Beiträge von McQ

    PVsol spricht auch von 35° bei exakter Südausrichtung. Wobei zwischen 33, 34, 35, 36, 37° eigentlich kein Unterschied besteht (max. 1 kWh/kWp*a). Ich denke über die Wahl des Wechselrichters lässt sich mehr "optimieren".

    Moin,


    früher konnte dir das PVsol genau sagen. Muss man heute wohl manuell ermitteln, sollte aber keine fünf Minuten dauern. Die Frage wäre aber:


    Willst du den maximalen Ertrag in Hinblick auf die Erzeugung oder etwa die Maximierung des Eigenverbrauches?

    Heute morgen gab es folgende Meldung:


    "aufgrund Lieferverzögerung durch den Hersteller, hat sich der Liefertermin für den SMA Sunny Home Manager 2.0 auf voraussichtlich den 28.04.2017 verschoben"


    SMA muss die Auslieferung der ersten Geräte nach hinten schieben. Also alles wie immer.

    Moin,


    grundsätzlich bin ich persönlich der Meinung, dass Produktgarantien mit Vorsicht zu genießen sind. Im Zweifel musst du als Kunde ja die Demontage, Verpackung, Transport, und Montage von neuen Modulen bezahlen. Übertrieben gesagt kann man dann auch gleich neue Module kaufen.


    Ich würde empfehlen einfach mal die Garantiebedingungen der Hersteller zu lesen. Da wird bestimmt jede Menge eingeschränkt.Auch der Gerichtsstand kann im Fall der Fälle von Interesse sein.


    Ich denke aber, dass man sowohl bei Hanwha QCells als auch bei Solarworld nicht ganz viel verkehrt machen kann.

    Moin,


    grundsätzlich darfst du natürlich deine Module verkaufen wem du willst. Wem solltest du einen Entsorgungsnachweis schulden?


    Ich denke dass bei Anlagen aus diesen Baujahren die Einspeisevergütung direkt an die Erzeugungsanlage gekoppelt ist. Das wäre dann der kleinteiligste Stromerzeuger, sprich jedes einzelne Modul. Lass dich hierzu am besten von einem Fachanwalt beraten. Das kostet einmalig nen schlanken Taler und die bist auf der sicheren Seite.


    Ich kann mir schwirig vorstellen, dass man in einem Abwasch mit neuen Modulen an einen anderen Standort umziehen kann.

    Zitat von pegleg


    Soweit ich das Überblicke sollte in heutigen Zeiten bei Anlagen die mit Einspeisevergütung wirtschaftlich arbeiten wollen
    sehr auf deren Effizienz geachtet werden.


    Das trifft doch immer zu. Nicht bloß in der heutigen Zeit. Vor sagen wir mal drei, oder fünf, oder acht Jahren wollten auch die wenigsten Leute Geld verbrennen!


    Du willst doch bestimmt so wenig wie möglich Geld investieren, dafür aber das meiste Geld verdienen. Und am besten dazu noch eine lebenslängliche Garantie haben, oder?