in jedem Fall ausreichen.


    ohne Besonderheiten und wenn kein Platz für mehr Module ist, würde ich jedoch auf die Optimierer (1000€ gespart) verzichten und einen

    simplen 1 phasigen Wechselrichter nehmen.

    Den Speicher ebenfalls weglassen,

    die sind wie 100km Umweg fahren um beim Tanken 2ct/l zu sparen.

    Das Geld kann man besser in Energieeinsparungen investieren...