Beiträge von Bauheini im Thema „33378 | 27kWp || 1162€ | LG“

    Hab ich gerüchteweise schon vernommen :D


    Sagt mal, kann man eigentlich kWh/kWp von Anlagen in gleichen Regionen direkt miteinander vergleichen?
    Ich denke eher nicht, da sich das Wetter / die Wolkensituation ja nicht identisch verhält, aber es wäre schon interessant zu wissen, ob ich eine effiziente Anlage habe oder nicht... Kann man das anders feststellen, außer einem Vergleich mit PVGIS Prognosen?


    VG,
    Peter

    So dat Dingen läuft :juggle:
    Was noch fehlt, ist das eine beschädigte Modul und die Kommunikation über das Web. Das kommt die nächsten Tage.


    Ich bin, glaube ich, am düstersten Tag der letzten Wochen (07.10.2017) um 9:37 Uhr live gegangen und habe an dem Tag doch noch 11 kWh mit 22,08 kWh (0,4982 kWh/kWp) produziert. Am 08. Oktober waren es dann 37 kWh (1,657 kWh/kWp).


    Mal sehen, wie das weiter geht. Nervig ist aktuell die ständige Rennerei in den Keller, wenn ihr wisst, was ich meine :mrgreen:
    Aber mit der Anbindung an das Webportal sollte das Geschichte sein.


    VG,
    Peter

    Zitat von smoker59


    Das "sym" bedeutet soviel, daß alle 3 Tracker symetrisch belegt werden müssen, damit 345 Volt Stringspannung zum Erreichen der DC-Nennleistung ausreichen. Bedeutet also z.B. Tracker 1: 2x10, Tracker 2: 2x10 und auch Tracker 3: 2x10 :idea:
    Für den Fall der unsymetrischen Belegung steht da folgendes:


    .
    Das heisst, daß bei deiner geplanten Belegung auf Ost 2x10+2x10 und auf West 2x10+1x10 verstringt wird. Folglich benötigen 2 Tracker eine Mindestspannung von 450 Volt und einer mindestens 250 Volt :idea:


    West wäre am Piko 3x10 gewesen, falls das eine Rolle spielt. Und wenn ich das richtig verstehe, hat der Fronius ja nur zwei MPP-Tracker, so dass nun Ost 4x10 | West 3x10 wäre. Oder ist das falsch?


    VG,
    Peter

    Zitat von smoker59


    Da hätte m.E. ein SMA STP 20000TL-30 hingehört, dessen Bemessungseingangsspannung liegt niedriger wie die des Piko 20 und der kommt auch mit geringeren Stringspannungen deutlich besser zurecht.
    Ein Fronius Symo 17.5-3-M hätte bei Ost/West mit DN 45 ° und 70% hart ebenfalls hervorragend gepasst.
    *Am Piko 20 hätte mit Sunpower 3x13+2x14 ganz gut gepasst. 15er Strings passen schon nicht mehr :idea:


    Hallo smoker59,


    habe Deine Anmerkungen an meinen Solarteur weitergeleitet und gebeten, das nochmal zu prüfen. Er hat daraufhin folgendes geantwortet:

    ...habe die ganze Sache im Detail gecheckt.
    Der Kostal hat einen min. Spannung von 345V nicht 515 V da wir 3 MPP Tracker belegen.
    Richtig ist jedoch das der SMA und Fronius etwas besser mit niedriger Spannung klar kommen.
    Auslegung bleibt bei 3*10 West und 4*10 für Ost. Eine andere Konstellation ist auch hier nicht möglich bei der Modulanzahl.
    Ein unabhäniges Ausegungstool wirft für den Fronius das beste Ergebnis aus. Die Ergebnisse pro Jahr haben eine max. Differenz von 65 kWh pro Jahr. Ich empfehle eine Fronius symo 20.0. Mit Fronius Energy Meter zur Eigenverbrauchsvisualisierung und dynamischen 70% Drossel. Ein Fronius 17.5 ist nur geringfügig günstiger. Mit dem Symo 20.0 haben wir mehr Wirkleistung. Im Anhang das Angebot der vereinbarte Preis bleibt gleich.


