Beiträge von herold

    Vielen Dank für die Antworten.
    Jetzt ist mir natürlich klar, daß eine Batterieladung bei noch 50ct Einspeisevergütung Unsinn ist.
    Daher soll es nun doch ein oder mehrere neue Wechselrichter für die 4 Strings geben.
    Am liebsten wäre mir 2 Stück Wechselrichter, da im Sicherungskasten auch 2 Sicherungen sind (Damals waren jeweils 1 Master und 1 Slave über diese abgesichert).


    Ist das so sinnvoll und welches Gerät ist zu empfehlen ?


    Danke Herold

    Zitat von kalle bond

    Leider kann ich dir kein Ersatzgerät anbieten.
    Trotzdem wäre es sicher nützlich, wenn du dem Forum sagen könntest, welche Module es sind - Wp, Uoc, Umpp, Impp, Isc, max U Werte nennen oder gleich das Datenblatt einstellen.


    Hier sind die Daten der Module:
    4 Strings a 13 Module Schott ASE 165-GT-FT/MC
    Pnenn 170WP
    Umpp 36V
    Impp 4,71A
    Uoc 44V
    Isc 5,25A

    Hallo ich brauche mal Hilfe von Euch.


    Einer meiner Wechselrichter ist wieder mal kaputt.
    Die Anlage 9KWp ist ~10 Jahre alt und es waren 4 Stück Siemens Sitop (Master/Slave) angeschlossen.
    Diese sind schon mal ausgetauscht worden und sind mittlerweile aufgrund von fehlenden Ersatzgeräten bunt gemischt.


    Ich möchte nun die Wechselrichter komplett umändern / neu errichten und zwar folgendermaßen, wenn möglich:


    1 Stück Wechselrichter für die vorhandenen 4 Strings zum einspeisen ins Netz ( ich bekomme noch ~50ct./KW/h) und nach Bedarf zur Akkuladung für evt. Stromausfallzeiten.


    Ist das möglich, und kann mir jemand hier aus dem Forum sowas anbieten ?


    Vielen Dank Herold