Beiträge von Steve2014 im Thema „Sonnenbatterie (Wirkungsgrad Akku und Eigenverbrauch)“

    (Die Argumentation hinkt. Die Erzeugung ist in Bezug auf die Ladeverluste nicht relevant sondern die Ladung des Speichers. Sonst kannst du mit zehnfacher Anlagengröße argumentieren, dass das gerade mal 0,42% der erzeugten Energie entsprechen würde... Wie viel hast du in den Speicher geladen ist die richtige Frage - steht sicherlich schon oben, daher in Klammern um keine Diskussion zu starten.)

    Ja..nein. Sie hinkt insofern nicht, da hier die üblichen verdächtigen Foristen immer wieder mit dem vermeintlichen Totschlagargument vom bösen Speicherbesitzer ums Eck kommen, der so wahnsinnig viel Energie zum Fenster raus bläst, statt sie der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Und das ist eben falsch, da es
    1. im Verhältnis zur erzeugten Energie eher wenig ist (die erwähnten 4,2%) die
    2. zumindest in meinem Fall, auch nicht zum Fenster raus geht.

    Kann mir jemand erklären, wie ich die Daten bei der Sonnenbatterie überhaupt auslesen kann. Es gibt einen alten und einen neuen Zugang bei Sonnen. Im neuen Zugang finde ich keine Daten hierzu, das fällt also raus.


    Im alten Forum wiederum finde ich sehr große Excel Tabellen, verstehe aber nicht, wie ich diese aufbereiten kann, damit ich die Beladung und Entladung rauslesen kann. Danke und Grüße Steve

    Danke für deinen Beitrag. Leider hatte ich mich im Voraus auf die Gespräche mit meinem Soliteur und 2 Aussagen von Sonnenkunden verlassen - den Thread hier kenne ich erst seit jetzt.


    Für eine freie Meinungsbildung ist es toll, die Infos zu haben. Jeder kann mit den Informationen frei entscheiden; ich freue mich diesbezüglich auf jeden eurer tollen Kommentare, herzlichen Dank dafür.


    Es ist allerdings schon interessant hier zu erfahren, dass Sonnen die Daten jetzt nicht mehr zur Verfügung stellen möchte. Warum kann sich dann jeder selbst Gedanken zu machen. Mir fiel schon vom alten auf den neuen OnlineZugang ein dünneres Datenmaterial vorhanden ist. Lässt uns das Thema vorantreiben und offen austauschen.


    Danke Steve

    Also 500-600 kWh jedes Jahr im Klo (bzw. im Speicher) runterzuspülen, das ist schon mal ne Hausnummer. Sowas verrät einem der Solarteur nicht :lol:

    Die hätte man auch einspeisen können, das gäbe Einspeisevergütung und der Strom würde den Nachbarn zugute kommen, wo er Kohlestrom verdrängt. Zusätzlich muss man auf den als Speicherverluste selbst verbrauchen Strom Umsatzsteuer abführen. So belastet der Speicherverlust die Kasse mit 11 + 5 = 16 Cent je kWh, in 20 Jahren rund 2000 Euro, die die Sinnhaftigkeit einer solchen Lösung noch weiter in die Ferne rücken lassen.

    Exakt so sehe ich das auch. Das ist weder ökonomisch noch ökologisch sinnvoll.


    Ich bin derzeit sehr verärgert.


    Danke Steve

    Also habe ich über den neuen bzw. alten Online-Zugang diese Daten nicht greifbar ;-(. Saftladen - das spricht natürlich gegen Sonnen. Sowas ärgert mich; von einem Ladeverlust hatte damals niemand gesprochen. Und 20% wäre ja auch irre viel Ertragsausfall (also weniger Einspeisevergütung) - damit rechnet sich die Batterie ja noch schlechter als schlecht.

    Wieso ergeben 20% Ladeverlust „irre viel“ Ertragsausfall?

    Was für einen Wirkungsgrad Laden-Speichern-Entladen hast Du erwartet?


    Gruß

    Danke für die Rückmeldung.


    Ich hätte einen Verlust von unter 10% erwartet. Grüße Steve

    Hallo Klaus44,


    das ist absolut richtig. Ich spreche vom alten und neuen Portal. Daneben habe ich die aktuelle, du sagst neue App.


    Mein Solateur hat mir gesagt, er wüsste nicht, wie ich die Daten ziehen könnte, denn das sei nirgends aufrufbar. Vor Installation hatte ich jedoch konkret nach dem Verlust gefragt und die pauschale Rückmeldung gegeben, dass keine großen, nicht spürbar, ist. Jetzt bin ich verwirrt. Deshalb auch die Bitte mit der Hardcopy bzw. des persönlichen Austauschs.


    Danke und Grüße Steve

    Die Tabelle mit den 6 Messwerten sieht man nur in der alten App. Deren Symbol ist ein weißer Kreis auf einem schwarzen Quadrat. Man kann sie nicht mehr herunterladen.

    Die neue App findet man unter: my.sonnen.de und ist identisch mit dem neuen Portal.

    Mit obgier Adresse komme ich auf den neuen Online-Zugang.


    Also habe ich über den neuen bzw. alten Online-Zugang diese Daten nicht greifbar ;-(. Saftladen - das spricht natürlich gegen Sonnen. Sowas ärgert mich; von einem Ladeverlust hatte damals niemand gesprochen. Und 20% wäre ja auch irre viel Ertragsausfall (also weniger Einspeisevergütung) - damit rechnet sich die Batterie ja noch schlechter als schlecht.


    Könntest Du mir eine Hardcopy der Daten mal senden - das wäre sehr hilfreich. Meine eMail grefi@web.de - also nur, sofern das für dich i.O. ist. Danke und Grüße Steve

    Hallo Steve2014,


    vom Sonnen Support habe ich kürzlich erfahren, daß es die bisherige App für Neukunden nicht mehr gibt. In dieser ist eine Tabelle mit 6 Messwerten, unter anderem geladene und entlädene KWh.

    Für Neukunden gibt es nur noch eine stark abgespeckte App. Angeblich wurde das von den kunden so gewünscht. Diese erste Version soll aber noch den Kundenwünschen angepasst werden.

    Ich habe jedoch den Verdacht, daß der Kunde nicht mehr auf Anhieb sehen soll, wie schlecht der Wirkungsgrad bei geringen nächtlichen Lasten ist.

    Danke für die Rückmeldung, Klaus44. Ich habe den alten und den neuen Online-Zugang. Habe dabei auch schon festgestellt, dass der alte Zugang irgendwie mehr kann.


    Wo kann ich dort diese Angaben rauslesen? Vielleicht finde ich diese Daten dort.


    Deine Vermutung ist Hammer und vermutlich wird da was dran sein. Ich finde es auch bedenklich, dass ich die Autarkie ohne Batterie nicht rauslesen kann.