Beiträge von remag

    Da ist einer der sich ganz genau auskennt und dann nach 5 Jahren Pleite ist. Da kauft man sich aber auch Fahrzeug das zur Firma passt und nicht weil es gerade Mode ist.

    Danke, man sieht eher daß du keine Ahnung von gewerblicher Liquiditätsplanung und Steuerrecht hast.

    Wenn eine Firma alles Cash kaufen müsste was so an Maschinen (und da gehören auch Fahrzeuge dazu) rumsteht, dann müsste man ganz schön lange sparen bis man wieder ein neues Fräszentrum für 3 Mill kaufen kann. Ist halt blöd wenn man seinem Kunden erklären muss daß man noch 3 Jahre auf die neue Maschine sparen muss. Ich vermute mal der Kunde wird sich einen anderen Lieferanten suchen (nämlich den, der die Maschine least wenn er eine zusätzlich braucht)


    Von Steuern ganz zu schweigen, die Abschreibungen sind teils viel zu lange, da ist die Maschine meist schon Schrott.

    Mit Leasing hast du eine Sofortabschreibung die eher der Realität entspricht.


    Von Bilanz und Rating werde ich dir dann auch nicht viel erzählen müssen.

    Bei dir ist es ja ganz einfach: ich habe 40.000 Euro auf dem Konto, dann kauf ich mir den M3.

    Deine Haushaltskasse kannst du halt nur nicht mit einer Bilanz vergleichen.

    Leider hat sich der Solarteur bisher nicht die Mühe gemacht und die genauen Maße berücksichtigt. Deswegen ergab sich trotz der Vorgabe das Dach vollzumachen diese Aufteilung.

    Ich kann dir nur empfehlen einen größeren Solarteur zu suchen, die das wirklich professionell machen und nicht so ein bißchen nebenbei. Wenn du willst, meinen kann ich empfehlen. Kommt aus 84518

    Und dann selbst ein bißchen Hand anlegen, genau messen, genau sagen was man will.

    Anzahl, Hersteller, Watt pro Modul. Ordentliche Bilder machen und dann einfach per E-Mail Anfragen an die Solarteure schicken. Die haben einfach keine Zeit sich das vor Ort anzuschauen um ein Angebot zu machen.

    Du musst soviele Info´s wie möglich liefern. (Wechselrichter Standort, Zähler Standort, Kabelverbindung Anlage-Zähler)

    Dann solltest du auch vernünftige Angebote zu einem vernünftigen Preis bekommen.

    Ich bin immer noch in der Diskussion mit dem Solarteur.

    Was ist denn von folgender Variante zu halten:

    310Wp-Module (Winaico)

    24 auf Süd und 8 auf Nord ( —> insgesamt also 9,9 kWp)

    In Verbindung mit einem Solaredge SE10K (oder reicht hier der SE8K)?

    Die Belegung wäre ok, unter den 10kwp zu bleiben wäre wohl bei dir sinnvoll.

    Solaredge würde ich weglassen, kostet viel und bringt dir nicht wirklich was

    Mir wurden jetzt von einem Solarteur spezielle Aluminiumziegel angeboten, die mehr Sicherheit insbesondere bei hohen Schneelasten bieten sollen.

    Was ist davon zu halten?

    Wie hoch ist denn die Gefahr, dass die normalen Ziegel kaputtgehen?

    Welche Ziegel hast du genau drauf ?

    Bei der relativ geringen Dachneigung kann der Blechziegel Sinn machen.


    Wo kommst du genau her ? Ich habe Blechziegel auf einem 22° Dach in 85570 Markt Schwaben.

    Bei so einer Sichtweise stelle ich mir als erstes die Frage wie alt der Schreiber solcher Zeilen ist?


    Natürlich war es früher einfacher, man musste sich nicht so sehr um den Umweltschutz kümmern.

    Und genau dieses müssen wir jetzt eben ausbaden

    Da hab ich wohl nen Nerv getroffen

    Genau solche Kommentare bringen keine Diskussion weiter und genau deshalb bin ich froh darum daß jeder seine Stimme hat. Ob und wie er Sie nutzt ist erstmal zweitrangig.

    Es glaubt immer eine Gruppe von Menschen was besseres zu sein als eine Vergleichsgruppe, das kann auch mal gefährlich werden.


    Abiturienten meinen sie sind was besseres als normalos

    Städter meinen sie sind was besseres als Landbevölkerung

    Bürohengste meinen sie sind was besseres als Handwerker

    Lieber an die Bildung. Jemand mit viel Bildung kann besser eine gute Wahl treffen als jemand, der eigentlich intelligenter ist, aber von den entscheidenden Fakten keine Ahnung hat.

    Grundsätzlich kann ich deinen Gedankengang schon verstehen.

    Aber vielleicht solltest du das einfach nochmal überdenken. Wer will denn entscheiden wer gebildeter ist oder wer intelligenter ist als jemand anderes ?

    Ich hasse eigentlich vergleiche mit der NS Zeit, aber wenn sich jemand über etwas anderes stellen will führt das meistens

    zu nichts gutem (Euthanasie, Konzentrationslager)

    Genau das ist der Sinn einer Demokratie daß Mehrheiten darüber entscheiden sollten was gemacht wird.

    Und vor allem ganz wichtig: daß man sich keine Stimmen "kaufen" kann. Nicht mit Geld, nicht mit Wissen und auch nicht durch Lebensalter oder IQ. Eigentlich ist das System so wie es ist: gut.


    Also wenn landwirtschaftlich geprägte Leute mehr Stimmrecht hätten als normale Arbeitnehmer hätte die CSU bei uns wieder die absolute Mehrheit. :ironie: