Beiträge von P2063 im Thema „Konzept für KfW40 Plus Neubau“

    wurde mir beim Hauskauf unabhängig voneinander von mehreren Verkäufern verschiedener Bauträger so gesagt und sogar diverse Bankberater haben der Behauptung zugestimmt, dass sich die 40/40+ Förderung nicht lohnt. Aber selbst wenn die Funktion nicht verplombt/deaktiviert oder sonst wie eventuell umkehrbar außer betrieb gesetzt wird, die paar € sind den Ärger nicht Wert den man im worst case hat wenn man es verbotenerweise nutzt.

    Mit einem KfW 55/40/40+/Passivhaus habt ihr sicher auch eine Lüftungsanlage. Mein Tipp daher: NICHT die Förderung von 40/40+/Passiv beantragen. Der Grund ist ganz einfach der, dass man dann die Klimafunktion der Lüftungsanlage nicht mehr verwenden kann, die wird verplombt.


    Wir haben dieses Jahr ein Haus gebaut, das von der Dämmung her eigentlich 40+ entsprechen würde, aber nur KfW55 beantragt. So haben wir für knapp 1/3 des Hausbaukredits eine schön lange lange zinssichere Laufzeit. Der Mehraufwand rechnet sich nicht, bei 40(+) wären uns von den zusätzlichen 5000€ Tilgungszuschuss durch die nötigen Gutachten/Prüfungen etc grade mal 300€ übrig geblieben.


    Absolut unwirtschaftlich, für 300€ habe ich dann lieber die Klimafunktion (auch wenn das nur ca 3°C aus macht, allein die dadurch stattfindende Luftentfeuchtung sorgt im Sommer schon für ein wesentlich angenehmeres Gefühl im Haus).