Beiträge von larikus

    Was ist das Problem genau ? Akkus sind voll und werden nicht entladen oder Netz springt nicht an bei SOC unter 20% ?

    Ja genau, beides.


    ESS Einstellungen:

    Modus: Optimiert (ohne Batterylife)

    Netzzähler installiert: ja

    Übersch. Solarladegerät-Leistung einspeisen: ja

    Phasenkompensierung: nein (hängt hinter E3/DC)

    SOC Mindestwert: 20%

    Wechselrichter-Leistung begrenzen: nein

    Fronius: nein

    Sollwert Netz: 20W

    Planmäßiges Laden: nein


    Die o.g. Einstellungen sind exakt so, wie Du sie beschrieben hast.

    Doch, bei auf "Standardeinstellungen zurücksetzen" wird ganau das verlangt.

    Nur den Assistenten entfernen reicht nicht, da arbeitet er weiterhin als ESS weiter.


    Ich habe es 2 Tage mit den verschiedensten Einstellungen probiert, hilft alles nix. Ich habe den Eindruck als ob bei ESS und ACin immer auf Netz geschalten wird.

    Ach ja, ich habe einen Multiplus II GX mit allerneuester Firmware, einen MPPT 250/60, ET340, und 3 Pylons.

    Hallo,

    da mein ESS ganz andere Vorstellungen für den Betrieb meiner Pylons hat, möchte ich ESS wieder löschen und mit Standardeinstellungen von vorne beginnen.

    Leider brauche ich ein Grid Code Passwort, welches ich nicht habe. Wie wird man das Teil wieder restlos los ?


    Hintergrund: Akkus voll, ESS geht auf Grid durchleiten, Akkus gehen in Idle. Das entspricht nicht meinen Vorstellungen von Eigenbedarf.

    hi.

    Zitat

    die hohe Stringspannung mit Vorteil im Winter ist auch weg.

    Welcher Vorteil ?

    Ich habe es schon mehrfach gelesen, z.B. hier:

    https://fullsol.de/blog/2019/0…chaltung-der-solarmodule/

    Zitat:

    Reihenschaltung, so verschalten die Profis

    Die Reihenschaltung hat wie beschrieben eine hohe Spannung anliegen, die bereits bei wenig Sonnenlicht anders als bei Parallelgeschalteten Solarmodulen, eine brauchbare Ladespannung erzeugen kann. Hier ist der positive Effekt der hohen Modulspannung spürbar und auch im Winter werden noch ordentliche Stromerträge verzeichnet.


    Beim E3DC habe ich auch eine Reihenschaltung mit IBC Modulen (nicht als Halbzellen) und bin damit vor allem im Winter top zufrieden. Der Speicher wird oft voll, ausser es ist wieder mal Nebel.


    Wenn ich nun zwei MPPT Regler nehme dann bin ich bei 450Euro. Mit dem 250/60 bin ich bei 650Euro.

    Vorteil mit einem Regler nur 2 Leitungen in den Keller, ansonsten 4 Leitungen. Ist schon nicht einfach die 2 getrennt runter zu bekommen und Platz unten an der Wand ist auch wenig . Dann kosten die Leitungen in 6mm2 auch Geld und die Stecker und die Sammelschiene wird größer und zwei Geräte an der Wand und mehr Platz.

    Ganz ehrlich: Ich kann den Vorteil nicht erkennen.


    Danke jedenfalls an e-zepp, mit dem 250/60 sind schon 200Euro gespart. Tolles Forum !

    Ich dachte die /60 werden auf Nennstrom dimensioniert.

    Nein, 6 Module gehen nicht, da die Terrassenüberdachung oben (Glas) nicht breiter ist. Und 4 Module schauen blöd aus, wie gewollt und nicht gekonnt.

    Du hast Recht, ein 250/60 würde reichen. Dann ist das Teil bis auf 20% Luft ausgelastet.

    Danke für den Link, aber für den Preisunterschied zum 250/60 bleibe ich lieber beim Victron. Dann ist alles Victron.


    Ich will mit den 1675Wp 3 Pylons (mache fassen sich jetzt sicher an den Kopf) laden, da ist ein Modul weniger schon relevant.

    Dies soll eine 1-phasige Halbinsel (zusätzlich zu einem E3DC 10,75kwh Speicher, 7,5 kwp) werden, die Grundverbraucher (Kühlschrank, Gefriertruhe, Lüftung, Netzwerkschrank, Hausautomation, Werkstatt) abdeckt. Im Sommer kriege ich sonst den Strom nicht weg.

    Ich setze das mal hier rein, damit ich keinen neuen Thread aufmachen muss.


    Vor der gleichen Frage stehe ich auch, allerdings:

    5xIBC Monosol 335, Leerlaufspannung 41,5V, Nennstrom 9,86A, Kurzschlussstrom 10,73A

    Ich möchte die Module in Serie schalten und deshalb der MPPT 250/100.


    Oder gibt es eine bessere Lösung ?


    Ich bringe leider nur 5 Module unter, da es eine Ergänzungsanlage ist. Auf der Südseite ist dann alles zugebaut.

    Achja, 48V -> Pylon ->Multiplus 2