Beiträge von hgause im Thema „46119 | 6kWp || 1500€ | Heckert“

    Zitat von PeterH

    Die Module liegen auf dem Dach extrem eng verbaut. Bei einbußen kann ich schnell sehen wo da was nicht stimmt.


    Und dann? Mit ein wenig Interesse und Beobachtung geht das auch mit einem String-WR.


    Zitat von PeterH

    Was ist im Falle eines Brandes, wir reden hier über mein Heim und keine Halle die ich kontrolliert abbrennen lassen kann/möchte. Mit SE geht die Spannung auf 1V und es kann gelöscht werden, ohne liegt am Tage evtl mehr an und die Feuerwehr spritzt da berechtigterweise kein Wasser aufs Dach.


    Du glaubst also allen Ernstes, dass die FW Dein Haus abfackeln lässt? :shock:


    Zitat von PeterH

    Umsetzung ist für Mitte Nov. geplant.


    Aber die IB dann hoffentlich für 01/2019?


    Zitat von PeterH

    wieviel werde ich ohne SE billiger. Ich denke mal so um die 1000€. Was kostet mich ein SMA WR? Dafür bekomme ich aber glaub ich nicht die besseren Module.


    Ein Zusammenhang erschließt sich mir hier nicht.

    Zitat von PeterH

    ... da sind schon 2 dabei die außer in den Sommermonaten teils deutlich verschattet sind, daher auch die Optimierer.


    Dafür benötigt man kein SE :wink:


    Zitat von PeterH

    .Ich kann die Q-Cells nur qualitativ nicht einordnen, man liest auch keine Erfahrungsberichte.


    QCells-Module betrachte ich als sehr zuverlässig, sind mir schon lange Jahre bekannt und habe nichts Negatives vernommen. LG´s sollen eine gute Performance haben und sehen chic aus. Den Garantiefall möchte ich aber auch mit LG nicht erleben...

    Wieso nicht 20 x 340W = 6,8 kWp oder 21 x 325W = 6,825 kWp?
    Ich würde mir hier die QCells aufs Dach legen, da die LG den Mehrpreis von €140,-/kWp bei gleicher Anlagengröße IMHO nicht reinholen werden. Bei den Preisen kann man nicht meckern.

    Zitat von PeterH

    Denke das ich den Strom tagsüber nur phasenweise selbst verbrauchen kann


    Meinst Du mit phasenweise nun teilweise oder meinst Du das auf die Phase (Stromleitung) bezogen? Eigentlich aber egal, da Du einen Verbrauch mit Energiefressern generieren kannst und der zu setzende Zweirichtungszähler saldiernd arbeitet.

    Zitat von PeterH

    Enthalten ist der SE7K, m.M.n. würde es der 5er auch tun.


    Damit der 7-er gerechtfertigt ist, sollte ein Modbus Zähler dabei sein. Oder wie soll die dynamische 70% Regelung umgesetzt werden? Bei 70% hart sollte in der Tat der 5-er ausreichen. Nur wenn Du tagsüber den Mehrertrag nicht unmittelbar abnehmen kannst sollte das anzustreben sein, ansonsten würde ich immer auf 70% weich setzen.

    Hallo und willkommen im Forum,


    auf den ersten Blick ist das Angebot deutlich zu teuer, wenn man aber SE dazu rechnet (+50,- €/kWp , welcher WR genau?) neue UV (mit Schrank mal gerne €1000,-) und allen Nebenarbeiten (was zählst Du dazu?) sowie Gerüst bei 8m Dachunterkante berücksichtigt, sieht das schon anders aus. Kannst Du mal Bilder des Daches und den Belegungsplan einstellen?