Beiträge von Monsmusik im Thema „Walmdach-3 Seiten-2 Strings an E3DC“

    Es geht hier nicht nur um Monitoring, sondern darum, dass der E3DC selbst mit dem Strang mit Optimierern gar nichts anfangen kann. Die Optimierer machen ihr eigenes MPP-Tracking auf Modulebene, und das kollidiert mit dem Strang-MPPT des E3DC. Außerdem müssen die Optimierer mit einer Zentralinstanz kommunizieren können (über eine Art Powerline-Protokoll), und das leisten eben nur SE-WR und nicht der E3DC.


    Diese ganzen Widerspüche lösen diese Interfaces auf (inzwischen gibt es sie soweit ich weiß gar nicht mehr). Aber anders wäre es nicht gegangen, da der E3DC eben nicht mit den drei unterschiedlichen Flächen umgehen kann. Mit "zulässig" hat das wenig zu tun, es geht einfach nicht.

    Du könntest das mit Tigo-Optimierern bauen, kann dir aber nicht sagen, ob das billiger wäre.

    Die beste Option wäre meiner Meinung nach, das ohne E3DC zu bauen. Ich hab nichts gegen E3DC, aber wenn die halt mit bestimmten Situationen (Schatten, mehr als zwei Flächen) nicht umgehen können, dann sind sie halt für diese Situationen nicht das Richtige.