Beiträge von muddy im Thema „Umzug vom RPi B auf RPi 3“

    Zitat von currock

    Der VZ läuft hier auf dem RPi B seit April und funktioniert prima. Es ist ein IR-Lesekopf von Udo dran, die Netzwerkanbindung erfolgt über eine Wlan-Stick.


    Da die Berechnung der Statistiken doch etwas lange dauert, wollte ich das alles auf einen RPi3 umsiedeln. Ein dd von der SD auf die micro-SD ging nicht, da die Kartengröße ein paar Bytes kleiner ist.
    Nach manueller Anpassung und Kopieren der einzelnen Dateien startet der VZlogger zwar, aber die bisher gesammelten Daten sind nicht mehr da.
    Hier zeigt sich noch ein Nachteil von Linux: Da die ganze Sache seit April ohne Eingriffe lief, und ich einen haufen anderer Sachen gemacht habe, ist mir abhanden gekommen, wie das alles eingerichtet wurde. Daher habe ich das noch nicht versucht und muss noch mal ganz von vorne anfangen, wenn sich das System nicht einfach auf die neue Hardware transportieren lässt.


    Hat schon jemand seine Installation auf einen neueren PI übertragen? Was ist dabei zu beachten?
    Ich bin gerade dabei, die MySQL-Datenbank zu exportieren und auf anderen Rechnern zu importieren, um damit Erfahrungen zu sammeln. Kann dazu jemand Erkenntnisse liefern?


    Wenn das dd auf die microSD Karte nicht ging, dann nimm doch eine Nummer größer. Kannst ja von z.B. 8 GB auf 16 GB kopieren und danach das Dateisystem vergrößern. Die größeren Karten kosten ja inzwischen auch nicht mehr wirklich mehr.
    Wenn Dir die SD-Karte generell zu langsam ist, dann hättest Du mit dem RPi3 auch einen Vorteil, denn der kann von SSD starten, ohne dass eine SD-Karte anwesend sein muss.
    muddy.