    Für Deinen Input danke ich Dir nochmal ausdrücklich. Ich werde das nun so beauftragen.


    VG,
    Peter

    Soooo...


    Auf den letzten Metern hat sich dann doch alles anders entwickelt, als ich das am Anfang des Projektes gedacht habe. Die Gründe sind vielfältig, aber letztlich waren Optik und Qualität die ausschlaggebenden Faktoren. Auch nicht zu unterschätzen war die Liefersituation bei den LG Modulen, die mittlerweile auf Oktober geschätzt wird sowie der Willen des Solarteurs, uns als Kunden gewinnen zu wollen.


    Meine Frau und ich haben am Samstag lange auf der Terrasse gesessen und die diversen Alternativen abgewogen. Zehnmal ums Haus gegangen, für und wider abgewägt und die Rangliste unserer Prioritäten final geschärft. Letztlich war für sie wichtig, dass wir die Ästhetik unseres Hauses nicht zu sehr durch die Anlage belasten. Für mich war neben der Optik vor allem die Qualität der Module entscheidend. Wir hatten ein sehr gutes Angebot hier aus dem Forum mit LG Modulen (danke nochmal!!!), aber der Solarteur aus dem Nachbarort, der schon bei zwei meiner Kollegen installiert hat, wollte uns unbedingt als Kunden gewinnen. Das ist bei keinem so deutlich geworden wie bei ihm. Nachdem wir ihm für die Q-Cells abgesagt hatten, kam er nochmal mit Sunpower Modulen auf uns zu und hat sich hier viel Zeit genommen, die Varianten zu diskutieren.


    Wir hatten uns dann am Samstag Morgen nochmal LG, Q-Cells, Aleo und Sunpower Module angesehen und der optische Favorit war sofort klar - Sunpower. Dazu die 25 Jahre Produktgarantie mit kostenlosem Austausch defekter Module und die überzeugende Konstruktion der Zellen mit solider Kupferbeschichtung auf der Rückseite war uns den Mehrpreis wert. Letztlich haben wir uns für eine 22,4 kWp Anlage mit 70 Sunpower SPR-E19-320 black Modulen und Kostal Piko 20 entschieden. Schletter Montagesystem, Piko BA Sensor sowie AC und DC Überspannungsschutz, Gerüst und Anschlüsse inklusive kommen wir auf einen Preis von 1.384 Euro/kWp. Auch wenn das betriebswirtschaftlich nicht die rentabelste Entscheidung war, für das Gefühl war es die Richtige.


    Aufgrund der hohen Spannung bei -10° von 70,98V werden auf der Ostseite zweimal 2x10 und auf der Westseite einmal 3x10 Module verstringt. Ergibt 710 Volt an allen MPP-Trackern.


    Ich danke allen, die hier so viel Geduld mit mir hatten und ihre Zeit investiert haben und bitte um Nachsicht, wenn ich nicht alle Ratschläge umgesetzt habe.


    BIlder der Anlage stelle ich gerne zur Verfügung sobald das Ding auf dem Dach ist :mrgreen:


    VG,
    Peter

    Zitat von Red5FS

    JschulzeP
    Bist du bei den Angeboten dabei? Oder kannst aus dem Stand heraus für den TS ein Angebot machen ;)


    Bauheini
    Ran an Speck [emoji41]


    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk


    Isser nich. Aber ich will hier jetzt auch einen Knopf dran kriegen und finde es nicht fair alle hinzuhalten. Wenn ich jetzt nochmal ein Angebot einhole, dann bin ich frühestens Ende nächster Woche soweit - zumindest aus der Erfahrung bisher...