Beiträge von sauberli

    Hab mich mal bei ADS Tec umgesehen. Das wäre für meine "Mini-Anlage" mit Kanonen auf Spatzen geschossen und somit wieder kein sinnvolles Kosten-/Nutzenverhältnis.


    Scheint so, als wäre das eine theoretisch schöne Idee, aber praktisch (für meine Zwecke) nicht sinnvoll umsetzbar.

    Die Gewinnerzielungsabsicht ließe sich insgesamt darstellen. Speicher soll der BMZ ESS 7.0 sein, Wechselrichter von SMA, daher der Gedanke an SHM. Ist ja schon mal gut zu wissen, daß das nicht funktionieren würde bzw. nur mit erheblichem Programmieraufwand, was dann den Gesamtnutzen wieder in Frage stellt.

    Hallo zusammen,


    weiß nicht, ob ich hier richtig bin, sonst ggf. den Beitrag verschieben.


    Trage mich mit dem Gedanken einer Speichernachrüstung und der diesbezüglichen steuerlichen Optimierung.


    Grundsätzlich berechtigen nachgerüstete Speicher ja weder zum Vorsteuerabzug noch sind sie abschreibungsfähig für die Einkommensteuer, da es an der unternehmerischen Tätigkeit mangelt. Ausnahme: Mindestens 10% Einsatz für unternehmerische Zwecke, also Einspeisung. Ich dachte mir nun, die Speicherlösung so einzurichten, daß nachts mindestens 10% des gespeicherten Stroms eingespeist werden, um die unternehmerische Bedingung zu erfüllen.


    Dazu folgende Fragen:



      1. Hat das jemand schon mal so umgesetzt?
      2. Was hat das Finanzamt dazu gesagt?
      3. Läßt sich das technisch mit einem Sunny Home Manager lösen oder welches intelligente Gerät könnte die nächtliche Einspeisung regulieren?


    Besten Dank
    Steffen

    Nur zur Info: Nach Rücksprache mit SMA gibt es keine Möglichkeit mehr, Ertragsdaten manuell zu korrigieren. Und die Aufzeichnung startet grundsätzlich erst ab Registrierung.


    D.h. bei Neuinstallationen: Erst registrieren und dann in Betrieb nehmen. :|

    Hallo,


    nachdem ich letzte Woche meine Anlage in Betrieb genommen habe, habe ich mich auch beim Sunny Portal registriert. Anlagenüberwachung funzt soweit, Daten werden gut erfaßt.


    Allerdings fehlen die Ertragsdaten vor der Registrierung beim Sunny Portal. Kann man die irgendwie Nachpflegen. Früher gab es wohl mal eine Möglichkeit über Sunny Mail, aber keine Ahnung, ob es das noch gibt. Scheint jedenfalls nicht mehr zu funktionieren, wie hier vor vielen Jahren beschrieben.


    Danke
    Steffen

    Hallo zusammen,


    nachdem unsere PV-Anlage nun installiert wurde und ich die verschiedenen Anmeldungen und Formulare ausfülle stellen sich mir zwei Fragen:


    1. Fragebogen zur steuerlichen Erfassung


    Da wird nach dem Beginn der Tätigkeit bzw. dem Datum der Gründung gefragt. Hier muß ein Datum vor der Installation der Anlage erscheinen, nicht der Tag der Inbetriebnahme. Korrekt?


    2. Elster-Registrierung


    Ein Elster-Zugang ist von der ESt-Erklärung vorhanden. Muß ich jetzt für die PV-Anlage, insbesondere die UStVA einen neuen Zugang beantragen?


    Besten Dank für Eure Hilfe
    Steffen

    Wenn ich mal für einen Moment vom Kostenvorteil eines einphasigen WR abstrahiere und sage, ich möchte einen dreiphasigen, weil stabiler, längere Lebensdauer etc. Wie wäre das Angebot dann zu beurteilen. Was wäre die Optimierung aus Eurer Sicht, auch im Hinblick auf mittelfristig gewünschte Speicherlösung.