Beiträge von spooky0815

    warum? Mein EFH hat eine Grundlast von ca. 300 Watt, die 24h durchgehend anliegen. Und es bietet sich natürlich an, hier die Nachtzeit sowie die Zeit am frühen morgen + Abend batterieseitig zu stützen.


    Was wird ein solches Projekt kosten. Gibt es konkrete Systeme, die ich mir mal anschauen könnte bzw. die empfehlenswert sind. Ich weiß aktuell nicht, wonach besonders zu achten ist, und wie die Systeme offiziell heißen...AC-Speicher ist etwas allgemein :)

    Hallo,


    ich betreibe aktuell 2 PV Anlagen auf Garage und Hausdach mit insgesamt knapp 20kw Generatorleistung. Zum Einsatz kommen Fronius Symo Wechselrichter.


    Nun möchte ich möglichst unkompliziert ein 5-10 kwh Speichersystem ergänzen, um die Grundlast im Haus auch über Nacht zu erschlagen bzw. einige Verbraucher zu puffern.


    Da die beiden Wechselrichter in der Garage und im HWR sitzen, suche ich ein wirtschaftliches AC-System, welches möglich einfach in der Stromverteilung eingeklingt werden kann und bei Stromüberschuss die Akkus lädt.


    Gibt es von den Community-Experten Hinweise für gute / wirtschaftliche Systeme? Ich hätte am liebsten ein hübsches "Kistchen", bei dem Laderegler, Energiemanagement, etc. bereits integriert sind. Platz im HWR nahe der Stromverteilung wäre da.


    Evtl. ist meine Idee ja nicht nur Wunschdenken :) ... ich freue mich über jeden Tipp.


    vG und DANKE

    Hallo,


    ich bin gerade beim meiner Dachanlage. 2 Seiten mit je 20 Module. Seite eins ist fertig und läuft. Seite 2 ist noch offen, Kabel sind im Wechselrichter schon angeklemmt.


    Nun habe ich auf MPPT2 eine Geisterspannung von ca. 150 bis 180V ... 0mA Stromstärke.


    Wie kann das sein? Habe ich einen Fehler gemacht oder ist das normal?


    Danke für Eure Hinweise.


    VG

    Ich denke solche sinnlosen Diskussionen können wir hier abbrechen - wenn es auf dem Niveau weitergeht, kommt nur Unsinn heraus. Wir haben Deine fachlich-sachlichen Argumente verstanden.


    @Mods: bitte Beitrag schließen.

    Zitat

    also ich hatte noch keine Anmeldung bei der eine Konformitätserklärung für ein PV Modul gefordert gewesen wäre.


    Das freut mich für Dich - aber leider repräsentierst Du nicht alle Mitbürger. Vlt. hattest Du Glück oder ich Pech... Bei mir wurde bspw. für ältere Grundfos-Module explizit die Konf.erklärung (siehe Anhang Seite 2) abgefordert.


    Also bitte mal "runterkommen" und andere Erfahrungen / Meinungen zulassen.


    Zum Rest äußere ich mich nicht weiter.


    VG

    Zitat von jodl


    du hast sicher eine Menge Erfahrung bezüglich EEG Anmeldung, vielleicht kannst du mir erklären was da warum "natürlich ein heißes Eisen" ist, und wie sich dieses auswirkt?


    1. Ja, ich habe bereits 5 EEG Anmeldungen selbst durchgeführt bzw. begleitet. Daher habe ich zumindest etwas Erfahrung. Und allen Anträgen war gemeinsam, dass ich Konformitätserklärungen und techn. Spez. der PV-Komponenten belegen musste. Ohne Label ist das nicht möglich.


    2. Ich frage mich, warum hier schon wieder ein solch aggressiver Unterton sein muss. Warum wird nicht normal gefragt, sondern gleich wieder "gepöbelt". Sorry, ich finde das nicht angemessen.


    Trotzdem danke für die Hinweise.

    nein.. Aleo, Canadian, auch Q-Cells habe ich schon ohne Label angeboten bekommen.


    bei der EEG Anmeldung ist das natürlich ein heißes Eisen - aber dennoch würde ich zumindest Erklärungen haben wollen, warum Hersteller die Panels ohne Label ins Lager stellen und diese dann vor dort über Umwege in den Markt kommen sollen.


    Für mich klingt das eher wie technischer Ausschuss, der der Verschrottung entzogen wurde. Technisch Defekte Panels wären dann der Super-Gau.