Beiträge von reimer22

    Zitat von jodl


    Mir hat das Haus 1995 (steht auf der Unterseite der alten Ziegel) nicht gehört. Was damals die Regeldachneigung der Ziegel war vielleicht etwas anderes. Zulässig sind die Ziegel ja bis 10 Grad gem. Spec. Ich gehe aber davon aus, das es ein Dachdecker gedeckt hat und die Regeln der damaligen Technik beachtet hat. Vielleicht gab es damals nicht diese Zusatzanforderungen.

    Zitat von michi_k

    Was willst Du mit einer Zulassung bei einer selfmade Montage? Wenn das Band mit dem Bügel auf den Ziegel gedrückt wird, dann wird es vermutlich halten, sonst halt nicht. Denke bei dem Dach wird sowieso ein dichtes Unterdach vorhanden sein, muss aber geprüft werden.


    Ich würde mir Gedanken über den 5mm Dachhaken machen, der wird bei der Spannweite und ein bisschen Schnee den Ziegel beschädigen.


    Eigentlich sind die Dachhaken nur für kurzfristige Montage gedacht. Also wenn es einen Ziegel zerstört setze ich einen neuen ein. Die kosten glaube ich 1€. Mittelfristig soll das Dach verändert werden.


    Und das Dach ist nicht mit einer Unterspannbahn abgedeckt. Allerdings gibt es auf der obersten Geschoßdecke eine Dämmung Mineralwolle 20cm.


    Ich habe mir jetzt mal diesen Haken bestellt.


    http://www.ebay.de/itm/260918719082


    Gibt es nicht irgendeinen super universalen Haken, der so anpassbar ist, das er mit flexen passen würde ?


    Also das Dach mit den Ziegeln ist ohne untere diffusionsoffene Dachfolie dicht. Das Haus ist schon älter daher kann ich sagen, das dieser Bereich des Daches (mit diesen Ziegeln) seit mindestens 1995 ohne Probleme ist. Einzig die Qualität der Dachziegel ist schlecht, da diese sehr weich sind und ich viele Abplatzungen habe.


    Der Standort ist DE 51429. D.h. keine starke Windlast und geschützt durch die Umgebung.Schnee gibt es schon ;)


    Ich glaube auch das die Dachneigung noch innerhalb der Specs. sind (Unterste Angabe des Winkels).

    Zitat von letsdoit

    Ich würde Standardedelstahlhaken schwer nehmen. Wenn du die passen einbaust musst du am oberen Ziegel die Nasen abflexen und evtl auf der Konterlattung etwas unterlegen. Wenn du hohe Schneelasten hast solltest du einen Blechziegel unterlegen.


    Ich habe mir diesen Dachhaken als Muster bestellt:
    http://www.ebay.de/itm/4-Stuck…15f6a3:g:CFsAAOSwgY9XeeRD


    Den Dachhaken gab es woanders für 2,90€/Stück.


    Der passt am ersten Bogen ganz genau, nur leider geht der folgende "Arm" schräg nach oben weg, dadurch liegt der Ziegel unten zu stark auf dem "Arm" auf und dieser hebt den Ziegel um ca. 1cm an. Da wird es dann mit dem flexen dünn.


    Das mit der Regeldachneigung stimmt. Das ist genau auf Kante genäht.


    alle: Vielen Dank für die Antworten.

    Hallo für unser Dach brauche ich Dachhaken. Das Dach ist ein Ziegeldach mit den Ziegeln "Flandern" von Röben und hat einen Winkel von 15 Grad. Also ziemlich Flach. 40x40 Aluprofile habe ich schon. Der Sparrenabstand ist 60 cm. Ich wollte so auf alle 1,2 m einen Dachhaken machen. Was für Dachhaken nehme ich da am Besten ? Vom Ziegel habe ich mal Bilder angehängt.


    Michael

    Die Module sind wahrscheinlich für 0 € noch zu teuer.


    a.) Der Unterbau kostet dich Faktor 4 gegen aktuelle Module.
    b.) MC3 Stecker
    c.) Faktor 5 Anschlussmaterial
    d.) Abgelaufene Lebensdauer 12/20
    e.) Risko Defekt wegen Lebensdauer erhöht
    f.) Trafowechselrichter
    g.) Aktueller €/Watt Preis 117€/260W = 0,45 €/Watt
    h.) Degradation wahrscheinlich nicht besser als 40 Wp


    Ausser in bestimmten Situationen macht es keinen Sinn.


    Michael