Beiträge von remag


    Also ich war schon der Meinung daß aufgrund des relativ flachen Daches um die Mittagszeit von beiden Seiten Strom kommen würde ? Aber mir ist schon klar auf niedrigem Niveau, weil wie du ja schon sagtest, die Sonne nicht auf beide Seite passend einstrahlen kann.


    Zum Belegungsplan: Es wurde mir halt so gesagt, und ich habe es auch nicht weiter hinterfragt.
    Wie gesagt ich werde die Unterlagen anfordern.


    Das mit den Wechselrichtern werde ich auch mal ansprechen.

    Zitat von smoker59


    71 kWp, davon 70% = 49,7 kW PLUS 10 % Blindleistung macht 55.2 kVA benötigte Wechselrichterleistung :idea:
    Passt also für 70% hart PERFEKT :!:
    Oder ist hier ein RSE vorgesehen :?:


    Ok, habe ich jetzt verstanden, dann werde ich die Unterlagen mal anfordern.

    Zitat von MBIKER_SURFER

    Moin,


    Beiträge kannst nur 1 Stunde editieren (glaube ich) - vllt. auch 2. Dann ist es vorbei. Macht ja auch Sinn.
    Einfach formlos hier in Deinem nächsten Post mitteilen.


    Ok, dann hat sich das erledigt :D
    Also ich habe da von 2 Angeboten etwas vermischt, weil der 2. Anbieter bestimmte Kosten separat ausgewiesen hat.
    Die waren im 1. Angebot in den 1000,- Euro drin.


    Zitat von MBIKER_SURFER


    Es war ja zunächst mal die Frage der geplanten Verstringung. Das willst Du nicht hören, oder??
    Warum frage ich? Du hast Kostal WR - da ist die Verstringung sehr wichtig, da Du sonst locker mal 2% Jahresertrag verlierst.
    Alternativ könntest z.B. 2 X PVI (ABB) 27.6 einsetzen..
    Stell doch mal den Dachbelegungsplan ein!


    Doch ich höre alles gerne, aber bei vielen Fragen auf einmal kann auch mal was untergehen :(
    Verstringung weiß ich nicht 100%ig was das ist, ich habe dazu auch keine Informationen im Angebot bekommen.
    Auch einen Dachbelegungsplan habe ich nicht dazu bekommen.


    Wie können 2 x 27,6 eine 71 kWp Anlage abdecken ? Noch dazu mit kleinem Überhang auf der Westseite ?

    Nochmal wegen den Wechselrichtern:
    Ich habe das so verstanden das 20er Wechselrichter die "größten" brauchbaren sind.


    Weil der nächste Sprung wären 50er, und die sind eher für wesentlich größere Anlagen gedacht.


    Das haben aber 2 verschiedene Firmen unabhängig voneinander behauptet und daher habe ich das nicht in Frage gestellt.

    Ok, wollte keine Verwirrung stiften,
    ich bin aber unfähig den ersten Post zu editieren :oops:


    Wie geht das ?


    Blöderweise habe ich 2 Angebote vorliegen und da etwas vermischt von den Preisen, das wollte ich ändern, genauso wie die
    Anzahl der Wechselrichter falsch angegeben ist.

    Es sind insgesamt 247 Module, 137 auf Westen, 110 auf Osten.
    Was ist an den 4 WR falsch ?


    Der Preisunterschied zwischen Mono-Poly ist auf kWp ja nicht vorhanden, das wunderte mich etwas.
    In Summe ist der Preis natürlich höher weil die Mono-Module ja mehr Leistung haben.


    Poly = 65 kwp = 65.000€
    Mono = 71 kwp = 71.000€


    Das ist ja genau mein Problem bzw meine Frage, ich habe 6kw mehr Leistung, aber auch 6000€ höhere Kosten.
    Durch den hohen Eigenverbrauch vor allem um die Mittagszeit würde ich daher zu den Mono tendieren um den Netzbezug
    in Grenzen zu halten.

    Moin,
    stimmt mein Fehler bzw Unwissenheit, Wandlermessung ist sowieso bei uns im Betrieb.
    Die Prognose mit 1080 habe ich von PVGis, aber ich glaube da habe ich Süden eingestellt weil ich nicht wusste wie
    ich das mit Ost-West einstellen kann (bei PVGis)
    Das Angebot vom Solarteur geht von 900 kWh/kWp aus, laut seiner Aussage aber eine konservative Schätzung die mit
    Sicherheit übertroffen wird.
    Der Preis ist komplett all inkl., sogar mit Mazari Metalldachplatten (die kosten allein 4000€)
    Laut Aussage Solarteur: bessere Verbindung mit Dachstuhl, wird direkt mit Pfette verschraubt,
    ersetzt einen kompletten Dachziegel, somit auch kein Einschneiden/Flexen von Dachziegeln.
    Erschien mir sinnvoll.
    http://www.marzari-technik.de/…marzari_technik_leutkirch


    Beziehst du deine 950 € auf die Poly Module ?


    WR muss ich noch ändern, es sind 4 WR, 3x20 und 1x10, soweit ich weiß 1x10 und 1x20 für die Ostseite und 2x20 für die Westseite (meintest du das mit Verstringung ??)


    Mfg Stefan

    ...Hallo erstmal,


    ich interessiere mich für oben angebotene Anlage und würde gerne eure Meinung zu den unterschiedlichen Modulen
    Mono/Poly hören.
    Der Preis pro kWp ist ja relativ nahe beieinander, die tatsächlichen Mehrkosten sind ziemlich genau 6000€ für die Mono.


    Zum Gebäude, die Ausrichtung des Gebäudes ist genau Ost-West, die Module sind hälftig auf beide Dachseiten verteilt.
    Keine Verschattung.
    Es handelt sich um ein Produktions- und Einzelhandelsgebäude (Metzgerei mit Großküche) mit 2 Wohnungen (2x2 Personen)
    Der Eigenverbrauch des Stroms sollte von Mo-Sa relativ hoch sein. (Schätzung 80-90%)
    Sonntag wäre nur Grundlast und 2 Wohnungen, rest würde eingespeist.


    Ich hoffe ich habe alles wichtige angegeben.
    Danke im Voraus für eure Meinungen.
    Gruß Stefan