Beiträge von Callifornia im Thema „Kaskadenmessung“

    Vielen Dan soweit für die Rückmeldungen. Ich denke ich werde das Kaskadenmodell einfordern.


    Nur noch eine abschließende Frage zum Kaskadenmodell


    Ich lese immer wieder folgenden Satz unter dem Modell: : Abhängig von der Anlagenleistung und dem Vergütungskonzept kann ggf. auf die Erzeugungszähler Z3 und/oder Z4 verzichtet werden


    Gibt es eine rechtlich Grundlage, die für eine Anlage aus 2009 einen Erzegungszähler (Z3 oder Z4) verpflichtend macht oder kann ich mit Z1 und Z2 wie oben skizziert arbeiten?

    Hallo Forum,


    ich möchte meine Volleinspeisungs PV Anlage aus 2009 auf Eigenverbrauch umstellen und folgendes Messkonzeot beantragt:



    Dies wurde mir leider abgelehnt und auf folgendes Konzept mit Prozentualer Abrechnung der Anlagen verwiesen.



    Die Rechtliche Grundlage basiert auf folgenden Votum der Clearingstelle:

    Votum 2012/22 - Abrechnung zweier PV-Installationen über eine gemeinsame Messeinrichtung nach § 19 Abs. 2 EEG 2009

    Auszug aus dem Votum:

    Der über eine gemeinsame Messeinrichtung erfasste Stromertrag ist nach § 19 Abs. 2
    Satz 2 EEG 2009 anteilig nach der Leistung der PV-Installationen des Anpruchstellers aufzuteilen. Nach § 3 Nr. 6 EEG 2009 ist die Leistung einer Anlage die elektrische Wirkleistung, die die Anlage bei bestimmungsgemäßem Betrieb ohne zeitliche
    Einschränkungen unbeschadet kurzfristiger geringfügiger Abweichungen technisch
    erbringen kann. Maßgeblich für die anteilige Berechnung ist insoweit folglich die
    installierte Leistung der PV-Installationen; 15,85 kWp bzw. 14,03 kWp


    Durch die anteilige Berechnung der jeweiligen Vergütungszahlungen in Abhängigkeit von der Anlagenleistung ergeben sich aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtungen und Neigungswinkel und damit zusammenhängend der unterschiedlichen
    spezifischen Erträge der Anlagen gewisse Abweichungen von der tatsächlichen Einspeisemenge der einzelnen Anlagen. Diese Ungenauigkeit wird jedoch mit der Regelung des § 19 Abs. 2 EEG 2009 bewusst in Kauf genommen. Dies entspricht auch in
    teleologischer Hinsicht dem gesetzgeberischen Ziel der Vermeidung von volkswirtschaftlich höheren Anschluss- und Messkosten, die mit Einzelmessungen am Netzverknüpfungspunkt verbunden wär




    Hat das jemand im Einsatz und kann ich das einsetzen ohne das mir finanzielle Nachteile entstehen oder soll ich besser auf die Kaskadenschaltung bestehen?