Beiträge von Sedna im Thema „PV Anlage für Eigenverbrauch“

    Zitat von onfire


    korrekt, ich habe noch einen alten Ferraris Zähler. Mit dem örtlichen Energieversorger habe ich schon telefoniert, ein neuer Zähler ist kein Problem - da sowieso die Umstellung auf Digitalzähler begonnen hat.


    Da möchte ich nochmal nachhaken..


    Du hast also deinem NB mitgeteilt, dass du eine 1,5 kWp Anlage an deinen Endstromkreis anschließen willst?
    Und der NB nickt das unbürokratisch ab? (Darf man fragen welcher das ist?)


    Zitat von onfire


    Dass die 1,5 kWp für den reinen Eigenbedarf etwas viel sind ist mir fast klar. Eine Poolheizung kann aber auch im Sommer viel Strom verbrauchen. Wenn dann noch eine Klimaanlage läuft will ich auf Nummer Sicher gehen ;)


    Na ja - zur Zeit würde der Pool wohl schon kochen ;) Die Klimaanlage bräuchte man im Normalfall auch eher nachts.
    Und beides hast du zudem ja noch nicht ;)


    Grüße

    Hallo!


    Du schreibst "Neuer Zähler wird beim EV beantragt"? Du hast also noch keinen Rücklauf-gesicherten und auch keine Zusage für einen solchen? Der VNB will aber ganz sicher wissen wozu. Was sagst du dann? 8)


    Bei der geschilderten Grundlast ist 1,5 kWp ewas viel "Eigenbedarf", die WP wird ja auch nur im Winter richtig genutzt.. Selbst mit der künftigen Pool-Pumpe ist das von April bis August m.E. viel zu viel - Der Zähler dreht da praktisch nur rückwärts :-?


    Grüße